Geblitzt in der Probezeit – Was tun?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Welche Folgen hat zu schnelles Fahren für Fahranfänger?

Fahranfänger in der Probezeit zeigt den Führerschein
Fahranfänger in der Probezeit zeigt den Führerschein
In der Probezeit müssen Fahranfänger ganz besonders vorsichtig sein. Denn der Führerschein kann schneller wieder weg sein, als einem lieb ist. Nach einem sogenannten „A-Delikt“ bzw. zwei B-Delikten wird die Probezeit verlängert und ein Aufbauseminar angeordnet. Wer in der Probezeit geblitzt wurde und eine Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 20 km/h vorzuweisen hatte, der hat bereits einen „schwerwiegenden“ Verstoß vorzuweisen – mit den entsprechenden Konsequenzen.

Viele Fahranfänger wollen die Anordnung von weiteren Konsequenzen nicht gerne hinnehmen und überlegen, ob Sie , wenn Sie in der Probezeit geblitzt wurden, Einspruch einlegen sollten. Unter bestimmten Umständen und mit Hilfe eines Verkehrsanwalts kann dies gelingen und das Fahrverbot kann abgewendet werden.

Ich möchte meinen Probezeit-Führerschein behalten, gibt es Wege?

Geblitzt in der Probezeit – da ist der Schreck gerade in der Probezeit natürlich groß, und gravierender als die Gedanken an das drohende Bußgeld sind sicherlich die Gedanken an Punkte und ein drohendes Fahrverbot. Schließlich war der Erwerb der Fahrberechtigung mit vielen Schwierigkeiten verbunden und auch mit hohen finanziellen Kosten verknüpft. Um den Probezeit-Führerschein doch noch behalten zu können, sollten Sie also alle Optionen in Betracht ziehen.

Der Führerschein auf Probe: Für Fahranfänger gelten verschärfte Gesetze

In der Probezeit gilt die 0,0-Promillegrenze
In der Probezeit gilt die 0,0-Promillegrenze
Die Verlängerung der Probezeit auf 4 Jahre ist für sich alleine schon ärgerlich, und der Besuch von einem Aufbauseminar ist noch dazu sehr teuer. Kleinere Ordnungswidrigkeiten, die nur ein Bußgeld nach sich ziehen, aber keine Punkte, sind auch mit einem Führerschein auf Probe noch eher auszuhalten, aber was tun, wenn schwerwiegende Konsequenzen drohen? Klar ist, wer Verstöße gegen das Verkehrsrecht und die StVO begangen hat, muss mit den Konsequenzen umgehen, insbesondere wenn beispielsweise durch eine Alkohol-Fahrt die Verkehrssicherheit extrem beeinträchtigt wurde.

Sicherlich möchte niemand die Maßnahmen gegen Alkoholiker im Straßenverkehr abwenden, und für manche ist ein Fahrverbot sicher gerechtfertigt. Doch Fahranfänger, die mit nur wenigen km/h über dem Limit geblitzt wurden, sehen vielleicht das Ausmaß der Strafe nicht ein und versuchen deswegen, Einspruch einzulegen, damit die teuer erworbene Fahrerlaubnis nicht wieder abgegeben werden muss. Schließlich kann es mehrere tausend Euro kosten den Führerschein erneut zu machen. Und dieses Geld nur wegen einer kleinen Unachtsamkeit bezahlen zu müssen, kann unfair sein.

Abzug der Toleranz kann das A-Delikt entschärfen

Was ist also jemandem zu empfehlen, der in der Probezeit geblitzt wurde? Oder bei Rot geblitzt wurde? Im glücklichsten Fall ist die Geschwindigkeitsüberschreitung nach Abzug der Toleranz noch unter dem Limit von 21 km/h, ab dem laut Verkehrsrecht ein A-Delikt verbucht wird. Doch die Geschwindigkeitsüberschreitung-Toleranz beträgt nur sehr weniger km/h, weswegen man sich mit einem Probezeit-Führerschein nicht darauf verlassen sollte, dass nun nicht ernste Konsequenzen drohen.

Nur kurze Zeit für den Einspruch

Da die Einspruchsfristen gegen einen Bußgeldbescheid nur sehr knapp bemessen sind, sollte man bereits vor dem Eintreffen des Bußgeldbescheids Klarheit über das weitere Vorgehen haben und sich mit unserem Bußgeldrechner alle Optionen ansehen, um zu entscheiden, ob ein Fachanwalt eingesetzt werden soll, oder ob der Betroffene auch im Alleingang Einspruch gegen den Bußgeldbescheid erheben möchte.  Mit Probezeit-Führerschein geblitzt zu werden ist generell schlimmer, als mit einem regulären Führerschein geblitzt zu werden, weswegen anwaltlicher Beistand möglicherweise tatsächlich angebracht ist.

Geblitzt in der Probezeit – das ist kein Weltuntergang

Die Verlängerung der Probezeit von 2 auf 4 Jahre und der Besuch von einem Aufbauseminar sind aber letztendlich auch kein Weltuntergang. So können junge Fahrer durch die Nachschulung zu besseren Auto-Fahrern werden. Im Aufbauseminar können sie Antworten zu verschiedenen Themen der Fahrpraxis erhalten und auch das Thema Geschwindigkeit vertiefen. So ist dann davon auszugehen, dass in den kommenden Jahren weniger Verstöße gegen die StVO auftreten und aus diesem Grund ist ein Aufbauseminar mit Probe-Führerschein weniger schlimm, als es sich im ersten Moment anhört.

Geblitzt in der Probezeit: Das bedeutet für Fahranfänger oft die Probezeitverlängerung
Geblitzt in der Probezeit: Das bedeutet für Fahranfänger oft die Probezeitverlängerung
Wer in der Probezeit geblitzt wurde, sollte deswegen nicht gleich vom schlimmsten ausgehen, zumal der Führerschein erst nach einigen Delikten mehr tatsächlich entzogen wird und somit ein dauerhaftes Fahrverbot entsteht. Wer sich große Sorgen um seinen Führerschein auf Probe macht, der sollte sich anwaltlichen Beistand besorgen, und zukünftig noch mehr Wert auf besonders vorsichtige Fahrweise legen.

Auto fahren will gelernt sein – Fahranfänger in der Probezeit verfügen noch über keine langjährige Fahrpraxis und sind deswegen angehalten besonders vorsichtig zu fahren. Die strengen Regeln bezüglich eines Probezeit-Führerscheins sprechen eine klare Sprache. In erster Linie sollten Fahranfänger deswegen so umsichtig wie irgend möglich Auto fahren, um Fahrverbot, Nachschulung, aber natürlich auch Punkte und Bußgelder laut Bußgeldtabelle zu vermeiden. Erst wenn der Verstoß gegen das Verkehrsrecht begründbar und entschuldigbar ist, kann Einspruch gegen den Bußgeldbescheid Erfolg haben. Doch bei geringfügigen Geschwindigkeitsüberschreitungen besteht immer Hoffnung, dass der Probezeit-Führerschein noch gerettet werden kann, und der junge Fahrer ein mehrere hundert Euro hohes Bußgeld vermeiden kann.

Bildnachweise:
istockphoto.com/kaarsten
istockphoto.com/Idless

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

535 Gedanken zu „Geblitzt in der Probezeit – Was tun?“

  1. Hallo leute hab mal ne frage und zwar bin ich noch in der probezeit und wurde geblitzt in der 30 zone War die Geschwindigkeit höher wies sein muss ich weiss aber nicht mit wieviel ich geblitzt wurde hab mein fúhrerschein seit drei Monaten mit was muss ich rechnen Dankeschön

    1. Hallo Herr Czech,

      die Bußgelder für Geschwindigkeitsüberschreitungen finden Sie in den Bußgeldtabellen auf http://www.bussgeldbescheid-einspruch.com/bussgeldkatalog/.

      Wenn Sie mit weniger als 21 km/h zu viel geblitzt wurden, wird dieser Verstoß keine Probezeitmaßnahmen nach sich ziehen. Betrug Ihre Geschwindigkeitsüberschreitung jedoch 21 km/h oder mehr, hat das eine Probezeitverlängerung um 2 Jahre sowie ein Aufbauseminar zur Folge.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

      1. Ich habe auch ein problem ich habe eig genau noch 7 monate bis ich raus aus der probezeit wäre. Ich war in eile und daher wurde ich auf der 50er zone nach der Autobahn geblitzt. Leider habe ich in dem moment nicht drauf schauen können wie viel kmh es waren. Aber womit sollte ich denn auch rechnen? Mir machen alle angst das mein Führerschein schon weg ist

        1. Hallo,

          ein Geschwindigkeitsverstoß über 20 km/h während der Probezeit gilt als A-Verstoß und dieser wird mit einer Probezeitverlängerung von zwei Jahren und der Anordnung zur Teilnahme an einem Aufbauseminar geahndet. Natürlich kommt es ganz darauf an, wieviel der Fahrer zu schnell gefahren ist.

          Außerorts droht ein einmonatiges Fahrverbot ab 41 km/h zu schnell und innerorts ab 31 km/h zu schnell. Das Fahrverbot staffelt sich höher, je schneller der Fahrer unterwegs war.

          Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

        2. Hallo, könnt ihr bitte mir helfen???ich habe das gleiche problem wie Derya, ich habe eig genau 1 monat bis ich raus aus der probezeit wäre.ich bin 38 km/h zu schnell auf autobahn gefahren, 120 war erlaubt, ich bin 118 gefahren, draußen hat es gerechnet und bei nässe musste ich 80 fahren. Womit sollte ich denn auch rechnen???

          1. Hallo Daniel,
            38 km/h zu schnell in der Probezeit gehören in die Kategorie der A-Verstöße. Dies bedeutet für Sie eine Verlängerung der Probezeit von zwei auf vier Jahre sowie die verbindliche Teilnahme an einem Aufbauseminar. In der Regel kommt eine Strafe von 120 Euro und einem Punkt in Flensburg hinzu.

            Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

        3. Ich bin in der Probezeit seit mehr als einem Jahr und ich wurde geblitzt als ich über eine rote Ampel gefahren bin. Die war auch länger als 1 sec rot durch das fahren des Autos neben mir wurde ich getäuscht und bin einfach auch gefahren. Davor bin ich noch nicht auffällig geworden, muss ich mit einem Fahrverbot rechnen, weil ich bin in der Ausbildung und mein Chef meinte wenn ein Fahrverbot auftritt kannst du gehen, weil ich eine Ausbildung ausübe in der man ein Führerschein braucht.

          Mfg

          Alex

          1. Hallo Alex,
            Ist beim Überfahren die Ampel bereits länger als eine Sekunde rot, müssen Sie mit einem Bußgeld von 200 Euro rechnen. Hinzukommen 2 Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot. Es können zudem noch weitere Strafen auf Sie zukommen. Dies ist abhängig von der Situation und der Schwere des Falls.
            Schließlich hat dieser A-Verstoß auch Auswirkungen auf die Probezeit, nämlich eine Verlängerung um 2 Jahre.
            Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

        1. Hallo Fabio,

          der Bußgeldkatalog gilt auch für Fahranfänger.

          Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

      2. Hallo!

        Eine Frage mache mir ernsthaft Sorgen um meinem Fueherschein. Vor 2,5 Jahren habe ich den Fuehrerschein gemacht und wurde einmal mit alkohol angehalten und musste ein Aufbauseminar absolvieren plus 2 Jahre Verlaengerung. Und jetzt wurde ich abzueglich der Toleranz innerorts mit 21 km/h zu viel geblitzt. Wurde vorher noch nie geblitzt und war nie auffaellig.
        Was droht mir? Was kann ich tun?

        MfG Philip

        1. Hallo Philip,

          da es sich hierbei um Ihren zweiten A-Verstoß in der Probezeit handelt, müssen Sie mit einer Verwarnung sowie der Teilnahmeempfehlung an einer verkehrspsychologischen Beratung rechnen. Nach dem dritten A-Verstoß bzw. nach 6 B-Verstößen wird Ihnen normalerweise die Fahrerlaubnis entzogen.

          Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

          1. Ich bin in der verlängerten Probezeit & die währe normalerweise morgen abgelaufen, in der Verlängerung Habe ich ne rote Ampel überfahren & habe eine Verwarnung & eine Teilnahmeempfehlung an einer verkehrspsychologischen Beratung bekommen, nur gestern wurde ich auf dem nachhause weg innerorts mit über 30 km/h geblitzt
            Was erwartet mich jetzt ?

          2. Hallo Ishak,
            Ein 2. A-Verstoß in der bereits verlängerten Probezeit bedeutet, dass Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen wird.
            Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

        1. Hallo Lydi,
          Es ist mit einem Verwarngeld von 20 bis 35 Euro jeweils zu rechnen.Konsequenzen (Verlängerung) auf die Probezeit hat dies zunächst nicht.
          Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

          1. Hallo ich habe ein ähnliches Problem bin in der Probe Zeit und wurde schon dreimal geblitzt jedoch mit Abzug nicht über 20km/h zu schnell…
            Was hat das jetzt für Konsequenzen?
            Muss ich meinen schein abgeben?

          2. Hallo Isabel,
            Ein A-Verstoß hat dann Auswirkungen in dieser Richtung, wenn eine Geschwindigkeitsüberschreitung über 21 km/h liegt. Dennoch sollten Sie derartige „kleinen“ Verstöße nicht sammeln, denn es kann Ihnen Beharrlichkeit vorgeworfen werden.
            Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

          3. Hallo ich wurde in der Probezeit mindest 5x insgesamt geblitzt von 20-30 km jetzt hab ich 2 Punkte gekriegt und insgesamt 700euro Strafe kommt noch was auf mich zu ??? Ich bin so dumm gewesen bitte hätten sie Zeit sich das anzuschauen wenn ich ihnen die Bilder schicke

          4. Hallo Ersan,

            wenn Sie bereits alle Bußgeldbescheide erhalten und beglichen haben, kommen dahingehend keine weiteren Konsequenzen auf Sie zu. Es ist aber möglich, dass Sie an einem kostenpflichtigen Aufbauseminar teilnehmen müssen. Wenn Sie dieses in der Vergangenheit bereits absolviert haben, kann eine Aufforderung zur Teilnahme an einer freiwilligen Verkehrspsychologischen Beratung folgen. Sollten Sie auch diese bereits in der Vergangenheit erhalten haben, kann der Führerscheinentzug drohen.

            Zu Ihren Bildern dürfen wir überdies keine Einschätzung abgeben, da wir keine Rechtsberatung anbieten dürfen. Dazu müssten Sie sich an einen Rechtsanwalt wenden.

            Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

      1. Hallo Krasniqi,

        bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 23 km/h (nach Toleranzabzug) außerorts können ein Bußgeld in Höhe von 70 Euro und ein Punkt in Flensburg erhoben werden. Innerorts sind es 80 Euro und ein Punkt. Die Probzeit wird in der Regel um zwei weitere Jahre verlängert.

        Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

        1. Und wie sieht es da mit einem aufbauseminar aus ? Und bin ich verpflichtet zum Aufbau Seminar zu gehen oder kann ich dafür zB ein Monat den Führerschein abgeben

          1. Hallo Burak,
            Ein Aufbauseminar kann in aller Regel nicht umgangen werden. Sie müssen daran teilnehmen. Dafür benötigen Sie zudem eine Bescheinigung.
            Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

    2. Hallo wusste bzw habe nix gefunden wo ich selber schreiben kann..

      Meine Frage würde in der probezeit 2 mal geblitz unter 20 km müsste aber schon. Mal aufbausiminar mache. Also habe 4 jahre probezeit.. Was erwartet mich jetzt..

      1. Hallo Enrico,
        Ein A-Verstoß für eine Geschwindigkeitsüberschreitung mit einem Bußgeld unter 60 Euro hat keine weitrechenden Konsequenzen in Ihrem Fall (bis auf das Bußgeld).
        Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

      2. Hallo ich habe auch ein Problem ich bin in der Probezeit in 50 zone 105 erwischt und habe ein erlakschein bekommen von 250 Euro und noch einmal beim 50 Zone 84 erwischst aber die erlakscheine sind hinteren ander gekommen beim ersten mal muss ich nachschulung machen das weiss ich und verlengerun Aber es ist ja 2 insgesamt was kan passieren
        Und die strafen waren von z. B eine Montag eine Dienstag

        1. Hallo,

          Sie haben zwei A-Verstöße begangen. In diesem Fall müssen Sie mit einer Probezeitverlängerung um zwei Jahre und der Teilnahme an einem Aufbauseminar rechnen.

          Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

    3. Hallo wurde 2 mal geblitzt ein mal in der 30 Zone mit 10 zu viel und heute abend ausserorts bei einer 50 Zone bin ich knapp über 70 kmh geblitzt worden wahrscheinlich mit 73.
      Mit was muss ich rechnen seit nem Jahr den Führerschein und nun in einer Woche 2 mal geblitzt.

      1. Hallo Mersed,

        wenn Sie noch in der Probezeit sind, wird eine Geschwindigkeitsüberschreitung ab 20 km/h mit der Teilnahme an einem Aufbauseminar sowie der Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre geahndet. Hinzu kommt das fällige Bußgeld sowie unter Umständen ein punkt in Flensburg – je nachdem, wie schnell Sie wirklich waren

        Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

    4. Hallo würde am 6dez geblitzt bin über ne rote Ampel gefahren länger als 1sec befinde mich bis zum Januar in der Probezeit
      Verfällt das aufbauseminar wenn der Brief erst im Neujahr kommt ?

      1. Hallo Morad,

        das Aufbauseminar muss in der Regel auch abgeleistet werden, wenn der Brief erst später kommt. Als verwaltungsrechtliche Maßnahme unterliegt die Anordnung keiner Verjährungsfrist.

        Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

    5. Hallo,
      Ich habe eine Frage und zwar bin ich noch in der Probezeit und wurde schon zwei mal geblitzt. Einmal mit 17 und einmal mit 13 km/h zu viel. Jetzt wurde ich auf der Autobahn mit ca. 55 km/h zu viel geblitzt. Was kommt alles auf mich zu? Wie hoch wird das Bußgeld sein, wie lange wird mein Führerschein entzogen, wie viele Punkte bekomme ich dafür und waß kostet mich das Aufbauseminar?

      Ich Danke vielmals im Voraus für eine Antwort!

      1. Hallo Sefa,

        die ersten beiden Geschwindigkeitsverstöße haben keinen Einfluss auf Ihre Probezeit. Beim zweiten Verstoß müssen Sie allerdings mit einer Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre und einer Empfehlung an einer verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen rechnen. Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 55 km/h auf der Autobahn droht ein Bußgeld von 240 Euro, zwei Punkte in Flensburg und zudem ein Fahrverbot von einem Monat. Das Aufbauseminar kostet zwischen 250 und 500 Euro.

        Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  2. Ich bin in der verlängerten probezeit da ich 24 km/h zu schnell war. Jetzt wurde ich wieder geblitzt mit ca. 20 km/h zu schnell mit was muss ich jetzt rechnen? Grüße

    1. Hallo Michelle,

      zu einer Probezeitmaßnahme kommt es bei einer Geschwindigkeitüberschreitung unter 21 km/h nicht. Bei einer Geschwindigkeitsüberschreiung über 21 km/h hingegen, kann es zu einer Aufforderung zur Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Untersuchung kommen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

      1. Hallo, ich habe selbiges Problem, wie Michelle.
        Meine Frage ist nun, ob man dieser Aufforderung bzw Teilnahmeempfehlung nachkommen muss oder es eben nur eine Empfehlung ist.
        Gruß

        1. Hallo Lynn,

          der Aufforderung zur Teilnahme an einem Aufbauseminar sollten Sie nachkommen. Andernfalls können die Behörden auch andere Sanktionen in Betracht ziehen – etwa den Entzug des Führerscheins. Fragen Sie gegebenenfalls bei der Bußgeldstelle nach.

          Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  3. Ich bin in der verlängerten Probezeit aufgrund von Alkohol am Steuer und wurde heute mit Volt über 21 kmH zu viel geblitzt … Da ich ja schon eine verlängerte Probezeit habe Sorge ich mich was jetzt auf mich zukommen könnte… Womit sollte ich rechnen ?
    Grüße

    1. Hallo Rafael,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung handelt es sich um einen sogenannten A-Verstoß. Bei einem A-Verstoß in der verlängerten Probezeit kommt es in der Regel neben der Zahlung des jeweiligen Bußgeldes zu einer Verwarnung sowie zur Empfehlung an einer kostenpflichtigen verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  4. Hallo,
    Ich wurde mit meinem BF17 Fürherschein innerorts mit mit 6 kmh zu schnell geblitzt. Die 15 euro Bußgeld wurden von meiner Mutter gezahlt, jetzt wurde sie aber vorgeladen eine Zeugenaussage zu machen.Auf sie ist das Auto gemeldet und sie saß auch daneben. Das beunruhigt mich sehr, was passiert jetzt?

    1. Hallo,

      wenn eine Zeugenaussage gemacht werden soll, haben Familienangehörige grundsätzlich die Möglichkeit ihr Zeugnisverweigerungsrecht in Anspruch zu nehmen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

        1. Hallo Juppi,
          Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 bis 25 km/h (innerorts) umfasst die Strafe ein Bußgeld von 80 Euro sowie ein Punkt in Flensburg. Ab einem Bußgeld von 60 Euro verlängert sich die Probezeit um zwei Jahre. Zudem wird ein Aufbauseminar angeordnet. Die Punkte können Fahranfänger jedoch nicht mit dem Seminar abbauen.
          Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  5. Ich habe mir sonst noch nichts zu Schulden kommen lassen wurde aber außerorts mit genau 21 km/h nach Abzug der Toleranz geblitzt was nun ? Das ist ja nicht mehr als 21 ?bitte um schnelle Antwort !

    1. Hallo Lisa,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 – 25 km/h außerorts drohen laut Bußgeldkatalog 70 Euro Bußgeld und 1 Punkt in Flensburg.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

      1. Hallo Sinan

        Ich wurde auf der autobahn 80er zone mit 130-140 geblitzt worden bin in der probezeit habe führerschein seid 6 monaten was kommt auf mich zu ?

        Lg sinan

        1. Hallo Sinan,
          Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 50 bis 60 km/h ist mit einem Bußgeld von 240 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot auch mit einer Verlängerung der Probezeit um zwei weitere Jahre zu rechen. Es liegt ein sogenannter A-Verstoß vor.
          Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  6. Guten Tag,
    Wurde in der 50er Zone auf 70 Km/h geblitzt denke ich
    Bin noch in der Probezeit
    Hab noch 4 Monate

    Wird meine Probezeit verlangert ?
    Und wie viel Euro muss ich Zahlen ?
    Muss ich in nem Aufbauseminar ?

    MfG

    1. Hallo Micha,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung handelt es sich um einen sogenannten A-Verstoß. Wird dieser in der Probezeit begangen, so droht die Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre sowie die Anordnung an einem Aufbauseminar teilzunehmen.

      Die Verlängerung der Probezeit droht aber genauso, wenn eine Ordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld von mindestens 60 Euro begangen wurde.

      Eine Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts von 16 – 20 km/h wird mit 35 Euro bestraft, bei 21 – 25 km/h bereits mit 80 Euro und einem Punkt in Flensburg.

      16 – 21 km/h außerort werden mit 30 Euro geahndet, bei 21 – 25 km/h bereits mit 70 Euro und ebenfalls einem Punkt in Flensburg.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  7. Guten Abend,
    ich habe heute meinen Anhörungsbogen bekomme, indem steht, dass ich 18 km/h nach Tolleranzabzug geblitzt wurde, laut den anderen Kommentaren habe ich dabei ja nichts zu befürchten, allerdings habe ich die Probezeitverlängerung schon bekommen und bin mit einem Lkw (12Tonner) geblitzt worden, gibt es dabei andere Strafen und was habe ich dann zu befürchten?

    Vielen Dank im Voraus.

    1. Hallo Simon,

      eine Geschwindigkeitsüberschreitung von über 20 km/h mit dem PKW führt zu 1 Punkt in Flensburg, deshalb droht hier in der Regel eine Probezeitmaßnahme. Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung unter 20 km/h gibt es noch keine Punkte, daher führt dieser A-Verstoß vorerst zu keiner Probezeitmaßnahme.

      Verkehrsverstöße mit dem LKW werden in der Regel höher bestraft. Fährt ein Fahrer mit einem LKW zwischen 16 und 20 km/h zu schnell, so droht ihm neben dem Bußgeld von 70 (außerorts) bzw. 80 (innerorts) Euro auch bereits ein Punkt in Flensburg. Es ist also unter Umständen möglich, dass hier ein Aufbauseminar droht.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  8. Hallo

    Ich bin in der verlängerten Probezeit da ich 23 km/h zu schnell war musste da das Aufbau Seminar machen. Jetzt wurde ich von der Polizei Lasergemessen und raus gezogen mit ca. 15 km/h zu schnell sollte 25,- Zahlen die ich aber nicht dabei hatte und jetzt kommt die Rechnung von der Bußgeldstelle muss ich da mit irgendwelchen Konsequenzen rechnen? Weil so hätte man es gleich vor Ort zahlen können und es wäre nix an die Bußgeldstelle gegangen.

    Liebe Grüße

    1. Hallo Tom,

      bei einem A-Verstoß, also einer Geschwindigkeitsüberschreitung von bis zu 20 km/h, drohen in der Regel keine Probezeitmaßnahmen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  9. Hallo!
    Ich würde in der 50er Zone, Ausserorts bei einem Kreuzung mit fast 70kmH oder 67 kmH denke ich geblitzt. Bin noch in der Probezeit habe noch 10 Monaten.
    Was wird jetzt passieren? Gibt es Toleranz?
    Wird meine Probezeit sich verlangern?
    Danke

    MfG
    A.

    1. Hallo Anita,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung handelt es sich um einen A-Verstoß (schwerwiegender Verstoß) – diese führen meistens zu Probezeitmaßnahmen (Probezeitverlängerung, Aufbauseminar). Jedoch greifen in der Regel erst Probezeitmaßnahmen bei einer Überschreitung von mehr als 20 km/h. Erst darüber hinaus würde sich also die Probezeit um 2 Jahre verlängern.

      Die Toleranz beträgt unter 100 km/h immer 3 km/h.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  10. HALLO

    Ich würde auf der Autobahn mit 40 kmh drüber geblitz hab noch zwei Monate probezeit würde am Anfang meiner probezeit auch schon geblitzt innerorts aber unter 21 kmh mit 25 Euro Bußgeld worauf muss ich mich jetzt einstellen?

    Mfg Dennis

    1. Hallo Dennis,

      eine Geschwindigkeitsüberschreitung ist ein sogenannter A-Verstoß (schwerwiegender Verkehrsverstoß). Bleibt die Geschwindigkeitsüberschreitung unter 20 km/h drohen keine Probezeitmaßnahmen. Bei mehr als 20 km/h jedoch droht eine Verlängerung der Probezeit um weitere 2 Jahre sowie die Anordnung an einem Aufbauseminar teilzunehmen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  11. Guten Tag .
    habe am Samstag nach 2 Monaten mein bescheid bekommen das ich mit Toleranz 28 km/H gefahren sein soll ich fuhr meinen Schwiegereltern mit Abstand immer hinterher die wurden nicht geblitzt nur ich bissel komisch weil ich auch nicht so schnell fahre eigentlich. Was nun was sind meine möglichkeinen

    1. Hallo,

      bei Unsicherheiten bei einem Bußgeldbescheid haben Sie die Möglichkeit, Akteneinsicht zu beantragen, um zum Beispiel zu prüfen, ob wirklich Sie als Fahrer auf dem Blitzerfoto abgebildet sind.

      Weiterhin können Sie innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt des Bußgeldbescheids Einspruch dagegen einlegen. Die weitere Verfahrensweise könnten Sie mit einem Rechtsanwalt besprechen. Der Anwalt wird mit Ihnen die Erfolgschancen des Einspruchs abwägen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  12. Hallo, ich bekam heute meinen straftzettel!
    Ich wurde mit 21kmh nach tolleranzabzug, innerhalb geschlossener ortschaften geblitzt.
    habe leider schonmal ein aufbauseminar mit probezeitverlängerung machen müssen!
    Was kommt auf mich nun zu?
    Danke schonmal im voraus 🙂

    1. Hallo,

      bei einem Geschwindigkeitsverstoß über 20 km/h in der verlängerten Probezeit bekommt der Führerscheinneuling in der Regel eine schriftliche Verwarnung sowie die Empfehlung innerhalb von zwei Monaten an einer verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen. Diese Beratung ist kostenpflichtig.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  13. Hallo, ich wurde heute Nacht auf dem weg zur arbeit auf der stadtautobahn im tunnel geblitzt. Nachts ist auch nicht grad viel Verkehr. Die einfahrt zum tunnel ist mit 50 ausgeschildert, bin auch auf 60 runter. Da es abrr bergab war bin ich unbewusst schneller geworden( war wohl auvh ein bisschen sehr müde so 4uhr nachts) war denn wohl auch schon bei 80 und wurde geblitzt. 300m weiter waere ein 80 schild gekommen. Wurde auch noch grade von einem LKW überholt. ^^
    bin in der probezeit. Kann man da irgendwas machen? Worauf muss ich mich einstellen? :/
    lg kim

    1. Hallo,

      in der Probezeit führt eine Geschwindigkeitsüberschreitung von über 20 km/h zu Probezeitmaßnahmen: der Verlängerung der Probezeit auf weitere zwei Jahre sowie zur Teilnahme an einem Aufbauseminar.

      Das zu erwartende Bußgeld können Sie sich mit Hilfe unseres Bußgeldrechners errechnen: http://www.bussgeldbescheid-einspruch.com/bussgeldrechner/

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  14. Hallo,

    ich wurde außerorts, in einer 100 km/h Zone mit ca. 135-145 km/h geblitzt. Ich habe noch 3 Monate Probezeit. Mit was muss ich rechnen und wie teuer kann das werden?
    Würde sich ein Einspruch lohnen?

    MfG

    1. Hallo,

      fährt ein Fahrer in der Probezeit über 20 km/h zu schnell, dann muss er mit Probezeitmaßnahmen rechnen, also einer Probezeitverlängerung und der Anordnung an einem Aufbauseminar teilzunehmen.

      Eine Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts von 31 bis 40 km/h kostet ein Bußgeld von 120 Euro und einen Punkt in Flensburg. Bei 41 bis 50 km/h sind es bereits 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot.

      Ob sich ein Einspruch lohnen würde, könnten Sie mit Hilfe eines Anwalts abwägen, da wir leider keine Rechtsauskunft geben dürfen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  15. ich wurde zweimal an einem Tag mit einem a Verstoß geblitzt einmal außerorts mit 42km/h zu schnell und einmal auf der Autobahn in der abstandsmessung auf was muss ich mich einstellen?

    1. Hallo Jan,

      bereits ein A-Verstoß in der Probezeit führt zu Probezeitmaßnahmen. Das heißt, es droht die Verlängerung der Probezeit um weitere zwei Jahre und die Anordnung, an einem Aufbauseminar teilzunehmen. In der Regel hat der zweite A-Verstoß keine Auswirkungen, da der Fahrer ja noch nicht die Möglichkeit hatte, sein Verhalten durch das Aufbauseminar zu bessern.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  16. Hallo ,

    Ich bin noch in der Probezeit habe seid dem 16.4.15 erst meinen Führerschein wurde heute auf einer Straße wo nur 80 km/h erlaubt sind geblitzt habe einen überholen wollen und habe dabei den Blitzer übersehen habe vor dem Blitzer nochmal stark abgebremst hat aber trotzdem geblitzt denke mal war da noch so bei ca 90-95 km/h was passiert da jetzt bekomme ich eine Verlängerung oder einfach nur eine Geldbuße das Auto ist auf meinen Opa geschrieben ??
    Bitte um schnelle Antwort

    LG Michelle

    1. Hallo Michelle,

      ein Geschwindigkeitsverstoß gilt als A-Verstoß. Bei über 20 km/h zu schnell in der Probezeit wird dies mit Probezeitmaßnahmen geahndet (Probezeitverlängerung, Aufbauseminar). Unter 20 km/h muss nur das Bußgeld gezahlt werden, passiert jedoch ein zweiter Geschwindigkeitsverstoß/A-Verstoß innerhalb der Probezeit, so wird hat dies Auswirkungen auf die Probezeit.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

    1. Hallo Kevin,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung unter 20 km/h in der Probezeit drohen in der Regel noch keine Probezeitmaßnahmen. Innerorts 10 km/h zu schnell kosten 15 Euro.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  17. Hallo,

    ich bin Zeit Anfang des Jahres aus der Probezeit draußen.
    Was würde passieren wenn man z.B von einen Rotlichtblitzer vor 6 Monaten geblitzt wurde und man ist zu den Zeitpunkt noch in der Probezeit.
    Nach 3 Monaten und 2 Wochen wäre doch die ganze Sache verjährt wenn kein Anhörungsbogen zugeschickt wurden ist. Oder eine andere Unterbrechende Maßnahme eingeleitet wurde.
    Meine eigentliche Frage :
    Wenn die ganze Sache verjährt ist darf man doch keine Punkte mehr dafür bekommen oder?
    Wenn die Verjährung eingetreten ist hat es doch keine Auswirkung mehr auf die Probezeit ?
    Und wenn es keine Punkte gibt, wegen der Verjährung darf auch die Probezeit nicht verlängert werden????
    Das würde mich halt mal Interessieren ob bei einer Verjährung kein Anspruch mehr besteht auf ( Punkte, Bußgeld, Probezeitverlängerung, ) besteht !
    Bzw die Strafen wie oben aufgezählt alle bei Verjährung wegfallen!
    Danke im vor raus.

    1. Hallo Tom,

      in der Regel verjährt eine Ordnungswidrigkeit nach drei Monaten. Die Verjährung wird unterbrochen, wenn zum Beispiel ein Anhörungsbogen oder der Bußgeldbescheid zugestellt wird. Die Verjährung tritt jedoch im Regelfall nach sechs Monate ein. Auch Begebenheiten, von denen der Täter nichts mitbekommt, können zur Unterbrechung der Verjährung führen, wie zum Beispiel das Eintreffen der Ermittlungsakte beim Amtsgericht.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  18. Guten Tag,

    ich wurde am 30.03.2015 ganz früh morgens von einem Rotlichtblitzer erfasst.

    Rotlichtzeit gemessen: 0,86, Rotlichtzeit vorwerfbar nach Abzug der Toleranz: 0,39

    Ich habe den Anhörungsbogen ca. zwei Wochen nach dem Blitzen erhalten, diesen bestätigt und zurück gesendet. Heute ist nun der Bußgeldbescheid eingetroffen, in welchem aufgelistet ist, was mir vorgeworfen wird und dass ich ein Bußgeld in Höhe von 90€ + 25€ (Gebühr) + 3,50€ (Auslagen der Verwaltungsbehörde) = 118,50€ zu zahlen habe.

    Ein Aufbauseminar wird in diesem Schreiben nicht erwähnt.

    Ich bin jedoch leider noch in der Probezeit. Ich habe am 27.05.2014 den Führerschein erhalten (Ausstellungsdatum: 12.04.2013).

    Mit der Probezeitverlängerung und dem Bußgeld habe ich mich schon abgefunden… Meine Frage nun, muss ich in jedem Fall mit einem Aufbauseminar rechnen ? Kommt ein weiterer Brief, in welchem ich dazu aufgefordert werde ? Gibt es Möglichkeiten dem Aufbauseminar aus dem Weg zu gehen ? Finanziell schaut es gerade nämlich nicht so gut aus.

    Vielen Dank schon einmal für ihre Hilfe!

    Mit freundlichen Grüßen
    Eugen

    1. Hallo Eugen

      der Rotlichtverstoß zählt unter die sogenannten A-Verstöße. Diese schwerwiegenden Verstöße werden mit einer Probezeitverlängerung und der Teilnahme an einem Aufbauseminar bestraft. Das Aufbauseminar muss auf eigene Kosten absolviert werden. Wird nicht am Aufbauseminar teilgenommen, muss der Fahrer seinen Führerschein abgeben. In der Regel werden Betroffene in einem extra Schreiben dazu aufgefordert, an dem Seminar teilzunehmen. Es wird an zugelassenen Fahrschulen angeboten und kostet im Regelfall zwischen 250 und 400 Euro.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  19. Hallo,
    Ich wurde 2012 von einem rot ampelblitzer geblitz in der Probezeit, habe ein aufbauseminar gemacht und somit die Probezeit bis Dez. 2015 verlängert bekommen.
    Wurde jetzt in einer 40 Zone mit ca. 60 km geblitzt.

    Was kommt auf mich zu?

    1. Hallo Tina,

      ein A-Verstoß in der verlängerten Probezeit zieht eine Verwarnung und die Teilnahme an einer kostenpflichtigen verkehrspsychologischen Untersuchung nach sich, wenn die Geschwindigkeitsüberschreitung 20 km/h oder mehr betrug.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  20. Hallo erstmal
    Ich bin noch in der probezeit und bin in der 30 Zone ca. 55-60kmh gefahren.
    Ich wurde innerorts geblitzt . Das Auto ist auch nicht auf mich gemeldet sondern auf meine Eltern.
    Was kann ich tun oder muss ich was tun damit ich kein MPU machen muss ? Wie sieht es mit der Toleranz aus?
    Danke im voraus

    1. Hallo,

      eine Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 20 km/h gilt als schwerwiegender Verstoß (A-Verstoß). Dieser wird mit Probezeitmaßnahmen geahndet und zwar der Verlängerung der Probezeit um weitere zwei Jahre sowie der Teilnahme an einem Aufbauseminar. Die Toleranz beträgt bei Geschwindigkeiten unter 100 km/h 3 km/h Abzug.

      Eine Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts zwischen 26 und 30 km/h wird mit 100 Euro Bußgeld und einem Punkt in Flensburg geahndet.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  21. Hallo, Meine Probezeit wurde Verlängert wurde aber jetzt 5 monate vor ende auf der autobahn abzüglich der Toleranz mit 83 km/h in der 60er Zone geblitzt. Womit muss ich rechnen ?

    1. Hallo Lukas,

      wenn ein Fahranfänger in der verlängerten Probezeit mit über 20 km/h zu schnell unterwegs war, dann erhält er in der Regel eine Verwarnung und muss im Normalfall an einer kostenpflichtigen verkehrspsychologischen Beratung teilnehmen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

    1. Hallo,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von ab 21 km/h in der Probezeit wird der Führerschein nicht entzogen, sondern der Fahrer muss ein Aufbauseminar (kostenpflichtig) besuchen und seine Probezeit wird verlängert. Kommt es zu einer erneuten Geschwindigkeitsüberschreitung ab 21 km/h, so kann er freiwillig eine verkehrspsychologische Beratung aufsuchen. Beim dritten Verstoß dieser Art ist der Führerschein weg.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  22. Hallo, Ich bin noch in der Probezeit und wurde, glaube ich, eben innerorts in einer 50er- Zone von einer Polizistin durch eine Art Videokamera gefilmt. Ich glaube ich fuhr um die 60-65km/h. Welche Folgen erwarten mich? Wird sich meine Probezeit verlängern?

    Vielen Dank

    1. Hallo Leon,

      die Probezeit wird erst ab einer Geschwindigkeitsüberschreitung von ab 21 km/h verlängert. Es sollte also bei den Sanktionen laut der Bußgeldtabelle bleiben.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  23. Hallo,

    ich bin gestern zwei mal geblitzt worden :/ War nach dem ersten mal so perplex und schlecht drauf das ich gleich ein zweites mal auf dem Heimweg geblitzt worden bin.

    Einmal in einer 30iger Zone mit ca. 45 km/h
    und das Zweite mal in einer 20iger Zone mit ca. 30 km/h

    Ich bin noch in der Probezeit, mit was muss ich rechnen?

    Danke und Grüße
    Maria

    1. Hallo Maria,

      die beiden Taten werden wohl nicht als Tateinheit gesehen werden, dafür sind sie zu weit auseinander. Sie erhalten also zweimal einen Bußgeldbescheid. Ihre Probezeit wird verlängert und Sie müssen ein Aufbauseminar besuchen. Da Sie bereits einen 2. A-Verstoß begangen haben, werden Sie auch eine Einladung zu einem fahrpsychologischen Training erhalten. Der Besuch ist nicht verpflichtend. Beachten Sie, dass Ihr Probezeit-Führerschein bei einem weiteren A-Verstoß entzogen wird.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

    1. Hallo Dirk,

      ab einer Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit um 21 km/h müssen Sie mit einer Verlängerung der Probezeit rechnen. Außerdem müssen Sie ein Aufbauseminar besuchen. Diese Sanktionen fallen zusätzlich zu den üblichen Bußgeldern an.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  24. Hallo, meine probezeit endet am 3.07.15. Vor kurzen bin ich mit 134 geblitzt werden und 100km hätte ich fahren dürfen da ist aber die tolranz schon abgezogen. Was passiert jetzt hab eine Geldstrafe von 120€ bekommen und ein Punkt.
    Was kommt auf mich zu ich hab mir noch nie was zu Schulden kommen lassen.

    Mfg
    Tilo

    1. Hallo Tilo,

      Ihre Probezeit wird um zwei Jahre verlängert, zudem müssen Sie ein kostenpflichtiges Aufbauseminar besuchen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  25. Hallo.

    Was passiert wenn man in der Probezeit zwei mal geblitzt wir, aber beide vergehen unter 21 km/h liegen? Wie oft darf man in der probezeit geblitzt werden solange die geschwindigkeit die 21kmh zu schnell nicht erreicht Sondern immer darunter liegt?

    1. Hallo Nico,

      eine Geschwindigkeitsüberschreitung von unter 21 km/h hat in der Regel gar keinen Einfluss auf den Probezeitführerschein.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  26. Mein Bruder in Probezeit und war er geblitz am Autobahn nach dem Abzug hat er genau 21km/h uberschriten ……das ist nicht mehr aber auch nicht wenig mit was soll er rechnen.
    Danke Kyselinar

    1. Hallo Kyselinar,

      ab einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 km/h in der Probezeit muss Ihr Bruder damit rechnen, dass die Probezeit um 2 Jahre verlängert wird. Außerdem muss er ein kostenpflichtiges Aufbauseminar besuchen. Dazu kommt noch ein reguläres Bußgeld gemäß Bußgeldtabelle.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  27. Hallo,
    Ich bin 18 Jahre alt und werde im August 19. Im Februar wurde ich mit 11km/h zu viel geblitzt und musste 15€ zahlen. Heute wurde ich direkt nach dem überholen eines Traktors auf einer geraden und kaum befahrenen Straße in der 50er Zone geblitzt.
    Ich denke ich hatte 65-70 km/h vielleicht auch etwas mehr drauf. Mit was muss ich jetzt genau rechnen? Wie viel kostet mich das ganze?
    Danke für eure Hilfe!

    1. Hallo Dominik,

      erst bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung ab 21 km/h hat dies auf den Probezeit-Führerschein Konsequenzen. Bei einer geringeren Geschwindigkeitsüberschreitung fällt nur ein Bußgeld an, das Sie mit unserem Bußgeldrechner ermitteln können.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  28. Guten Abend,
    mein Sohn ist in der verlängerten Probezeit mit Aufbauseminar. Er ist in der Verlängerung schon einmal mit 4 kmh geblitzt worden ,kostete 10 Euro. Jetzt letzten Samstag wurde er innerorts, in sehr kurzer 30 er Zone mit etwa 48 max. 62 kmh ( ich war dabei ) geblitzt. Er hat jetzt natürlich Angst um seinen Führerschein, welchen er sich selbst erarbeitet hat. Ist eine mpu dann zwingend Notwendig, weil mit hohen Kosten für ihn verbunden? Weil es ja nur Empfohlen oder freiwillig dann ist?Denn wenn er die machen muss, will er sie auch direkt bestehen. Ist es angebracht dafür ein Psychologisches Training zu machen, dieses ja dann auch mit Kosten verbunden ist? Mein Sohn ist schon 26 und ein sehr guter, vernünftiger und umsichtiger Fahrer, er hatte vor in nächster Zeit noch den Motorradführerschein zu machen. Besteht dort Gefahr, dass es dann nicht mehr möglich ist? Oder sollte man eventuell Einspruch einlegen?
    Vielen,vielen Dank .

    1. Hallo Simone,

      bei einem ersten A-Verstoß in der Probezeit fallen folgende Konsequenzen an: die Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre und der obligatorische Besuch eines Aufbauseminars, welches kostenpflichtig ist.
      Dazu kommen die Sanktionen laut Bußgeldtabelle.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  29. Hallo ich bin schon in der probezeit Verlängerung4jahre.ich wurde in der schweiz geblitz 120 waren erlaubt und 39 km/h war ich zu schnell die Strafe von 1055 Euro habe ich schon bezahlt . Jetzt habe ich ein Schreiben bekommen von der schweiz ob ich meinen Führerschein brauche für die arbeit.ja tuhe ich . Also meine frage ist bekomme ich hir in Deutschland auch Fahrverbot .

    1. Hallo Benjamin,

      ein Fahrverbot in der Schweiz ist in Deutschland nicht unbedingt gültig, denn die Schweiz ist kein EU-Mitglied und deswegen kooperieren die beiden Länder hier nicht immer bei der Verfolgung von Verkehrsordnungswidrigkeiten.
      Da Sie aber Ihren Führerschein in der Schweiz im entsprechendem Zeitraum abgeben müssen und dann über dieses Dokument nicht verfügen, dürfen Sie auch in Deutschland nicht Auto fahren.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  30. Hallo.
    Ich bin heute innerorts in ein dreißiger zone 61 gefahren also 31 km/h drüber. Ich bin noch ein jahr eigentlich in der probezeit. Ich hab mir noch nichts zu schulden kommen lassen und das ist mein erstes vergehen. Was wird jetzt passiern?

    1. Hallo Felix,

      in diesem Fall führt der A-Verstoß dazu, dass Sie eine Verlängerung der Probezeit in Kauf nehmen müssen und auch ein Aufbauseminar (kostenpflichtig) müssen Sie besuchen.
      Dazu kommt – sofern nicht noch eine Toleranz von der gemessenen Geschwindigkeit abgezogen wird – ein Bußgeld von 160 Euro sowie zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  31. Ich habe ca 2 monate meinen Führerschein und wurde in der 30 Zone mit 10-11 km/h mehr geblitzt. Wollte fragen was auf mich zu kommt ? Wird mein Führerschein abgenommen ? Wie viel muss ich ungefähr zahlen ?

    1. Hallo,

      bei dieser Geschwindigkeitsüberschreitung fällt ein Bußgeld von 25 Euro an; weitere Konsequenzen auf den Probezeit-Führerschein gibt es nicht.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  32. Hallo
    Mein Sohn wurde im Mai in der Probezeit geblitzt.Der Anhörungsbogen traf heute ein .Die Probezeit ist seit gestern abegelaufen .Meine Frage ist :
    Wann ist die Strafe rechtskräftig , am Tag des Blitzens oder bei der Rücksendung des Anhörungsbogens ?

    1. Hallo Steffi,

      rechtskräftig ist die Strafe nach der Gerichtsentscheidung im Bußgeldverfahren oder mit dem Bezahlen des Bußgeldbescheids.
      Die Probezeit wird nun jedoch in jedem Fall verlängert, dafür ist der Tatzeitpunkt maßgeblich und diese war ja in der Probezeit.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  33. Hallo, ich würde vor ca. 3 Monaten in einer 30er Zone mit Abzug der Toleranz mit 51 geblitzt. Ich habe da 2 Wochen später das Bußgeld in Höhe von 108 € bekommen und bezahlt. Jedoch habe ich in der Stadt wo es war angerufen und nachgefragt was noch alles auf mich zu kommt, mir wurde telefonisch von der Dame zugesichert das wenn ich es akzeptiere und zahle mit nichts weiteren zu rechnen habe. Nun bekomme ich heute von „meiner“ Stadt ein schreiben mit der Aufforderung zum aufbauseminar und der Verlängerung bekommen. Lohnt es sich da mit einem Anwalt Einspruch zu erheben? Ich meine wenn man es mit vorher gesagt hätte hätte ich mich besser darauf einstellen können, deshalb habe ich ja dort angerufen. Was meint ihr? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Liebe Grüße

    1. Hallo Robert,

      da der Bußgeldbescheid mit der Bezahlung rechtskräftig wurde, kann man nun keinen Einspruch mehr dagegen einlegen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  34. Hallo wurde heute ausserorts in einer 60 zone mit ca 85 kmh geblitzt meine probe zeit ende am 18.6.2015 was habe ich für Möglichkeiten

    1. Hallo Karsten,

      diese Geschwindigkeitsüberschreitung hat auf Ihren Probezeit-Führerschein noch keine Konsequenzen. Sie erhalten nur ein Bußgeld.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  35. Ich wurde zum zweiten mal außer Orts mit 20kmh drüber geblitz, da wird ya noch Toleranzen abgezogen, mit was muss ich rechnen hat es Einwirkung auf meine Probezeit?

    1. Hallo,

      es wird immer eine Toleranz von etwa 3 km/h zu Gunsten des Fahrers abgezogen. Mit Auswirkungen auf Ihre Probezeit müssen Sie aber einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 km/h rechnen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  36. Hallo,
    wurde heute auf der Autobahn bei einer zugelassenen Geschwindigkeit von 120 km/h mit 130 km/h geblitzt
    das Problem besteht aber hierbei dass ich 2 oder 3 mal mit der selben Geschwindigkeit nacheinander geblitzt worden sein kann (alle 50 Meter waren feste Blitzer montiert)
    Bin noch in der Probezeit, was würde jetzt auf mich zukommen?

    1. Hallo Maria,

      diese Geschwindigkeitsüberschreitung wird wohl als Tateinheit gewertet, das bedeutet, Sie erhalten für das Vergehen nur einen Bußgeldbescheid. Die geringe Geschwindigkeitsüberschreitung von 10 km/h hat auf Ihren Probezeitführerschein keinen Einfluss.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  37. Hallo,

    Ich bin heute geblitzt worden und bin noch in der Probezeit. Ich kann jetzt nicht genau sagen wieviel ich zu schnell war erlaubt waren 60km/h und ich hatte wohl kurzzeitig tick unter 80km/h das heißt ich bin ja nach der tolleranz unter 21 km/h. Jedoch war das jetzt schon das 3. Mal in diesem Jahr. Jetzt mache ich mir Sorgen das ich da noch mehr Probleme bekomme als nur das Busgeld da mir einige Leute erzählten wenn man zu oft innerhalb kurzer Zeit geblitzt wird das man da auch Probleme bekommt.

    MfG Daniel

    1. Hallo Daniel,

      wer häufig eine Geschwindigkeitsüberschreitung begeht, bekommt irgendwann durch die Behörden den Vorwurf, dass man vorsätzlich handelt und dann kann das Bußgeld verdoppelt werden.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  38. Hallo

    Ich habe vollende Frage unzwar habe ich heute den Blitz von Blitzer noch nicht mal gesehen und bin grade von einem überhol Manöver rechts eingeordnet mein Freund hinter mir sagte ich wurde geblitzt aber ich weiß a nicht wieviel und b war ich ja schon am bremsen und da es heußt man soll zügig überholen und dann sich wieder an die Begrenzung halten oder liege ich da falsch ?

    Ich habe noch einen Monat

    1. Hallo Markus,

      auch bei Überholmanövern gilt die Geschwindigkeitsbegrenzung. Bei einer Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit ab 21 km/h wird Ihre Probezeit verlängert und Sie müssen ein Aufbauseminar besuchen, dazu kommen noch die Sanktionen aus dem Bußgeldkatalog.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  39. Hallo,
    ich habe die verlängerte Probezeit und musste für einen Monat meinen Führerschein abgeben.
    Verlängert sie sich um einen Monat, weil ich ein Fahrverbot bekommen hatte oder hat das keinen Einfluss darauf?

    1. Hallo Sandra,

      da Sie bereits in der verlängerten Probezeit sind, wird diese nicht erneut verlängert.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  40. Hallo
    Wurde einmal mit auto mit 21 kmh geblitzt den bescheid hab ich jetzt bekommen zur verlängerung und nachschulung, wurde aber bevor der bescheid kam nochmal geblitzt mit lkw über 20kmh
    Zählt das zweite mal sozusagen nicht weil ich ja noch kein nachschulung hattte als ich geblitzt worden war oder muss ich jetzt mit einer richtig harten strafe rechnen?

    1. Hallo Peter,

      der 2. Verstoß zieht keine weiteren Probezeitmaßnahmen nach sich, da Sie noch nicht am Aufbauseminar teilgenommen haben. Das Bußgeld für den 2. Verstoß müssen Sie aber trotzdem zahlen. Sollte es für den Verstoß Punkte geben, werden auch diese auf Ihrem Punktekonto vermerkt.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

      1. Ich habe vor einem Jahr meinen Führerschein gemacht , bin aber schon 26 . Ich wurde mit 25 drüber innerorts geblizt . Jetzt kam ein Bußgeldbescheid mit 108 Euro und einem Punkt. Es stand dort aber nichts von probezeit verlängerung oder ähnlichem . Was heißt das , kommt da noch mehr ? G harry

        1. Hallo Harry,
          wenn Sie mehr als 21 km/h über der zulässigen Höchstgeschwindigkeit geblitzt wurden, dann handelt es sich um einen A-Verstoß. In der Regel müssen Sie mit einer Verlängerung der Probezeit auf vier Jahre und der Aufforderung zum Besuch eines Aufbauseminars rechnen. Dies wird Ihnen jedoch in einem gesonderten Schreiben mitgeteilt.

          Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  41. Hallo.
    ich bin in der probezeit und wurde jetzt das dritte Mal mit über 21 kmh geblizt
    was muss ich jetzt befürchten und wie könnte man ein führerscheinentzug umgehen?

    Mfg david

    1. Hallo David,

      auf einen erneuten A-Verstoß in der verlängerten Probezeit folgt der Führerscheinentzug. Diesen können Sie nicht umgehen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  42. Hallo

    Kurtz gefasst ich wurde in ein monat 2 mal geblitzt . 1. 8 km/h zu schnell
    2. Inner 30er unter 21

    Noch inner probezeit was passiert ?

    Danke

    1. Hallo Tim,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung, die nicht 21 km/h oder mehr beträgt, müssen Sie in der Regel nur das Bußgeld bezahlen. Eine Probezeit-Verlängerung gibt es noch nicht.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  43. Hallo.
    ich bin in der probezeit und wurde jetzt das dritte Mal mit über 21 kmh geblizt
    was muss ich jetzt befürchten und wie könnte man ein führerscheinentzug umgehen?

    Mfg david

    1. Hallo David,

      beim 3. A-Verstoß in der Probezeit folgt der Führerscheinentzug. Ob Sie diesen umgehen können, sollten Sie von einem Anwalt prüfen lassen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  44. Hallo
    Wurde vor 2 Wochen mit 21 km/h zu schnell auserorts in einer 70 Zone geblitzt !
    Was kommt auf mich zu ??
    Wann würde sich ein Einspruch lohnen ??

    1. Hallo Anna,

      eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 km/h hat ein Bußgeld in Höhe von 70 Euro und 1 Punkt zur Folge. Außerdem verlängert sich bei Fahranfängern die Probezeit um 2 weitere Jahre und die Teilnahme an einem Aufbauseminar ist Pflicht.

      Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 km/h könnte sich zudem ein Einspruch lohnen. Ob dies jedoch auch auf Ihren Fall zutrifft, sollten Sie von einem Rechtsanwalt prüfen lassen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  45. Hallo,
    wurde innerorts mit 28/h zu schnell geblitzt, während der Probezeit.
    Der Fahrzeughalter ist mein Vater, das Foto ist von der Seite geschossen worden.
    Die Identität ist also nicht genau erkennbar.
    Möchte die Schuld auf meinen Vater schieben. Ist das möglich ?
    Was passiert, wenn sie herausfinden, das ich gefahren bin.
    Wie hoch ist dann die Strafe ?

    1. Hallo Volkan,

      wenn Sie Ihren Vater als Fahrer angeben, obwohl Sie gefahren sind und die Behörden dies herausfinden, kann das eine Geldstrafe oder sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu 3 Jahren nach sich ziehen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  46. Hallo
    Ich habe eine Frage.
    Ich wurde in der Probezeit innerhalb von 4 Wochen 2 mal geblitzt.
    Beim ersten Mal wurde ich innerorts in der fünfzigerzone Mit 35 kmh zu schnell geblitzt. Und beim zweiten Mal wurde ich außer Ort in der siebziger zone mit 130 kmh geblitzt Womit muss ich jetzt rechnen und muss ich meinen führerschein für immer abgeben?

    1. Hallo Dennys,

      beide Male handelt es sich um einen A-Verstoß. Dieser bewirkt, dass sich Ihre Probezeit um 2 weitere Jahre verlängert und dass Sie an einem kostenpflichtigen Aufbauseminar teilnehmen müssen. Da der 2. A-Verstoß jedoch noch vor der Teilnahme am Aufbauseminar stattfand, zieht dieser keine weiteren Probezeitmaßnahmen nach sich. Bußgelder, Punkte und das Fahrverbot werden trotzdem fällig. Den Führerscheinentzug haben die Vergehen allerdings noch nicht zur Folge.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

      1. Guten Tag ich habe noch eine zweite frage wenn die Führerscheinstelle meinen Führerschein entzieht wegen des öfteren schnelleren fahren in der probezeit muss man dann den führerschein komplett neu machen oder bekommt man den Wieder? Eine bekannte meinte zu mir wenn ich dreimal geblitzt werde mit über 20 kmh dann ist der Führerschein für immer weg und ich bekomme keinen wieder Stimmt das? Liebe Grüße
        Dennys

        1. Hallo Dennys,

          3 A-Verstöße in der Probezeit führen in der Regel zum Führerscheinentzug. Um danach den Führerschein wiederzuerlangen, müssten Sie den Führerschein neu beantragen.

          Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

      1. Hallo zog.r,

        in der Regel führen 3 A-Verstöße (z.B. Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 20 km/h) in der Probezeit zum Entzug der Fahrerlaubnis.

        Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  47. Ich habe bereits eine probezeitverlängerung und wurde vor kurzen mit 37 km/h zu viel innerorts geblickt. Mit was kann ich rechnen

    Gruß

    1. Hallo Florian,

      bei 37 km/h innerorts zu viel gibt es ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro, 2 Punkte und einen Monat Fahrverbot. Bei einem A-Verstoß in der verlängerten Probezeit erhalten Sie zudem eine Empfehlung zur Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung. Diese ist jedoch nicht verpflichtend.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  48. Hallo,

    Ich bin heute auf der Autobahn mit 200 gefahren obwohl 100 erlaubt war und wurde geblitzt bin aber noch in der probezeit welche folgen wird das haben?

    Mit freundlichen Grüßen

    1. Lieber Klaudije,

      eine Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 70 km/h außerorts kosten min. 600 Euro. Dazu kommen 2 Punkte sowie 3 Monate Fahrverbot. Da eine Geschwindigkeitsüberschreitung ein A-Verstoß ist, verlängert sich die Probezeit um 2 weitere Jahre und die Teilnahme an einem kostenpflichtigen Aufbauseminar ist verpflichtend.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  49. Hallo,

    ich bekam einen Brief, indem nach dem Lenker gefragt wird, vermute also mal ich wurde geblitzt bzw. habe ich sogar die Befürchtung, dass ich ein zweites mal geblitzt worden bin.
    Und zwar geht es dabei um die A22, Stadteinwärts kurz vor Strebersdorf. Da ist 100 km/h erlaubt, anschließend 80 bevor es richtung Strebersdorf geht. Nunja, ich vermute dass ich beide male mit 100 km/h geblitzt worden bin, muss aber noch abwarten.
    Bin leider in der Probezeit, habe den Schein seit Juni 2014, muss ich mit einem Fahrverbot bzw. Nachschulung rechnen? Wie stehen die Chancen?

    LG

    1. Hallo David,

      eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 20 km/h hat normalerweise keine Folgen für die Probezeit. Erst ab einer Überschreitung von mehr als 20 km/h wird die Probezeit um 2 weitere Jahre verlängert und ein Aufbauseminar angeordnet. Ein Fahrverbot ist bei 20 km/h zu ebenfalls nicht vorgesehen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  50. Hallo,

    Ich bin in der probezeit und wurde mit genau 21 km/h mit toleranzabzug geblitzt.
    Ich habe keinen Rechtsschutz und es war ein fester blitzer, lohnt es sich denn noch einen Anwalt einzuschalten? Denn es ist ja ein A Verstoß. Könnte ein Anwalt es zu Einen B Verstoß machen ?
    Und wie teuer sind in der Regel die anwaltlichen kosten ??

    LG

    1. Hallo Kevin,

      eine Geschwindigkeitsüberschreitung ist immer ein A-Verstoß. Ob sich ein Einspruch lohnt und welche Erfolgschancen Sie hätten, sollten Sie mit einem Anwalt besprechen, da wir keine kostenlose Rechtsberatung geben dürfen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  51. Ich wurde kurz vorm Ortsausgang mit 74 statt 50 geblitzt und bin noch in der Probezeit. Kann mir aber warscheinlich das Aufbauseminar nicht leisten. Was kann ich machen dass ich trotzdem meinen Führerschein behalte weil ich nur mit dem Auto zur Arbeit komm.

    1. Hallo Fabi,

      um Ihren Führerschein zu behalten, müssen Sie das Aufbauseminar absolvieren. Eventuell lässt sich jedoch für das Aufbauseminar in Raten zahlen. Das sollten Sie am besten mit dem jeweiligen Anbieter besprechen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  52. Hallo,

    Ich mache mir große Sorgen um meinen Führerschein, ich hatte vor zwei Monaten im Überholverbot die Polizei überholt, darauf folgte 100 Buse und 1 Punkt bei Flensburg und dann erhielt ich nach Monaten bzw jetzt vor einer Woche einen Brief wo ich an einem aufbauseminar teilnehmen muss dazu wurde meine Probezeit um 2 Jahre verlängert… In 3 Monaten wäre ich raus aus der Probezeit.

    Und jetzt würde ich eben in der 30 Zone mit 21/22 geblitzt schätze ich selbst… Was kann alles passieren oder wird mir der Führerschein entzogen??

    Gruß

    1. Hallo Sahin Y.,

      am Aufbauseminar müssen Sie teilnehmen, um Ihre Fahrerlaubnis zu behalten. Der Verstoß in der 30-Zone wird sich höchstwahrscheinlich nicht weiter auf Ihre Probezeit auswirken, da er vor der Teilnahme am Aufbauseminar stattfand. Ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro sowie 1 Punkt zieht der Verstoß aber dennoch nach sich.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  53. Hallo,

    Ich bin bereits in der verlängerten Probezeit. Ich wurde nun innerhalb einer Woche zwei Mal innerhalb geschlossener Ortschaft geblitzt. Das erste Mal war es ca. 15km/h drüber, bei dem zweiten Mal war es ca. 10 km/h drüber. Womit habe ich zu rechnen?

    1. Hallo Alex,

      erst ab einer Geschwindigkeitsüberschreitungen ab 21 km/h bzw. einem Bußgeld über 60 Euro gilt ein Verstoß als A-Verstoß. Eine Überschreitung bis 10 km/h innerorts führt zu einem Verwarnungsgeld von 15 Euro, bei bis zu 15 km/h sind es 25 Euro. Näheres, auch zu möglichen Sanktionen, können Sie dann den Bescheiden entnehmen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  54. Hallo,
    ich wurde auf der autobahn also außerorts in der 100ter Zone mit 130km/h geblitzt (minus Toleranz 126km/h) ich bin in der verlängerten probezeit da ich im Dezember einen Unfall hatte und habe bereits 6 Punkte in Flensburg.
    1 Punkt wegen dem Unfall und die anderen 5 habe ich bekommen bevor ich meinen Führerschein hatte weil ich ohne fahr erlaubniss gefahren bin. Als ich meinen Führerscheinen dann gemacht hatte musste ich zur MPU. Nun ist meine Frage : kann ich meinen Führerschein wegen der Vorgeschichte (vor 3 jahren) wegen dem blitzer verlieren. Im normalfall wäre das ja ein A-Verstoß in der verlängerten probezeit heißt also Verwarnung plus mpu oder aufbausiminar.
    Vielen Dank im voraus.

    1. Hallo Toni,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitng von bis zu 30 km/h außerorts können ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro und ein Punkt in Flensburg erhoben werden. Es kann hier keine Aussage darüber getroffen werden, ob Ihnen auch die Fahrerlaubnis entzogen werden kann. Sie sollten den Bescheid abwarten und sich gegebenenfalls mit einem Anwalt in Verbindung setzen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  55. In der Probezeit, heute vor 25 Monaten, bin ich bei „dunkelgelb“ in der Nacht über die Ampel gefahren ist, die Ordnungswidrigkeit wurde mit 90 Euro bestraft die ich umgehend bezahlte, ins Verkehrsregister wurde ein Eintrag vorgenommen mit der Tilgungszeit 30.10.2015. Nun kommt die Ordnungsbehörde und verlangt zusätzlich zu der damaligen Geldstrafe, dass ich an einem Aufbauseminar teilnehmen muss. Die Begründung ist mangelnde Erfahrungsbildung. Da ich mir in der Probezeit nichts mehr zu schulden kommen gelassen habe bin ich der Auffassung, dass die Strafe unbegründet oder gar verjährt ist, schließlich habe ich ja in den folgenden 23 Monaten bewiesen dass eine mangelde Erfahrungsbildung nicht vorliegt. Lohnt sich der Widerspruch oder gar ein juristische Beistand?

    1. Hallo Grite,

      es kann sein, dass die Behörde Ihnen auch jetzt noch die Teilnahme an einem Aufbauseminar auferlegen darf. Sie sollten sich dahingehend jedoch von einem Anwalt genauer beraten lassen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  56. Hallo,
    ich wurde in der Stadt bei einem Rotlichtverstoß geblitzt, als ich über eine rote Ampel gefahren bin, um einem Krankenwagen auszuweichen. Es war aber noch grün, als ich an die Ampel herangefahren bin. Ich konnte nicht auf Seite ausweichen, da neben mir auch Autos waren und der Krankenwagen hinter mir kam. Leider habe ich kein Kennzeichen des Krankenwagens.
    Meine Tante, der das Auto gehört, hat vor ca. 5 Wochen einen Zeugenfragebogen bekommen, den sie mit einer Stellungnahme von uns beiden, in der wir die Situation erklärt haben, zurückgeschickt hat .
    Jetzt habe ich einen Bußgeldbescheid über insgesamt 118,50 Euro bekommen. Mir wurde von einem Bekannten der Feuerwehrmann ist, gesagt, beim Ausweichen für Krankenwagen darf man rote Ampeln überfahren und bekommt keine Strafe.
    Ich habe den Führerschein erst dieses Jahr gemacht und bin noch in der Probezeit.
    Lohnt es sich Einspruch zu erheben, oder kann es sein, das in diesem Fall kein Aufbauseminar fällig wird? Besonders wegen der Situation mit dem Krankenwagen?

    1. Hallo Krissi,

      leider ist es uns nicht erlaubt, Rechtsberatung zu erteilen. In Ihrem speziellen Fall sollten Sie sich von einem Rechtsanwalt beraten lassen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  57. Hallo, ich bin heute in einer 30iger zone geblitz worden. Als ich auf das tacho sah stand es bei ca 60. Das Auto ist auch nicht auf meinem Name. Was passiert jetzt, bin noch in probezeit. Muss ich zum aufbauseminar?

    Lg

    1. Hallo Marcel,

      ein Verstoß während der Probezeit kann generell zur Verlängerung der Probezeit um zwei weitere Jahre und zur Teilnahme an einem Aufbauseminar führen. Ein Geschwindigkeitsverstoß von bis zu 30 km/h über erlaubter Geschwindigkeit innerorts kann eine Bußgeldzahlung in Höhe von 100 Euro und einem Punkt in Flensburg nach sich ziehen.

      Genaueres können Sie dann dem Bußgeldbescheid entnehmen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  58. Hallo,
    ich wurde gestern 3 mal geblitzt als ich über eine noch gelbe Ampel gefahren bin und ich bin noch in der probezeit, was sind die Konsequenzen?

    1. Hallo Ersin,

      auf einen Gelbverstoß wird ein Bußgeld in Höhe von 10 Euro erhoben. Was Ihnen nun aber am Ende genau vorgeworfen wird, können sie dann dem Bußgeldbescheid entnehmen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch-com

  59. Hi,
    Ich befinde mich in der verlängerten Probezeit. Das Aufbauseminar habe ich im April 2014 absolviert, vor einigen Tagen raste ich von einer unbegrenzten Zone in eine 50er Zone mit ca 100 km/h auf dem tacho.

    Was kommt alles auf mich zu?

    Falls ein Fahrverbot Auftritt, und keine öffentlichen Verkehrsmittel zu meiner Arbeitstelle fahren.
    Kann ich dieses dan umgehen?

    Vielen Dank im Vorraus!

    1. Hallo Konsti,

      bei einer Geschwindigkeitsübertretung innerorts von 41 bis 50 km/h können ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro, 2 Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot drohen.

      Die Umwandlung eines Fahrverbots in ein Bußgeld wird nur in sehr seltenen Einzelfällen beschieden, – dann auch nur bei Erstverstößen.

      Lassen Sie sich gegebenenfalls von einem Anwalt beraten.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  60. Hallo, ich wurde vor fast 3 Monaten mit 25 km/h zuviel geblitzt mit Toleranzabzug sind es 22 km/h, ich kam von der Schnellstraße und bin gerade in den Ort reingefahren und war am abbremsen. Den Anhörungsbogen habe ich bereits erhalten ich bin allerdings in einem Monat aus der Probezeit draußen, wenn das Bußgeldverfahren also nach dem eigentlichen Ende meiner Probezeit ist bin ich dann zwischenzeitlich aus der Probezeit draußen und bekomme sie verlängert oder habe ich hier nochmal Glück gehabt und sie wird nicht verlängert?

    1. Hallo Julia,

      Verstöße, die während der Probezeit begangen wurden, können zu einer Verlängerung der Probezeit um weitere zwei Jahre führen. Ausschlaggebend ist hier in der Regel der Tatzeitpunkt, nicht die Rechtskraft der Buße.

      Näheres können Sie dem Bescheid entnehmen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  61. Ich wurde auf der Autobahn vor ca 1 jahr mit 31 km/h zu schnell geblitzt.

    ich habe bisher einiges getan um einer verlängerung der probezeit zu entgehen (Anhörungsbogen: wir wissen nicht, wer der fahrer war)….. da das auto nicht auf mich zugelassen war habe ich mich erst einmal ein halbes jahr vor der polizei „versteckt“.. Irgendwann haben sie dann über das Foto und mein Passbild herrausgefunden, dass ich der fahrer war. Ich habe sofort ein busgeldbeshied bekommen… dagegen habe ich einspruch eingelegt. dann ist erstmal eine weile nichts passiert. Ich hatte dann vor ungefähr 3 wochen eine Ladung zur verhandlung bekommen. (ca 400 km von meinem wohort entfernt), da ich dort geblitz worden bin.

    den gerichtstermin konnte ich aus gesuntheitlichen gründen leider nicht wahrnehmen. Das hat mir auch ein Artzt bestätigt.

    Jetzt habe ich einen neuen Gerichtstermin. 2 wochen vor ende der probezeit?

    ich habe das ganze jetzt ja schon über 1 jahr „vor mir her geschoben“…

    und jetzt zu meiner frage:

    wenn ich das ganze nochmal irgendwie 2 wochen verzögere, bis ich aus der probezeit draußen bin, kann meine probezeit dann überhaupt noch verlängert werden? das busgeld, punkt, usw… wäre für mich ja ok… nur das teure seminar und die verlängerung wäre sehr blöd. könnte ich evtl in revision gehen, wenn ich das „urteil“ über die ordnungswiedrigkeit gesprochen wurde?

    die messung anzufechten ist fast unmöglich, da es sich um eine stationäre messung handelt.

    1. Hallo Paul,

      ausschlaggebend für die Verhängung der Probezeitverlängerung ist in der Regel der Tatzeitpunkt, nicht das Datum des Urteils. Lassen Sie sich von Ihrem Anwalt beraten, ob der Gebrauch von Rechtsmitteln in Ihrem Falle sinnvoll ist und Aussicht auf Erfolg hätte.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  62. Hey, ich wurde auf der Autobahn mit 141km/h, nach Abzug der Toleranz, geblitzt.
    Meine probezeit wurde schon verlängert und ein aufbauseminar hatte ich auch besucht.
    Erlaubt waren 100 km/h, d.h. 41 zuviel.
    Mein Anwalt wartet schon seit 2 Monaten auf meine Akte, aber die Polizei war mittlerweile schon zuhause und hat Nachbarn befragt.
    Ich habe jetzt ein schreiben bekommen, dass ich den Führerschein für ein Monat abgeben soll und eine Strafe von 225 € zahlen muss.
    Frage: kommt jetzt noch eine mpu hinterher oder ein kompletter Entzug???

    Hilfe bitte!!!

    1. Hallo Pascal,

      in der Regel droht der Entzug der Fahrerlaubnis erst nach dem zweiten erneuten A-Verstoß während der verlängerten Probezeit. Die Anordnung einer MPU liegt im Ermessen der Behörden.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  63. Hallo ich würde vor etwa 2 Monaten mit 124 kmh geblitzt..habe den Bescheid schon bekommen, 1 Punkt in Flensburg 70 Euro Bußgeld und ein Aufbauseninar, sowie Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre.
    Nun bin ich leider wieder geblitzt worden, was passiert wenn ich über 20 kmh geblitzt worden bin?

    1. Hallo Julia,

      bei Geschwindigkeitsüberschreitungen zwischen 21 und 25 km/h werden in der Regel ein Bußgeld in Höhe von 70 (außerorts) bzw. 80 (innerorts) und ein Punkt in Flensburg erhoben. Da es sich dann um einen weiteren A-Verstoß in der verlängerten Probezeit handeln würde, kann eine kostenpflichtige Verwarnung folgen und die Empfehlung, an einer verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen.

      Liegt die Geschwindigkeitsübertretung nach Toleranzabzug bei unter bzw. bis 20 km/h, wird in der Regel nur ein Verwarngeld von bis zu 35 Euro fällig. Näheres können Sie dem Bußgeldbescheid entnehmen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  64. Hallo,

    Ich mache seit 1 Monat ein fsj beim roten kreuz und wurde neulich in meinem Dienst auto an einem ortsausgang geblitzt. Ich weiß nicht genau wieviel es War ich meine 80km/h. Erlaubt waren 50 soweit ixh weiß. Ich musste mich beeilen da ich meinen dienstplan einhalten wollte und zeit Druck hatte. Meine probezeit geht noch 1 Monat. Was kann bzw soll ich tun wenn mein Führerschein für 1 Monat oder länger weg wäre wäre das schlecht da die Leute mich dort brauchen. Wenn die probezeit verlängert wird und ixh Strafe zahlen muss wäre das nicht so schlimm aber Fahrverbot schon.

    1. Hallo R. L.,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung zwischen 26 und 30 km/h innerorts können ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro und ein Punkt in Flensburg erhoben werden. Hinzu kommt die Verlängerung der Probezeit. Ein Fahrverbot wird in der Regel erst bei wiederholtem Geschwindigkeitsverstoß von mehr als 26 km/h erhoben, doch liegt dies im Ermessen der Behörden. Lassen Sie sich gegebenenfalls von einem Anwalt beraten.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  65. Hallo,
    Ich wurde heute morgen geblitzt und zwar beim rotlicht.dachte schaffe noch beim gelb noch durch- war grade durch linie an ampel gefahren und es rot geworden. Habe niemanden gefährdet,kein schade verursacht oder so was…Hat zwei mal geblitzt. Habe noch bis 11.11.2015 probezeit. In ganze probezeit wurde nur ein mal geblitzt-10 km/H zuschnell gefahren,strafe 15 € sofort überwissen. Meine frage jetzt : womit muss jetzt rechnen? Werden mir die führerschein entzogen? Bekomme fahrverbot? Also habe null ahnung was auf mich zukommt,bitte klären sie mir es auf.danke

    1. Hallo Nana,

      Ampelblitzer blitzen stets zwei Mal kurz hintereinander. Ein Rotlichtverstoß ist ein A-Verstoß, d. h. dass in der Regel die Probezeit verlängert werden kann. Das Bußgeld kann je nach genauem Tatvorwurf zwischen 90 und 360 Euro liegen. Zusätzlich können bis zu zwei Punkte in Flensburg erhoben werden. Über Rotlichtvergehen und die geltend gemachten Bußen können Sie sich auf dieser Seite genauer informieren:

      http://www.bussgeldbescheid-einspruch.com/bussgeldkatalog-rotlichtverstoss/

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  66. Hallo, wurde heute wahrscheinlich mit ca. 25kmh zu viel innerorts geblitzt, bin noch in der probezeit.
    Habe allerdings das problem das ich schon eine mpu für den führerschein machen musste ist dieser nun gefährdet?

    1. Hallo Markus,

      wenn Sie sich bereits in der verlängerten Probezeit befinden und dies der erste A-Verstoß ist, kann eine kostenpflichtige Verwarnung folgen und die Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Untersuchung angeordnet werden. Beim zweiten A-Verstoß innerhalb der verlängerten Probezeit kann der Entzug der Fahrerlaubnis drohen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  67. Hi hab mal ne frage. Ich wurde innerorts mit 33 km zu viel geblitzt.ich habe auch einen busgeld bescheid bekommen von 188€,1monat fahrverbot und 2 Punkte stand in dem schreiben. Ich bin aber noch in der probezeit. Kommt jetzt noch ein anderes schreiben mit dem aufbausemina oder muß das mit in dem Bußgeldbescheid stehen ?

    1. Hallo Christian,

      im Bußgeldbescheid stehen nur Angaben zur geforderten Geldbuße. Alle weitere Angaben dienen der Orientierung. Über Punktestrafen, Fahrverbote, die Ankündigung der Probezeitverlängerung und eine Anordnung zur Teilnahme an einem Aufbauseminar wird mit gesonderten Schreiben informiert.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  68. Hallo, ein Freund wurde in der Probezeit auf der Autobahn mit 80 kmh zu viel geblitzt. Was droht ihm bei so viel Geschwindigkeit mehr?

    1. Hallo Jana,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung über 70 km/h außerorts wird in der Regel ein Bußgeld von 600 Euro erhoben. Hinzu kommen zwei Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot.

      Zudem kann die Probezeit um zwei weitere Jahre verlängert werden.

      Genaueres können Sie dem Bußgeldbescheid entnehmen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

      1. Danke für die Antwort!
        Nun wurde mein Freund in seiner Probezeit innerhalb eines Monats öfters über 26 km/h geblitzt.
        Hat aber noch keinen Bußgeldbescheid bekommen und auch davor nie aufgefallen.
        Zählt es als Wiederholungstäter und wird im der Führerschein entzogen oder muss er nur die Geldstrafen bezahlen, da er ja keine Möglichkeit hatte aus einer Verwahnung zu lernen ?

        1. Hallo Jana,

          als Wiederholungstäter gilt in der Regel, wer innerhalb von 12 Monaten mindestens zwei Mal mit einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h und mehr aufgefallen ist. Da ihm die Verkehrsregeln mit Erlangung des Führerscheins bewusst gewesen sind, kann er sich nicht darauf berufen, dass er die Vorschriften zur Geschwindigkeit vor seinem ersten Vergehen nicht kannte.

          Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  69. Bin noch 9 Monate in der Probezeit und wurde auf der Autobahn auf 100er Zone mit Ca. 123 kmh ohne Toleranz geblitzt. Am nächsten Tag bin ich mit 65 kmh auf nem 50er weg geblitzt worden.

    Was kommt auf mich zu?

    1. Hallo Michael,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung zwischen 21 bis 25 km/h kann ein Bußgeld von 70 Euro und ein Punkt in Flensburg erhoben werden. Bei 16 bis 20 km/h gibt es in der Regel ein Verwarngeld in Höhe von 30 Euro, bei bis zu 15 km/h innerorts sind es 25 Euro.

      Zusätzlich kann ab einer Geschwindigkeitsüberschreitungen über 20 km/h die Prozeit um zwei weitere Jahre verlängert werden.

      Näheres können Sie Ihren Bußgeldbescheiden entnehmen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  70. Schön Guten Tag ,
    Ich wurde auf der Autobahn geblitzt, also vermute das ich geblitzt wurde da neben mir ein auto mit gefühlte 120 wenn nicht mehr vorbei raste. Ich War mit ein Pkw und Wohnanhänger unterwegs und bin 85kmh gefahren allerdings weiß ich jetzt nicht wie komisch es klingt wie viel erlaubt waren. Ich War aber eigentlich sicher das 80 kmh erlaubt waren und wollte fragen ob der blitzer jetzt mich oder denn fan her neben mir geblitzt haben

      1. Hallo Garry,

        es kann an dieser Stelle nicht gesagt werden, ob der augelöste Blitzer nun nun Ihnen oder dem anderen Fahrer galt. Warten Sie gegebenenfalls, ob Ihnen ein Anhörungsbogen mit dem entsprechenden Tatvorwurf zugestellt wird.

        Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

    1. Hallo Luca,

      ab einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 25 km/h und mehr folgt in der Schweiz eine Strafanzeige und ein Strafverfahren. Die erhobenen Sanktionen und Geldstrafen liegen dann im Ermessen des jeweiligen Richters.

      Lassen Sie sich gegebenenfalls von einem Anwalt beraten.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  71. Hallo habe da mal eine Frage ich habe schon verlängerte probezeit (4Jahre gesamt)und wurde im Januar 2015 mit 23 km/h zuviel außer Orts und einmal im Juni 2015 mit 30 km/h zuviel kurz vor der 70 zohne fast orstsende geblitzt und habejetzt die Strafe bekommen von 6Monaten Fahrverbot und mpu das habe ich schon meinem Anwalt gegeben wegen dem Einspruch jetzt habe ich das Problem ich bin verheiratet und habe 3Kinder und einen Job der 50 km vom Wohnort entfernt ist.Habe ich da eine Chance auf Milderung bzw Verzicht auf mpu und Strafe stattdessen Geldstrafe wegen meinem Job, habe Angst gefeuert zu werden. Würde mich über eine Antwort sehr freuen

    1. Hallo Damian,

      ein Fahrverbot und andere Sanktionen werden von den Behörden nur in seltenen Ausnahmefällen in Geldstrafen umgewandelt und dann meist auch nur bei Erstverstößen. Lassen Sie sich hierzu gegebenenfalls von Ihrem Anwalt beraten.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  72. Danke für eure schnelle Antwort (79km/h zu schnell in der Schweiz)! Allerdings ist meine größte Sorge der Verlust meines Führerscheins. Kann ich mein Führerschein in Deutschland verlieren durch eine Geschwindigkeitsüberschreitung in der Schweiz?

    1. Hallo Luca,

      Ihnen darf das Fahren auf Schweizer Hoheitsgebiet untersagt werden. In andere Länder kann dies in der Regel nicht übertragen werden. Lassen Sie sich hierzu gegebenenfalls von einem Anwalt beraten, der sich mit dem Schweizer Verkehrsrecht auskennt.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  73. Hallo,
    ich wurde geblitzt wo 50 erlaubt waren und bin knapp 11 kmh zu schnell gewesen. Ich mache FSJ und da ist Autofahren Voraussetzung.
    In einem monat wäre meine Probezeit vorbei.
    Mit was kann man alles rechnen?
    Danke im Voraus.

    1. Hallo Adrian,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung bis 10 km/h (mit Toleranzabzug) innerorts kann ein Verwarnungsgeld von 15 Euro erhoben werden. Weitere Sanktionen sind in der Regel nicht vorgesehen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  74. Hallo

    Ich wurde schon paar male geblitzt, aber das waren noch unter 21km/h und jetzt bin ich vielleicht mit 150 in einem mobilen Blitzer auf der B6 kurz nach der kurve (plus Anhöhe) geblitzt worden. Muss ich jetzt damit rechnen, ein aufbauseminarum zu machen und eine Probezeit Verlängerung?

    LG

  75. Hi,
    ich wurde mit 100km in der 70 Zone geblitzt. Ich hatte es wirklich sehr eilig Familienmitglied im Krankenhaus… Bin noch in der Probezeit.. noch knapp 2 Wochen.. Ich will mein Führerschein nicht abgeben. Mit was muss ich rechnen

    1. Hallo Nuray,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung zwischen 26 und 30 km/h außerorts können eine Geldbuße in Höhe von 80 Euro und ein Punkt in Flensburg folgen. Ein Fahrverbot ist nicht vorgesehen.

      Bei Fahranfängern kann die Probezeit um zwei weitere Jahre verlängert und die Teilnahme an einem Aufbauseminar angeordnet werden.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  76. Hi,
    Ich wurde zwar nicht geblitzt aber ich bin 3 Monate vor Ende der Probezeit in einen Bulldog rein gefahren. Dies geschah bei einem Überholversuch. Ich hatte das entgegenkommende Fahrzeug übersehen, da die Sonne stark geblendet hat und das andere Auto kein Licht an hatte, und bin wieder zurück auf meine Fahrspur. Ich wollte noch nach rechts in die Wiese. Nachdem ich stark gebremst hab bin ich dann mit ca. 60 km/H unter den Bulldog Anhänger gefahren. Mein Auto kam von der Fahrbahn. Außer meinem Auto ist niemanden etwas passiert. Auch der Bulldog war noch ganz.
    Die Polizei meinte ich bekomme 2 Punkte und einen Bußgeldbescheid.
    Doch bis jetzt habe ich außer der schriftlichen Anhörung nichts gehört. Mit was muss ich denn jetzt rechnen?

    LG Jana

    1. Hallo Jana,

      neben den Punkten und einer Geldbuße kann auch eine Verlängerung der Probezeit um zwei weitere Jahre folgen.

      Durch das Ermittlungsverfahren kann sich die Übersendung des Bescheids verzögern. Lassen Sie sich gegebenenfalls von einem Anwalt beraten.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  77. Hallo!
    Letzen Montag wurde ich auf der Landstraße geblizt.
    Habe mein Führerschein seit fast ein Jahr.
    Ein rotes Licht blinkte auf aber auf der linken Seite und denn auch nicht von vorne sondern seitlich.
    Ein Autofahrer hinter mir fuhr sehr schnell und hatte Lichthupe an dabei. Hatte mich erschreckt und bin so unbewusst schneller gefahren daher ich wahrscheinlich ein Unfall vermeiden wollte. Durft in der Zone 70km/h fahren bin aber denke ich somit 80 km/h vieleicht auch bisschen mehr gefahren, mein Beifahrer meinte ich bin 80 km/h gefahren. Er hat zufällig auch das Tacho geguckt. Kann man dagegen angegehen weil bin in dem Sinne gezwungen worden schneller zufahren dank den anderen Fahrer hinter mir der zufällig nicht geblitz wurde weil er denn langsamer wurde, (also gebremst hat) wo er gesehen hat das ein rotes licht erschien.
    Mit freundlichen Grüßen Jennifer

    1. Hallo Jennifer,

      Sie können Ihren Standpunkt im Anhörungsbogen und darauf in einem Widerspruch gegen den Bußgeldbescheid den Behörden zur Kenntnis bringen. Über die Erfolgsaussichten kann Ihnen hierzu keine Auskunft erteilt werden, da wir keine Rechtsberatung machen dürfen. Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts folgt in der Regel ein Verwarngeld in Höhe von 10 Euro.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  78. Hi ich wurde mit 25km/h geblitzt und hab ein schreiben bekommen mit 22km/h zu schnell muss 108€ zahlen und 1punkt muss ich aufbauseminar denn da war nicht dabei gestanden.

    1. Hallo Lukas,

      hierüber werden Sie in der Regel gesondert informiert. Befinden Sie sich in der Probezeit und war dies der erste A-Verstoß, kann die Auflage des Aufbauseminars folgen. Zudem verlängert sich zumeist die Probezeit um zwei weitere Jahre.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  79. Hallo,

    Hatte heute einen rotblitzer bin aber noch bei gelb rüber … hätte ich aber gebremst wäre mir der nachfolgende hinten reingefahren … muss ich mit einer strafe rechnen…

    Lg Marco

    1. Hallo Marco,

      da die Ampel vermutlich spätestens nach Ihnen auf Rot schaltete hätte auch der nachfolgende Fahrer vermutlich abgebremst. Inwieweit diese Schilderung der Strafmilderung dient, kann hier nicht gesagt werden.

      Sollten Sie tatsächlich noch bei Gelb über die Ampel gefahren sein, müssen Sie in der Regel nur mit einem Verwarngeld von zirka 10 Euro rechnen. Genaueres zu dem Tatvorwurf können Sie dem Bußgeldbescheid entnehmen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  80. Hallo,
    Ich wurde in der Probezeit geblitzt nach Toleranz Abzug mit 25 km h zuviel was kommt auf mich zu ?
    Bekomm ich meine Fahrerlaubnis entzogen?

    1. Hallo Maria,

      eine Geschwindigkeitsüberschreitung ab 21 km/h gilt in der Probezeit als A-Verstoß. Bei einem erstmaligen A-Verstoß kann die Probezeit um zwei weitere Jahre verlängert werden. Zudem können die Behörden die Teilnahme an einem Aufbauseminar für Fahranfänger anempfehlen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

    1. Hallo mr.unbekannt,

      höchstwahrscheinlich handelt es sich um einen Rotlichtverstoß, denn die Rotlichtblitzer blitzen zweimal. Rotlichtverstöße sind A-Delikte. Es droht eine Probezeit-Verlängerung und die Anordnung eines Aufbauseminars.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

    1. Hallo Steve,
      mit innerorts 28 km/h zu viel handelt es sich laut Verkehrsrecht um ein A-Delikt. Das bedeutet, dass Sie mit einem Punkt und einem Bußgeld zwischen 80 und 100 Euro rechnen sollten. Je nachdem, welche Geschwindigkeit (inklusive Toleranz) tatsächlich gemessen wurde. Bei einem erstmaligen A-Verstoß gibt es eine Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre und ein Aufbauseminar wird angeordnet. Beim zweiten A-Verstoß kann die Fahrerlaubnis entzogen werden.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  81. Hallo ich habe eine Frage. Ich bin in der Probezeit und musste über eine Kreuzung fahren weil ich sonst ein Auffahrunfall riskiert hätte. Jetzt würde ich dabei geblitzt. Ich weis aber noch ob es an der roten Ampel lag oder der evtl. Geschwindigkeit. Kann ich auch beides mal dafür geblitz worden sein? Was für eine Strafe droht mie jetzt? 🙁
    Wäre lieb wenn mir jemand hilft!
    LG MB

    1. Hallo M.b,
      theoretisch ist es möglich, dass Sie für beides ein Strafe erhalten können, es kann aber auch nur für eins sein. Sie werden wohl auf den Bußgeldbescheid bzw. den Anhörungsbogen warten müssen. Dann haben Sie auch die Möglichkeit ggf. Einspruch einzulegen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  82. Hallo,mein probezeit ist verlängert geworden mit zwei jahre,nächste woche fängt an die aufbau seminar aber gestern ich bin geblitzt geworden in 80 zone mit 100km/h,was kann ich warten?

    1. Hallo Michael,

      da Sie das Aufbauseminar noch nicht absolviert haben, gelten keine gesonderten Strafen. Sie müssen mit einer ganz normalen Strafe rechnen. Laut Ihren Angaben wären das 30€.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  83. Hallo ich wurde mal geblitzt in der Probezeit wegen über Rot fahren musste 200 € Strafe zahlen und 400 € Aufbauseminar das hatte ich hinter mir. Nun nach paar Wochen wurde ich geblitzt wegen zu schnell Fahrens ausserorts wo 50 km/h erlaubt waren, ich bin 100 km/h gefahren. Was kommt auf mich zu? Verkehrspsychologische Beratung? Geldstrafe? MfG Hakan

    1. Hallo Hakan,

      da es sich bereits um Ihren zweiten Verstoß handelt, werden Sie wohl mit einer Empfehlung zur Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung rechnen müssen. Die Teilnahme ist freiwillig. Sollten Sie jedoch einen weiteren A-Verstoß (schweren Verstoß, z. B. die erlaubte Höchstgeschwindigkeit um mehr als 20 km/h zu überschreiten) begehen, wird Ihnen der Führerschein höchstwahrscheinlich entzogen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  84. Hallo, also ich wurde heute wahrscheinlich mit 160-170 geblitzt, bei einer Geschwindigkeiterlaubnis von 120kmh
    Ich bin in der Probezeit, ich weiß das ich wahrscheinlich ein einmonatigen Entzug rechnen kann und 160€ + Aufbauseminar, meine Frage ist nun, ich habe mich gerade für den Führerschein Klasse C / CE angemeldet, beeinträchtigt dies die Fortsetzung des Führerscheins?

    1. Hallo Daniel,

      dies sollte die Fortsetzung Ihres Führerscheins nicht beeinträchtigen, solange Sie am verordneten Aufbauseminar auch teilnehmen. Wenn Sie dies nicht tun, wird Ihnen in der Regel die Fahrerlaubnis entzogen. Dies würde dann auch Ihren neuen Führerschein beeinträchtigen. Im Normalfall können Sie die Fahrschule weiterhin besuchen. sollten sich aber an das 1-monatige Fahrverbot halten. Für alle weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte einen Anwalt.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  85. Hallo, ich wurde heute innerorts in einer 50er Zone geblitzt, hatte so zwischen 70 und 80 kmh drauf. Vor einer Woche bin ich auch schon geblitzt worden in einer 30er Zone, da hatte ich so zwischen 45 und 60kmh drauf. Wäre noch ca. 10 Monate in der Probezeit und mich hat es jetzt innerhalb einer Woche gleich zwei mal erwischt? Was droht mir nun alles?
    Vielen Dank im Voraus!

    1. Hallo Fabian,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung ab 21 km/h in der Probezeit handelt es sich um einen A-Verstoß. Dies bedeutet, dass Ihre Probezeit von zwei auf vier Jahre verlängert wird und Sie an einem Aufbauseminar teilnehmen müssen. Der zweite Verstoß hat keine Auswirkungen auf Ihre Probezeit. Hier werden ein Bußgeld von 80 Euro und 1 Punkt fällig.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  86. Hallo, also folgendes Problem.. Ich bin noch in Probezeit und wurde vor ca. 3 Wochen innerorts geblitzt. Da das Auto auf meinen Vater angemeldet ist hat auch er den zeugenbefragungsbogen erhalten aber keine weiteren Angaben zum Fahrer gemacht. Ich war 22kmh zu schnell mit toleranzabzug.
    Gestern wurde ih nun wieder geblitzt innerorts, wahrscheinlich mit der selben Geschwindigkeitsüberschreitung.. Das andere Verfahren ist ja noch am laufen und wir haben auch noch keinen weiteren Brief erhalten. was kommt nun auf mich zu?

    1. Hallo Nina,
      wenn Sie mit einer Geschwindigkeitsüberschreitung von über 20 km/h in der Probezeit geblitzt werden, gilt dies als A-Verstoß und Sie müssen mit der Verlängerung der Probezeit und einem Aufbauseminar rechnen. Da sich der zweite Verstoß noch vor dem Abschluss des Verfahrens zu Verstoß Nr. 1 ereignet hat, erwarten Sie keine weiteren Maßnahmen im Bezug auf die Probezeit. In der Regel kommen hier ein Bußgeld von 80 Euro und 1 Punkt in Flensburg hinzu.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  87. Hallo,

    ich wurde mit genau 21km/h außerorts (Toleranz ist bereits drin) geblitzt. Geblitzt wurde aus einem Auto, also einem mobilen Blitzer, ich befinde mich noch in der Probezeit.
    Nun müsste ich ja wegen 1km/h ein Aufbauseminar besuchen, habe ich Möglichkeiten das zu umgehen oder lohnt es sich Einspruch einzulegen?
    Ich bin Student und habe leider nur sehr begrenzte finanzielle Mittel, das Aufbauseminar ist leider sehr teuer!
    Vielen Dank für Ihre Antwort!

    1. Hallo H.,
      ab einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 km/h handelt es sich um ein schwerwiegendes Vergehen (A-Verstoß). In der Probezeit hat dies zur Folge, dass diese von zwei auf vier Jahre verlängert wird und Sie ein Aufbauseminar besuchen müssen. Ob es sich lohnt, Einspruch einzulegen, sollten Sie mit einem Anwalt besprechen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  88. Hallo,
    ich wurde heute mit ca. 135-140 km/h geblitzt auf der A8 von Leonberg Richtung München:( Ich bin mir aber nicht sicher ob 100 oder 120 km/h erlaubt waren:/
    Mit was für einer strafe muss ich rechnen?
    Einmal wenn 100 km/h erlaubt wären und einmal wenn 120 km/h erlaubt wären?
    Danke schonmal im voraus!

    MfG Nils

  89. Hallo Zusammen,

    Zwischen der A43 und der A1 stand ein 80er Schild bzgl. Rollsplitt. Da die Strecke mein täglicher Arbeitsweg ist bin ich wahrscheinlich ofters mit 120-140 geblitzt worden. Jetzt weiss ich nicht was passiert, da die Blitzen keinen Blitz ausgelöst haben und in der Leitplanke versteckt waren. Leider habe ich das Schild im dunkeln und bei Regen nicht wahr genommen. Wie sehen jetzt die Probleme aus die auf mich zukommen? Muss ich den Führerschein erneut machen?
    Muss ich zum Gericht?

    Danke im Voraus

    P. S. Ein paar Bekannte die den EEG öfters fahren ist dieses Schild auch nicht aufgefallen..

    1. Hallo Phil,
      in der Probezeit handelt es sich ab 21 km/h zu schnell um einen A-Verstoß, der eine Verlängerung der Probezeit von zwei auf vier Jahre und die Teilnahme an einem Aufbauseminar zur Folge hat. In Ihrem speziellen Fall sollten Sie sich von einem Rechtsanwalt beraten lassen, da es uns nicht erlaubt ist, eine Rechtsberatung zu erteilen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  90. Hallo,

    Hab seit einem Monat meinen Führerschein und bin gestern in einer 60er Zone mit 22kmh zu viel gefahren -3 Toleranz =19kmh mit was muss ich rechnen?
    ps.: habe schon 35 Euro Strafe vor Ort bezahlt!
    LG

    1. Hallo David,
      wenn Sie in der Probezeit mit weniger als 21 km/h geblitzt werden, bekommen Sie lediglich eine Verwarnung. Da Sie das Bußgeld bereits vor Ort bezahlt haben, müssen Sie in der Regel mit keinen weiteren Maßnahmen rechnen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  91. Hallo,
    ich habe eine Frage. Ich bin noch in der Probezeit und wurde nun zum dritten mal geblitzt. Allerdings jedes mal unter der 21km/h Grenze.
    Kann mir der Fuehrerschein wegen haeufigem geblitzt werden abgenommen werden?

    Lg Tobi

    1. Hallo Tobi,
      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von weniger als 21 km/h in der Probezeit müssen Sie normalerweise lediglich mit einer Verwarnung rechnen. Es ist jedoch möglich, dass im Einzelfall besondere Sanktionen aufgrund von Beharrlichkeit drohen. Dies müssten Sie jedoch mit einem Anwalt besprechen, da es uns nicht erlaubt ist, Rechtsberatung zu erteilen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  92. Hallo ich hab 1monat vor mein probezeit 2mal geplitz und 2punk es weg aber zeit 4 monate hab kein bescheid bekommt das mein probezeit verlangent und kein seminar bekommt also jetz mein probezeit 2verlangt ?

    1. Hallo Mayk,
      bei einer Anordnung zum Aufbauseminar bzw. der damit zusammenhängenden Verlängerung der Probezeit von zwei auf vier Jahre handelt es sich um eine behördliche Anordnung und nicht um einen Bußgeldbescheid. Daher gibt es in der Regel keine Verjährungsfrist und Sie müssen mit einer Probezeitverlängerung rechnen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  93. Hallo habe eine Frage bin in der Schweiz innerorts geblitzt worden komme aber aus Deutschland weiß nicht genau wie viel zu schnell ich war /.. Bekomme ich da Punkte wenn ich 21 kmh zu schnell war oder drohen mir auch in Deutschland folgen ? Was kann passieren ? Lg ps: war schonmal an einen Aufbauseminar wegen 21 kmh zu schnell und bin in. Verlängerter Probezeit

    1. Hallo Julia,
      seit Oktober 2010 gibt es in Deutschland eine EU-weite Bestimmung. Laut dieser werden Bußgelder aus dem europäischen Ausland nur dann vollstreckt, wenn sich die Kosten insgesamt auf mindestens 70 Euro belaufen. Dies geschieht aufgrund von Gebühren, Verwaltungskosten und ggf. Versand in der Regel jedoch relativ schnell. Bei 21 km/h zu schnell in der verlängerten Probezeit müssen Sie mit einer Verwarnung und einer Empfehlung der Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung rechnen. Hinzu kommen ein Bußgeld und 1 Punkt in Flensburg. Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte einen Anwalt.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  94. Hallo, ich bin in der Probezeit und wurde auf der Autobahn mit 152 kmh bei erlaubten 130 kmh geblitzt. 3% Toleranz wären 4,5 kmh Abzug. Wird dies immer abgezogen? Also muss ich nur Bußgeld zahlen und kein Aufbauseminar machen und meine Probezeit bleibt bei den 2 Jahren?

    MfG

    1. Hallo Julia,
      in der Regel kommt es auf das Modell des Blitzer-Gerätes an, wie viel Toleranz abgezogen wird, aber 3 km/h bzw. 3% sind üblich. Die Maßnahmen zur Probezeit greifen erst ab 21 km/h zu schnell. Wenn Sie mit unter 151 km/h geblitzt wurden, müssen Sie normalerweise nicht mit einer Verlängerung der Probezeit oder einem Aufbauseminar rechnen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  95. Hallo,
    erstmal ein Danke für die tolle Seite , die wirklich sehr hilfreich ist .
    Leider wurde ich heute geblitzt (innerorts, 50er Zone), allerdings wurde ich kurz davor eingeholt, der einholende war gut über 70kmh, der auch geblitzt worden ist . Ich müsste um die 60 kmh gewesen sein . Jetzt frag ich mich , ob es wirklich meine Geschwindigkeit auch erfasst hat , oder von dem einholenden und die Folgen . Weil es mal so einen Problem gab .
    Bin noch in der Probezeit .

    Danke im Vorraus

    1. Hallo Markus,
      wenn Sie mit 10 km/h innerorts zu schnell geblitzt wurden, müssen Sie mit einem Bußgeld von 15 Euro rechnen. Ihre Probezeit wird nicht verlängert. Im Einzelfall entscheidet die Polizei, wer wie schnell gefahren sein muss.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  96. Hallo, ich habe eine Frage zur dem Bußgeld. Ich bin vor einigen Monaten mit 18 km/h zu schnell geblitzt worden, darauf hin musste ich nur Geld zahlen. Leider bin ich jetzt wieder mit 10 oder 12 km/h geblitzt worden.
    Heißt das ich muss wieder nur zahlen oder kommen weitere Maßnahmen auf mich zu?

    Wäre um Antwort dankbar.

    1. Hallo Christopher,
      bei Geschwindigkeitsüberschreitungen in der Probezeit unter 20 km/h müssen Sie mit keinen weiteren Maßnahmen rechnen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  97. Hallo!
    Ich habe meinen Führerschein grade mal seit Juli 2015.
    Heute wurde ich auf einer Landstraße geblitzt, was so passierte:
    Ich fuhr die erlauben 100km/h, vor mir war eine leichte Kurve mit einem großen Gebüsch, kaum war ich um die Kurve rum habe ich plötzlich ein 70er Schild gesehen und da würde ich schon geblitzt.
    Ich müsste also Max. 30km/h überschritten haben.

    Was droht mir jetzt? ?

    1. Hallo Steffi,
      ab einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 km/h müssen Sie mit einer Verlängerung der Probezeit von zwei auf vier Jahre und der Teilnahme an einem Aufbauseminar rechnen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  98. Hallo liebes Bußgeldbescheid-Einspruch.com-Team,

    mich würde mal interessieren was auf mich aufgrund der unten genannten Situation zukommt.

    Um zwar musste ich im letzten Jahr aufgrund einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 22km/h innerhalb der Probezeit an einem Aufbausemimnar teilnehmen musste was auch fristgerecht erfüllt wurde sowie die Verlängerung der Probezeit auf 4 Jahre in kauf nehmen musste. Nun kam es jedoch zu der dummen Situation das ich erneut mit 15km/h innerorts zuviel geblitzt wurde, gemäß des Ordnngswidrigkeitsbriefes wurden 25€ festgesetzt. Kommt noch mehr auf mich zu oder ist es mit den 25€ getan

    1. Hallo Isabel,
      erst bei einem weiteren A-Verstoß (wie beispielsweise 21 km/h oder mehr zu schnell) bzw. zwei B-Verstößen müssen Sie mit weiteren Maßnahmen rechnen. In der Regel sollte nichts mehr auf Sie zukommen, nachdem Sie die 25 Euro gezahlt haben.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  99. Hallo liebes Bußgeldbescheid-Einspruch.com-Team,

    ich hatte ein Aufbauseminar hinter mir wurde danach geblitzt hatte einen Empfehlung zum Psychologen bekommen

    nun wurde ich wieder mit 17 km/h geblitzt außerorts was passier nun mit meinem führerschein ?

    liebe grüße sven

    1. Hallo Sven,
      erst beim zweiten A-Verstoß in der verlängerten Probezeit müssen Sie mit dem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen. Da Sie mit 17 km/h zu schnell noch unter der Grenze von 21 km/h liegen, kommt normalerweise lediglich ein Bußgeld von 30 Euro auf Sie zu.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  100. Hallo,

    Ich wurde letzten Samstag mitten in der Macht auf dem nachhause weg von einem rotlichtblitzer geblitzt. Ich fuhr Ca 25 km/h schneller als erlaubt in der 50iger Zone.

    Womit muss ich rechnen ?

    1. Hallo Samir,
      bei diesem Vergehen handelt es sich um einen A-Verstoß. Ihre Probezeit wird daher von zwei auf vier Jahre verlängert und Sie müssen an einem Aufbauseminar teilnehmen. Da es sich um eine Geschwindigkeitsüberschreitung sowie einen Rotlichtverstoß handelt, müssen Sie mit Strafen für beide Vergehen rechnen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  101. hallo, liebes team…
    ich bekam wegen alkohol am steuer eine Verlängerung der probezeit um 4 jahre. ( konzentration 0,25 mg/l) , 2 jahre später hat man mich auf der autobahn mit 23 km/h zu viel geblitzt, nun hat es mich wieder in einer dreissiger zone erwischt und ich wurde mit 10 km/h zu viel geblitzt.
    die meinungen sind da sehr verschieden, laut zwei a verstößen müsste der führerschein weg sein. andere sagen, da ich nur ein verwarnungsgeld von 15 euro habe und kein punkt bekomme, passiert mir nichts, was meint ihr?

    beste grüße

    1. Hallo Basimodo,
      bei einem A-Verstoß in der verlängerten Probezeit müssen Sie mit einer Verwarnung rechnen. Hinzu kommt die Empfehlung, an einer verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen. Die jeweiligen Strafen müssen Sie natürlich trotzdem zahlen, sprich 70 Euro und ein Punkt für die Geschwindigkeitsüberschreitung von 23 km/h und 15 Euro für die Überschreitung von 10 km/h in der 30er Zone.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  102. Hallo,

    Ich bin soeben bei erlaubten 100 kmh, 120 kmh gefahren. Bundesstraße.
    Ich bin zudem noch in der Probezeit.
    Muss ich mit einem Aufbauseminar und/oder Verlängerung der Probezeit rechnen?

    LG

    1. Hallo,
      ab einer Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 20 km/h bekommen Sie einen Bußgeldbescheid sowie einen Punkt in Flensburg. Das Vergehen stammt dann aus dem A-Katalog und zieht sowohl eine Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre sowie ein Aufbauseminar nach sich. Bei weniger als 20 Km/h ist dies nicht zu befürchten.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  103. Hallo leute ich bin heute geblitz geworden bei 50zone habe dabei gebremst und hab auf tarro grschaut und war 75 kmh und ich bin in die probezeit bis 28-2-2016

    1. Hallo,
      Fahrer in der Probezeit müssen bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 20 km/h mit einem Bußgeld rechnen sowie mit einem Punkt in Flensburg. Es ist ein Verstoß aus dem A-Katalog. Neben dem Bußgeldbescheid wird zudem die Probezeit um zwei weitere Jahre verlängert. Dabei gilt der Zeitpunkt des Vergehens, auch wenn der Bescheid erst nach Ablauf Ihrer Probezeit zugestellt werden sollte. Innerhalb von drei Monaten nach dem Verstoß wird ein Bescheid zugestellt.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  104. Hallo !
    ich wurde außerhalb geschlossener Ortschaften nach Toleranzabzug mit 21 km/h zu viel geblitzt in einer 50ger Zone.
    Ich bin noch in Probezeit !
    drohen nur 70 Euro , 1 Punkt und Verlängerung der Probezeit ? oder auch ein Aufbauseminar ?

    1. Hallo Jenny,
      ja, dieses Vergehen gilt als sogenannter A-Verstoß und zieht neben der Verlängerung der Probezeit um zwei weitere Jahre auch die Anordnung eines Aufbauseminars nach sich.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

      1. Hallo ich wahr heute auf der Autobahn und worde geblitzt Fahrgeschwindigkeit wahr120 ich bin aber 20kmh allso 140 oder 145 zu schnell gewesen Was kommt auf mich zu?

  105. Hallo, ich wurde heute geblitz ich war 10 kmh zu schnell, bin in der Probezeit was passiert jetz, ich bin auch nicht selber gefahren muss ich jetz, wenn ich Brief kriege sagen wer das war oder was passiert ist?, und was für folgen hat es? danke im voraus

    1. Hallo Dennis,
      eine Geschwindigkeitsüberschreitung bis 10km/h bedeutet 10 Euro (außerorts) bzw. 15 Euro (innerorts) Bußgeld. Eine Auswirkung auf die Probezeit hat in der Regel ein Verstoß, der mit mindestens 60 Euro geahndet wird. Wenn Sie zudem nicht der Fahrer waren sondern nur der Halter, können Sie sich im sogenannten Anhörungsbogen zur Sache äußern. Dieser wird Ihnen von der zuständigen Stelle noch vor dem Bußgeldbescheid zugeschickt.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  106. Hallo
    ich wurde Geblitz auf der Autobahn A3 Elzer Berg 100 war erlaubt bin 125 Gefahren mit Tempomat und habe nur noch eine woche probezeit

    1. Hallo Emre,
      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von bis zu 25 km/h droht Ihnen ein Bußgeld von 70 Euro (außerorts). Dazu kommt noch ein Punkt in Flensburg. Ab einem Verkehrsdelikt, das mit mindestens 60 Euro geahndet wird, verlängert sich die Probezeit in der Regel um zwei Jahre. Zudem zählt der Tag der Geschwindigkeitsüberschreitung und dieser liegt bei Ihnen anscheinend noch in der Probezeit.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  107. Hallo
    Ich bin noch In der probezeit und habe das Aufbausiminar schon hinter mir, mit Verlängerung. Gestern hat mich die Polizei um 0,30 Uhr rausgezogen. Ich war innerorts wo 50 War, ungefähr 50 kmh zu schnell . Mit was muß ich rechnen?
    Mfg meier

    1. Hallo Meier,
      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von bis zu 50 km/h im Ort wird ein Bußgeld von 200 Euro fällig sowie zwei Punkte in Flensburg. Dies ist ein sogenannter A-Verstoß. Ein erneuter Verstoß der Kategorie A in der Probezeit bedeutet in der Regel eine schriftliche Verwarnung. Zudem wird eine Empfehlung ausgesprochen, innerhalb von zwei Monaten an einer verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen. Trotz der Teilnahme an einem Aufbauseminar und trotz der schriftlichen Verwarnung wird bei einem erneuten A-Verstoß der Führerschein entzogen. Dann erfolgt eine Sperrfrist von 6 Monaten. Etwa drei Monate vor dem Ablauf der Sperre kann der Führerschein dann erneut beantragt werden.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

    1. Hallo Meier,
      Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung zwischen 51 und 60 km/h wird ein Bußgeld von 280 Euro verhängt mit zwei Punkten in Flensburg. Auch hier gilt ein zweiter A-Verstoß und ein möglicher Entzug des Führerscheins, da Sie ja bereits ein Aufbauseminar besucht haben.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

    1. Hallo Meier,
      Hierbei kommt es ganz darauf an, um was für einen Unfall es sich handelt. Ob dieser also als A- oder B-Verstoß kategorisiert wurde. Zwei B-Verstöße führen zu einer Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre. Zwei B-Verstöße in der verlängerten Probezeit ziehen eine schriftliche Verwarnung und die Teilnahme an einem Seminar nach sich. Wenn dies bereits absolviert wurde, ist mit dem Entzug der Fahrerlaubnis zu rechnen. Dabei gilt wie bei einem wiederholten A-Verstoß die sechsmonatige Sperrfrist.
      Für weitere Informationen zu Ihrem scheinbar sehr komplexen Fall, wenden Sie sich am besten an einen Anwalt.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  108. Ich brauche dringend hilfe!
    Und zwar wurde mein bruder letztes jahr im august geblitzt auf der autobahn mit 124kmh wo nur 100kmh erlaubt gewesen ist.
    Zuerst kam ein bußgeldbescheid was meine mutter übernommen hat, doch vor einer woche bekam ich einen brief wo drin steht das ich vorraussichtlich eine mpu machen muss und darauf nochwas zahlen muss..
    ich bin ja aber garnicht gefahren
    Und auf dem foto ist mein bruder zusehen wo er geblitzt wurde
    wir ähneln uns auch nicht.
    Ich war grade beim strassenverkehrsamt und die sagten mir das ich die mpu machen muss
    Aber man müsste das ja irgendwie kläen können
    mein bruder war es im endeffeckt und nicht ich er akzeptiert auch seine schuld
    Ich bin völlig ratlos
    und brauche meinen führerschein deingend für die arbeit und privat wegen meinen eltern da es denen nicht so gut geht..=(

    1. Hallo Musa,
      Im Normalfall geht dem Bußgeldbescheid ein Anhörungsbogen voraus, in dem eigentlich solche Angelegenheiten geklärt werden können, wer der Fahrer und wer der Fahrzeughalter ist. Wenn der Bußgeldbescheid bereits rechtskräftig ist, da Sie das Bußgeld bereits bezahlt haben, ist es schwierig gegen den Bescheid nochmals vorzugehen. Lassen Sie sich am besten von einem Anwalt beraten, der Ihnen sagen kann, wie Sie weiter vorgehen müssen. Denn wir bieten keine Rechtsberatungen an.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

    1. Hallo Meier,
      Die Sperrfrist in einem solchen Fall liegt bei mindestens sechs Monaten. Drei Monate vor Ablauf der Frist kann ein ein Antrag gestellt werden. Wird dieser von der Behörde bewilligt, muss der Fahranfänger den Führerschein noch einmal absolvieren. Das bedeutet auch inklusive der Theorie, Praxis und Prüfung.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  109. Hallo ich wurde vor kurzer Zeit mit Alkohol am Steuer angehalten (Bußgeldverordnung schon da, der Rest noch nicht) doch jetzt wurde ich gestern noch a.g.O mit 26 kmh zu viel geblitzt mit was muss ich rechnen ? Ich bin noch in der Probezeit!

    1. Hallo Michelle,
      Beide beschriebene Verstöße zählen zur sogenannten A-Kategorie. Ein A-Verstoß verursacht eine Verlängerung der Probezeit um zwei weitere Jahre sowie die Teilnahme an einem Aufbauseminar. Passiert in der verlängerten Probezeit wieder ein A-Verstoß gibt es eine schriftliche Verwarnung sowie eine Empfehlung, innerhalb der nächsten zwei Monate an einer verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen. Diese Teilname ist freiwillig und mit Kosten verbunden.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  110. Hallo ,ich wurde jetzt das 3. mal in der probezeit geblizt das 1. mal ca 12kmh zu schnell das 2. 15 und das dritte mal denke ich (habe noch keinen bescheid ) genau 20 zu schnell ohne tolleranz abzug würde ich jetzt mal sagen .Gehen wir mal davon aus das es jedesmal unter 21 kmh war muss ich jetzt beim 3. mal ausser mit bussgeld mit was rechen ? muss dazu sagen es waren immer unterschieldiche Bezirke (also auch dreimal verschieden Verwaltungen ) .

    1. Hallo Cookiemaus,
      Bei zwei B-Verstößen, dazu sind diese Geschwindigkeitsüberschreitungen zu zählen, da sie ein Bußgeld unter 60 Euro verursachten, gibt es in der Regel eine Verlängerung der Probezeit sowie die Anordnung zur Teilnahme an einem Aufbauseminar. Erst bei zwei weiteren B-Verstößen in der verlängerten Probezeit gibt es dann weitreichendere Konsequenzen.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  111. Hallo,
    Ich wollte mal wissen, welche Konsequenzen es für mich als Fahranfänger in der Probezeit gibt, wenn ich 10 – 15 kmh zu schnell geblitzt werde?
    Liebe Grüße

    1. Hallo Alex,
      Bei 10-15 km/h zu viel kann man mit einem Bußgeld von 10 bis 20 Euro rechnen. Dies ist ein sogenannter B-Verstoß und hat bei einmaligem Vorkommen keine Auswirkungen auf die Probezeit. ERst bei zwei Verstößen dieser Kategorie kann die Probezeit verlängert werden.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  112. Hallo,
    ich wurde am 06.02 zum ersten mal geblitzt in einer 70 Zone die ich übersehen habe und meine Mom hat den Bescheid bekommen, im Anhang war der Zeugefragebogen. Ich war 21 km/h zu schnell mit Abzug der Toleranz.
    Ich habe jetzt vor kurzem meinen LKW-Führerschein gemacht. Meine Probezeit endet am 30. Mai. Komm ich irgendwie aus der Nummer heraus, ohne dass die Probezeit auf 4 Jahre erhöht wird und ich ein Aufbauseminar besuchen muss???

    1. Hallo M.G.,
      mit 21 km/h zu viel geht man von einem A-Verstoß aus. Dieser verlängert die Probezeit um zwei weitere Jahre und ein Aufbauseminar wird angeordnet. Auch wenn die Probezeit am 30. Mai endet, hier gilt der Tatzeitpunkt und der liegt in der Probezeit.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  113. Hallo,

    Habe vor 1einhalb Jahren schon ein Aufbauseminar machen müssen aufgrund einer Geschwindigkeitsübertretung.
    Bin jetzt wieder geblitzt worden mit mehr als 21km/h
    Jetzt kommt ja eine schriftliche Verwarnung und eine Empfehlung zur Teilnahme an einer Verkehrspsychologischen Beratung.
    Meine Frage nun:
    Muss ich dieser Empfehlung nachkommen? Oder ist das freiwillig?
    Kann man wenn man die Beratung nicht macht, dann gegen die Sanktionen die kommen vorgehen ?
    Habe eine Rechtsschutzversicherung
    Vielen Dank

    1. Hallo Reichenberg,
      Die verkehrspsychologische Beratung wird lediglich empfohlen. Sie ist freiwilliger Natur und mit Kosten verbunden.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  114. Hallo,
    Ab welchen Zeitpunkt verlängert sich die Probezeit erneut? Ab dem Verstoß oder ab den Erwerb vom Führerschein?
    Also ab April hätte ich den Führerschein 4 Jahre. Und der Verstoß liegt 2,5 Jahre zurück.

    1. Hallo E. J.,
      Eine verlängerte Probezeit umfasst insgesamt maximal vier Jahre. Damit gilt das Datum der Ausstellung des Führerscheins als Orientierung.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  115. Hallo

    wurde gestern innerorts von der Fahndung angehalten, und diese behaupteten ich wäre 100kmh gefahren. Waren ca 70kmh was auch meine 3 Mitfahrer bezeugen könnten. Ich musste etwas unterschreiben, und es wurde mir auch gesagt das es keine Fotoaufnahmen geben würde nur das was das Auto der Fahndung angezeigt hat.
    Kann ich da Einspruch erheben oder ist das eher erfolgslos

    Vielen Dank

    1. Hallo Antonio M.,
      Bei Ihrem Fall stellt sich zunächst die Frage, was Sie genau unterschrieben haben. Ein Bußgeldbescheid ohne Foto kann auch gültig sein und ist ernst zu nehmen. Sie können zudem im Anhörungsbogen, der Ihnen in aller Regel zugeschickt wird, Aussagen zum Tatbestand machen (inklusive der drei Zeugen). Außerdem haben sie generell das Recht, Einspruch gegen einen Bescheid einzulegen (innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt). Wie Ihre Erfolgschancen zu beurteilen sind, können sie bei einem Anwalt nachfragen, der sich auf das Verkehrsrecht spezialisiert hat, da wir keine Rechtsberatung machen.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  116. Hallo ,
    Mein freund wurde auf der Autobahn bedrängt weswegen er schneller gefahren ist und mit 35
    kmh darüber geblitz wurde. Er ist noch in der Probezeit. Was wird jtz auf ihn zu kommen ?und was sollte er dagegen tun, weil er im Endeffekt nicht selber dran schuld war .
    Danke im vorfeld für die Antwort.

    1. Hallo Büsra,
      Generell gilt bei einer derartigen Geschwindigkeitsüberschreitung ein Bußgeld von 120 Euro und einem Punkt in Flensburg. Für die Probezeit bedeutet das eine Verlängerung um zwei weitere Jahre. Ihr Freund kann sich zum Tathergang im sogenannten Anhörungsbogen äußern. Zudem hat er nach Erhalt des Bescheids eine Frist von 2 Wochen, innerhalb derer ein Einspruch eingelegt werden kann.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  117. Hallo.
    Mein Freund hat heute einen gelben Brief erhalten. Inhalt: 22 zu viel innerorts, 1 Punkt und natürlich Aufbauseminar sowie 80,00€ Bußgeld, Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre . Nun geht es mir um die Verjährungsfrist(en). Tatzeitpunkt 30.6.
    Gilt ab da die Verjährungsfrist von vorerst 3 monaten oder ? Also sprich: 30.7.30.8.,30.9.?
    Wenn er aber die 80,00€ nach dem 30.9. gezahlt hat, wurde die Frist somit unterbrochen? Wenn ja, ab wann zählt die neue Frist, ab Zahlungseingang oder Zahlungsabgang? Sind es dann 6 Monate? Zählen diese fristen auch für Fahranfänger?

    1. Hallo Isa,
      Die Verjährung von Ordnungswidrigkeiten tritt in der Regel nach drei Monaten ein. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass in dieser Zeit kein Bescheid oder andere Unterlagen verschickt wurden. Ist ein Bescheid in der Zeit eingetroffen, verlängert sich die sogenannte Verfolgungsverjährung bis auf sechs Monate. Jede Sachbearbeitung im Prozess unterbricht die Frist und verlängert sie damit (zum Beispiel das Zusenden des Anhörungsbogens).
      Die Fristen gelten für alle Fahrer, egal ob Anfänger oder nicht.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  118. Hallo,
    Muss man zum Aufbauseminar gehen… Wir sind hier grad stark sm diskutieren, den ich denke ja da es doch eine anordnung ist.
    Liebe grüsse

    1. Hallo Tatjana,
      Am Aufbauseminar muss der Fahranfänger teilnehmen. Das Seminar ist mit Kosten verbunden und dient nicht dem Punkte-Abbau.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  119. Hallo,
    Ich habe jetzt seit ca. einem halben Jahr meinen Führerschein und glaube das ich geblitzt worden bin. Ich habe nicht genau geschaut, wie viel ich zu schnell gefahren bin aber ich meine das es höchstens 20 km/h zu schnell war ohne Toleranzgrenze. Was kann mir jetzt in der Probezeit passieren?

    Lena

    1. Hallo Lena,
      Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von maximal 20 km/h erwartet Sie ein Bußgeld von 30 Euro oder 35 Euro (abhängig davon, wo Sie geblitzt wurden – außerorts oder innerorts). Dies ist ein sogenannter B-Verstoß und hat zunächst keine Auswirkungen auf Ihre Probezeit. Falls Sie darüber liegen, ist dann bereits mit einem Bußgeld von 70 oder 80 Euro zurechnen, einem Punkt in Flensburg und einer Verlängerung der Probezeit um zwei weitere Jahre (A-Verstoß). Ein zweiter B-Verstoß sorgt im Übrigen auch für eine Verlängerung der Probezeit.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  120. Hallo ,
    Ich wurde mit über 21 km/h zu viel geblitzt und habe bereits das Blitzerfoto sowie meine Strafe (130 euro Bußgeld) bekommen, müsste ich damit rechnen dass noch ein weiterer Brief folgt auf dem Infos zum Aufbauseminar oder der Probezeit kommen oder bekommt man in jedem Fall nur einen Brief mit der kompletten Strafe ?

    1. Hallo Jasmin,
      In der Regel kommt die Aufforderung zum Aufbauseminar zeitverzögert zum Bußgeldbescheid. Es sind quasi zwei Angelegenheiten, die hier bearbeitet werden müssen – einmal der einzelne Verstoß und dann der verstoß innerhalb der Probezeit.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  121. Hallo,
    ich habe meine Fahrerlaubnis seit Ende Oktober und wurde seitdem einmal mit 19 km/h zu viel auf der Autobahn und mit ca. 57 km/h Innerort Stadteinfahrt geblitzt.
    Nun bin ich mir nicht sicher, ob es gestern zum 3.Mal geblitzt, hatte ca. 65-67 km/h bei 60 km/h.
    Es war ein Schwarzblitzer, der aber keinen Blitz abgegeben hat.
    Muss ich nun mit einen Aufbauseminar und einen Führerscheinentzug rechnen?

    Danke für ihre Hilfe.

    1. Hallo Michi,
      Die erstgenannten Verstöße stammen aus der Kategorie B. Dabei wird bei zwei Verstößen dieser Art die Probezeit um zwei Jahre verlängert und ein Aufbauseminar angeordnet. Bei zwei weiteren Verstößen der Kategorie B in der verlängerten Probezeit gibt es dann eine Verwarnung und eine Empfehlung zur verkehrspsychlogischen Beratung. Der Führerscheinentzug folgt erst bei einem weiteren Vergehen.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  122. Hallo

    Ich hab da mal eine Frage.
    Ich wurde innerorts in einer 50er Zone mit ca 65km/h geblitzt (sprich ca 15km/h zu schnell).
    Was würde denn passieren wenn ich demnächst wieder geblitzt werden sollte und es noch unter 21km/h ist?

    1. Hallo Fener,
      In beiden Fällen spricht man hier von einem sogenannten B-Verstoß. Tritt dieser zweimal in der Probezeit auf, müssen Sie mit einer Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre rechnen. Hinzukommt jeweils ein Bußgeld und die Anordnung zu einem Aufbauseminar.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  123. Hallo!
    Ich muss mich leider auch zu Wort melden, zwecks einer Frage!
    Ich wurde gestern in Linz, mit 100 im Ortsgebiet aufgehalten.
    Habe eig. Nur mehr ein Jahr Probe gehabt!
    Mit was muss Ich den jz Rechnen?
    Brauche meinen Führerschein, um in die Arbeit zu kommen!

    1. Hallo Christian,
      Zunächst einmal ist es sehr schwierig, diesbezüglich konkrete Angaben zu machen, da es sich um eine Ordnungswidrigkeit in Österreich handelt. Dort existiert kein einheitlicher Bußgeldkatalog. Die Bußgelder können daher abhängig von dem genauen Ort sehr unterschiedlich ausfallen. Generell kann die Summe für Geschwindigkeitsüberschreitungen sehr hoch sein. Bei einem Geschwindigkeitsverstoß von über 50 km/h muss ein Autofahrer teilweise bis zu 2180 Euro bezahlen.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

    1. Hallo Elias,
      Geschwindigkeitsüberschreitungen sind generell A-Verstöße und bedeuten eine Verlängerung der Probezeit um zwei weitere Jahre.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  124. Hallo
    Mache mir ernsthaft sorgen um mein Führerschein!
    Ich fuhr in innerorts 80Kmh oder mehr, als 50Kmh.
    Muess ich mein Führerschein abgeben und wieder die Praktische Prüfung machen und wie lange muess ich warten?
    Oder wird die probezeit verlängert mit einer fetten Busse?
    Oder vielleicht werde ich angezeigt?!
    Bitte um eine antwort!
    Danke

    1. Hallo Samir,
      Zunächst bedeutet eine Geschwindigkeitsüberschreitung in der Probezeit immer eine Verlängerung derselben um weitere zwei Jahre. Hier spricht man von einem sogenannten A-Verstoß. Bei mehr als 30 km/h zu viel innerorts kommt zudem noch ein Bußgeld von 160 Euro hinzu sowie 2 Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot. Bis genau 30 km/h sind das 100 Euro und ein Punkt in Flensburg.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.comn

  125. Hallo
    Ich wurde im Oktober außerorts mit 70 kmh drüber geblitz und Fahrverbot bekommen und ein Brief bekommen für Aufbauseminar ich habe 2 Monate Zeit, den bin ich noch nicht nach gekommen und heute wurde inerorts mit 32kmh drüber geblitz, mit was habe ich zu rechnen ?

    1. Hallo Cenk,
      Eine Geschwindigkeitsüberschreitung ist immer ein A-Verstoß. Wenn bereits einer besteht und sich die Probezeit bereits verlängert hat, erfolgt in der Regel bei einem weiteren A-Vertstoß in der verlängerten Probezeit eine Verwarnung und eine Empfehlung zur Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung. Die Nicht-Teilnahme am Aufbauseminar könnte dies jedoch negativ beeinflussen. Zusätzlich gibt es für die 32 km/h zu viel ein Bußgeld von 160 Euro, zwei Punkte und ein Fahrverbot.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  126. Wurde innerorts mit bummelig 20 zu viel erwischt habe aber schon 2 jahre mehr probezeit bekomm, sprich 4 jahre! Was wird auf mich zukomm?
    Und was wäre wenn ich 21 zu schnell gewesen wäre?

    1. Hallo Christian,
      Eine Geschwindigkeitsüberschreitung ist immer ein A-Verstoß. Damit haben Sie in der Probezeit einen weiteren A-Verstoß in der verlängerten Probezeit. Das bedeutet eine Verwarnung und eine Empfehlung zur Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung. Zusätzlich werden die 20 km/h zu viel bestraft, mit einem Bußgeld von 30 Euro.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  127. Moin,
    ich habe mal eine Frage bezugnehmend auf die Probezeit im Zusammenhang mit zu schnellem fahren.
    Ich weiß, dass wenn man in der Probezeit mit mehr als 21 km/h geblitzt wird, einen dieser „A Verstoße“ begangen hat.
    Nun wurde ich vermutlich mit 10 – 15 km/h zu schnell gemessen. Würde dies nun unter ein „B Verstoß“ fallen, oder ob dieser Verstoß nicht darunter fällt?

    1. Hallo Peter,
      Jede Geschwindigkeitsüberschreitung ist ein sogenannter A-Verstoß.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  128. Hey ich habe mal eine Frage ich bin noch in der Probezeit und wurde im Letzten Jahr geblitzt und bekam eine Schriftliche Verwarnung mit Verwarnungsgeld die ich anstandslos gezahlt habe.

    Jetzt wurde ich höchstwahrscheinlich wieder geblitzt mit 17 Kmh zu schnell zählt das letzte blitzen als Verstoß dann dazu oder wird das nicht gezählt da es eine Verwarnung war?

    1. Also um genau zu fragen muss ich jetzt eine Schulung machen und meine probezeit wird verlängert oder erst wenn ich über 20 Kmh wäre?

    2. Hallo Best,
      Generell ist eine Geschwindigkeitsüberschreitung ein A-Verstoß. Dieser verlängert die Probezeit um zwei Jahre. Bei einem A-Verstoß in einer verlängerten Probezeit gibt es dann eine Verwarnung und in der Regel eine Empfehlung zur Teilnahme an einer verkehrspsychlogischen Beratung. Bei 17 km/h zu viel kommen dann zusätzlich 30 bzw. 35 Euro Bußgeld hinzu. Es ist möglich, wenn beide Vergehen innerhalb eines Jahres passiert sind, dass die Behörde Sie als Wiederholungstäter einstuft. Damit kann sich die Strafe verschärfen.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

      1. Sorry wenn ich dies jetzt anzweifel aber das geht nicht wenn es ein Verwarnungsgeld war und es gezahlt wurde zählt es nicht mehr außer man findet einen Zusammenhang mit den alten verstos war aber nach so langer Zeit eher undenkbar wäre. Desweiteren führt eine Geschwindigkeitsüberschreitung nicht gleich zur Verlängerung der Probezeit. Eine Überschreitung bis 20 Kmh wird als Verwarnung geahndet ab 20 Kmh wird es Kritisch und die Probezeit wird verlängert desweiteren muss man eine Schulung machen. Weiß nicht woher ihr eure Infos habt aber ist bissel doof wenn ihr sie falsch weiter gibt.
        Dies steht im übrigen auch im Gesetz das alles bis 20 Kmh als Verwarnung geahndet was drüber ist das ist ein A Verstoß und diesen darf man in der probezeit halt nur ein mal begehen.

        Aber danke für die Hilfe 😉

  129. Hey,
    ich habe ebenfalls eine Frage. Ich bin in meiner verlängerten Probezeit außerorts mit +34 km/h geblitzt worden (dumm, jaaa 😉 ). Was habe ich zu erwarten? Da ich nicht der Fahrzeughalter bin, gäbe es die Möglichkeit die Strafe irgendwie auf diesen zu „übertragen“ bzw sich nicht als Fahrer „outen“ zu müssen?

    1. Hallo Raphael,
      Eine Geschwindigkeitsüberschreitung ist ein A-Verstoß. Dieser verursacht in einer verlängerten Probezeit eine Verwarnung und eine Empfehlung zur Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung. Hinzu kommen für den Verstoß 120 Euro Bußgeld sowie ein Punkt in Flensburg. Außerdem wird in Deutschland immer der Fahrer belangt.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

    1. Hallo Luisa.
      Jede Geschwindigkeitsüberschreitung ist ein sogenannter A-Verstoß. Dieser führt beim ersten Mal zur Verlängerung der Probezeit um zwei weitere Jahre. Erfolgt ein derartiger Verstoß nochmals ist mit weiteren Konsequenzen zu rechnen wie einer Verwarnung sowie die Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung. Daneben bekommen Sie entsprechend des Vergehens ein Bußgeld, Punkte in Flensburg oder auch ein Fahrverbot. Unter 21 km/h fällt meist jedoch nur ein Verwarngeld an.
      Ihr Team von bussgeldbescheid-einspruch.com

  130. Hallo,
    Ich habe am 16.07.2012 der Führerschein erworben. KL. B und D
    Am 16.04.14 gab es dann den 1 Punkt + Aufbauseminar+ 2 Jahre Probezeitverlängerung.
    Am 25.06.15 wegen Geschwindigkeit den 2 Punkt + Verwarung.
    Nun zum eigentlichem Thema. Heute würde Ich auch geblitzt auserorts bin mir nicht sicher mit wie viel zuviel können 20 sein aber aber auch 25… war so in Gedanken.
    Nun meine Angst wenn es über 21 ist bekomme ich ja meinen 3 Punkt und das heisst ja Führerscheinendzug oder? Ich bin gelernte Berufskraftfahrerin und bin total auf meinen Führerschein angewiesen. Ich bin Busfahrerin und würde mit dem Führerscheinendzug alles verlieren.
    Kann man da irgendwas machen?

    1. Hallo Lara,
      Zunächst ist ein Fahrverbot vom Führerscheinentzug zu unterscheiden. Ein Fahrverbot ist in der Regel zwischen einem und drei Monaten.Ein Führerscheinentzug droht erst bei acht Punkten in Flensburg. Erfolgt ein zweiter A-Verstoß in der Probezeit mit einer Überschreitung von mehr als 20 km/h erfolgt ein Führerscheinentzug. Sind Sie auf den Führerschein angewiesen, kann in einem solchen Fall der Weg zu einem Anwalt helfen, der Sie umfassend beraten und unterstützen kann.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  131. Hallo,

    Bin in 7 Monaten raus aus meiner Probezeit, wurde heute in der Schweiz auf der Autobahn geblitzt, 120 ist erlaubt, war mit 140 unterwegs (Toleranz ist 7) muss ich jetzt außer der Geldstrafe etwa eine Verlängerung der Probezeit befürchten ?

    Danke im Voraus

    1. Hallo Beni,
      Eine Geschwindigkeitsüberschreitung zählt immer zu den sogenannten A-Verstößen. Jedoch erfolgt eine Verlängerung der Probezeit erst ab einer Überschreitung von 21 km/h und mehr.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

    2. Minus Toleranz sind es um die 17 Kmh alles unter 21 Kmh wird verwarnt dennoch sollte man es nicht übertreiben denn dadurch kann man auch die Pappe verlieren.

  132. Hallo wurde vor kurzem geblitzt bin aber noch inder Probezeit(nur noch 2wochen)!
    Innerort 30erZone, 52geblitzt. Mir wurde gesagt das ich 22kmh zuschnell gewesen bin das ich nur 60€ zahlen müsste. Habe heute mein Brief erhalten da steht drinnen 80€+1Punkt. Sollte ich lieber Wiederanspruch legen?
    Arbeite in der Ambulantenpflege wurde mit Firmenauto geblitzt, hatte etwas Eile musste etwas schneller fahren ausgerechnet an dem Tag standen da Polizisten.

    Was wird auf mich zukommen??

    Danke im Voraus.

    1. Hallo Turan,
      Eine Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 21 km/h innerorts bedeutet ein Bußgeld von 80 Euro und ein Punkt. Dies gilt zudem als A-Verstoß, der eine Verlängerung der Probezeit verursacht.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  133. Hallo,

    Ich hatte bereits einen Unfall durch Blitzeis deshalb werde ich jetzt an einem Aufbauseminar teilnehmen und Probezeitverlängerung auf 4 Jahre und 1 Punkt.. was würde auf mich zu kommen wenn ich bei 30 km/h geblitzt worden wäre mit max. 20 km/h mehr?

    Danke!

    1. Hallo Jacky,
      Zwar wäre das auch ein A-Verstoß, der jedoch erst ab einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 km/h und mehr eine Verlängerung der Probezeit verursacht hätte.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  134. Ich wurde auf einer Autobahn mit 24 km/h zu viel geblitzt (in der Probezeit, abzüglich Toleranz) – besteht die Möglichkeit des Entgehens eines Aufbauseminars? Oder wird dies immer angeordnet werden? Lohnt sich in dieser Kategorie ein Einspruchsschreiben überhaupt auf die Gefahr hin, dass ich die Rechtskosten übernehmen muss?

    Hinweis: Ich wurde vor 18 Tagen geblitzt, das Schreiben ist heute erst angekommen. Es scheint ein mobiler Blitzer gewesen zu sein, da dort ansonsten kein Blitzer in der Nähe ist.

    1. Hallo Surpi,
      Ein Aufbauseminar kann in der Regel nicht umgangen werden. Sie können Einspruch einlegen, aber wie erfolgreich und aussichtsreich dies sein wird, sollten Sie am besten durch einen Fachanwalt abklären lassen, der sich auf das Verkehrsrecht spezialisiert hat.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  135. Durch einen LKW wurde mit die Sicht auf eine Ampel genommen die ich dann bei gelb (schaltete in dem Moment auf rot)überfahren habe und dabei geblitzt wurde.
    Muss ich mit einem Bußgeld, einem ASF und/oder einem Fahrverbot rechnen?

    1. Hallo Milena,
      Bei einem Rotlichtverstoß ist mit einem Bußgeld von 90 Euro und einem Punkt in Flensburg zu rechnen. Um so länger die Rotphase war oder wenn eine Gefährdung vorlag, erhöhen sich die Strafen, inklusive einem Fahrverbot. Für die Probezeit bedeutet ein Vergehen, das mit mindestens 60 Euro zu Buche schlägt, dass sich diese um zwei Jahre verlängert und ein Aufbauseminar angeordnet wird.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  136. Hallo, ich bin noch in der probezeit noch halbes jahr und wurde auf A7 geblitzt, erlaubt war 100km/h bin 133km/h gefahren die haben ja 3 km abgezogen, also 30 km zu viel, was wird mir jezt passieren? Erstes mal in leben geblitzt

    1. Hallo Viktor,
      Eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 30 km/h außerorts hat ein Bußgeld von 80 Euro und einen Punkt in Flensburg zur Folge. Für die Probezeit bedeutet ein Vergehen ab einem Bußgeld von 60 Euro eine Verlängerung dieser um zwei weitere Jahre sowie eine Anordnung zu einem Aufbauseminar.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  137. Hallo ich bitte auch um hilfe.
    Ich bin auchnoch in der Probezeit und wurde vor kanpp einer Stunde
    ,mit ca 120 gefahren wo nur 100 km/h erlaubt waren, Geblitzt worden
    Grund dafür war eine umleitung.
    mit welchen konsiquenzen muss ich rechnen? zudem ich grade dabei bin mein A2 führerschein zu machen

    1. Hallo Lucas,
      Eine Geschwindigkeitsüberschreitung ist ein sogenannter A-Verstoß. Ab einer Überschreitung von 21 km/h droht dann eine Verlängerung der Probezeit sowie ein Bußgeld und ein Punkt in Flensburg. Ansonsten ist bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 20 km/ mit einer Buße von 30 Euro zu rechnen.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  138. Hallo. Ich bin auserorts geblitzt worden. 60 wäre erlaubt gewesen, ich weiß nicht wie schnell ich war. Wenn es 80 gewesen wären was droht mir und was bei über 90? Ich habe noch einen Monat probezeit und wie teuer ist ein Aufbauseminar?
    LG Nina

    1. Hallo Nina,
      Bis 20 km/h über der erlaubten Geschwindigkeit ist mit einem Verwarnungsgeld zu rechnen, danach ist ein Bußgeld sowie ein Punkt in Flensburg fällig. Im letzteren Fall liegt ein A-Verstoß vor, der eine Verlängerung der Probezeit bewirkt. Ein Aufbauseminar kostet in Regel zwischen 250 und 400 Euro.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  139. Hallo,
    Am Donnerstag wurde ich mit dem LKW geblitzt, ich weiß nicht mehr genau ob Innerorts oder Außerorts, es ging Bergab, erst war ein Tempolimit von 70 Km/h, wo LKW natürlich nur 60 Km/h fahren dürfen, dann kam ein Tempo 50 Schild, ein paar Meter danach (circa 10-15 Meter würde ich schätzen) kam ein Tempo 30 Schild, und wenige Meter nach diesem 30er Schild stand ein Blitzer.
    Ich war natürlich noch am abbremsen, doch geblitzt hat es trotzdem, vor Schreck habe ich nicht auf den Tacho, sondern nur auf mein Navi geschaut, welches eine Geschwindigkeit von 42 oder 43 Km/h anzeigte. Wie schnell genau ich war kann ich daher nicht sagen, einmal war ich ja wie gesagt noch am abbremsen und außerdem weicht der Tacho im Fahrzeug ein paar Km/h von der Tatsächlich gefahrenen Geschwindigkeit ab, er zeigt also immer circa 3 Km/h mehr an, als tatsächlich gefahren wurden.
    Das Problem dabei ist, dass ich den Führerschein CE erst wenige Wochen habe und in der Ausbildung bin. Mit welchen Folgen habe ich jetzt zu rechnen?

    1. Hallo Jan,
      Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung bis 20 km/h ist sowohl inner- als auch außerorts mit einem Verwarngeld zwischen 30 und 35 zu rechnen. Mit weiteren Konsequenzen ist nicht zu rechnen.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  140. In der Probezeit zu schnell gefahren. Mit ca. 80 in der 70- er Zone. All dies während eines Überholvorgangs. Überholvorgang auf gesperrter Fläche.???

    1. Hallo Michael,
      Mit einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 10 km/h außerorts ist mit einem Verwarngeld in Höhe von 10 Euro zu rechnen. Bei dem Überholen kommt es zusätzlich darauf an, welches Verbot galt und ob eine Gefährdnung vorlag. Generell lässt sich festhalten, dass mit einer Verlängerung der Probezeit ab einem Bußgeld von 60 Euro zu rechnen ist.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  141. Hallo leute ich brauche unbedingt Hilfe..

    Vor zwei Wochen war ich bei einer 30er -Zone mit 53 unterwegs und hab daher einen Punkt bekommen.. Heute wurde ich noch mal mit 18 km/h mehr in einer 30er geblitzt .. Was hat das jetzt für Konsequenzen da ich in der Probezeit ja schon einen Punkt habe?
    Ich freue mich auf eure Antworten
    Mit freundlichen Grüßen Chris

    1. Hallo Chris,
      Bei 23 km/h zu viel ist mit einem Bußgeld in Höhe von 80 Euro und einem Punkt zu rechnen, bei 18 km/ mit einem Verwarngeld von 35 Euro. Beides sind A-Verstöße, aber erst ab 60 Euro droht eine Verlängerung der Probezeit sowie die Anordnung eines Aufbauseminars. Ein weiter A-Verstoß in der Verlängerung bedeutet dann eine Verwarnung und die Empfehlung zur Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  142. Hallo, ich würde jetzt das dritte mal innerhalb eines Jahres unter 21kmh geblitzt und bin noch in der Probezeit. Womit kann ich rechnen außer dem Bußgeld?

    Gruß

    1. Hallo Neha,
      Zwar sind Geschwindigkeitsüberschreitungen immer A-Verstöße, aber erst ab einem Bußgeld von 60 Euro drohen Konsequenzen wie eine Verlängerung der Probezeit. In Ihrem Falle werden wahrscheinlich nur die Verwarnungsgelder fällig, da die Überschreitung unter 21 km/h liegt. Dennoch sollte das kein Freifahrtsschein für Sie sein.
      Anwort auf die 2. Frage: Ein A-Verstoß in der verlängerten Probezeit zieht eine Verwarnung sowie eine Empfehlung zur Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung nach sich. Ein A-Verstoß zieht jedoch erst ab 60 Euro derartige Folgen nach sich.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  143. Hallo ich hab da auch mal eine Frage. Ich wurde innerhalb von 4 Wochen 3 mal geblitzt. 1x mit 10kmh zu schnell 1x mit 11kmh zuschnell und jetzt gerade außerorts mit knappen 20kmh zuschnell. Habe noch bis Januar Probezeit :(. Was erwartet mich jetzt ?

    1. Hallo Natascha,
      In diesen Fällen ist in der Regel mit einem sogeannten Verwarnungsgeld zu rechnen. Erst ab einem Bußgeld von 60 Euro verlängert sich Ihre Probezeit.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  144. Leute,
    Ich brauch eure Hilfe. Ich bin heute mit 50 zu schnell geblitzt worden. Erlaubt waren 50. Feststehender Blitzer. Bin in der Probezeit. Wisst ihr was auf mich zukommen wird?
    Blitzer vermutlich traffistar s330

    Linke Spur, beschleunigt da rechts LKW. Ich musste mich einordnen. LKW war zum Blitzzeitpunkt noch rechts neben mir. (Höhe Führerhaus). Zuvor war es zweispurig danach einspurig. Habe als ich die Verhängung gesehen habe halt auf den Pinn getreten. Kann das Gerät auch zwei Fahrzeuge gleichzeitig blitzen, da der LKw ja auch zu schnell gefahren seien könnte?

    Danke schonmal

    1. Hallo Niklas,
      Bei einer Überschreitung von 50 km/h innerorts ist mit einem Bußgeld von 200 Euro zu rechnen (außerorts 160 Euro). Zudem kommen noch 2 Punkte auf Sie zu sowie ein Monat Fahrverbot. Ob Sie tatsächlich durch den Blitzer erfasst wurden, erfahren Sie spätestens wenn Sie den Bescheid zugestellt bekommen.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  145. Hallo ich wurde heute auf der Autobahn geblitzt bin noch in der probezeit erlaubt waren 80 und hatte 120 auf dem tacho, denke mal mit probezeit Verlängerung und aufbauseminar, meine Frage ist kann man mit der bußgeld stelle ausmachen das man mehr bußgeld zahlt um dem aufbauseminar zu meiden ?

    1. Hallo Tim,
      Ein Aufbauseminar ist verpflichtend. Wir bieten jedoch keine Rechtsberatung an. Ein Fachanwalt für Verkehrsrecht kann Sie dahingehend beraten.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  146. Probezeit.

    Ich wurde bereits 2 mal geblitzt

    Rotlichtverstoß (A) -> Aufbauseminar
    Geschwindigkeitsverstoß (A) -> verkehrspsychologische Beratung

    und wurde nun eventuell immernoch in der Probezeit in einer 70 er Zone außerorts erwischt, falls dies der Fall sein sollte (meine Geschwindikeit kann zwischen 1km/h und 30 km/h zu viel liegen (ohne Toleranzabzug)).

    Was sind die Folgen?

    Ps.: Ich bin in der Ausbildung und muss knapp 40 km (Gesamtstrecke täglich für diese zurücklegen um in die Firma zukommen und habe keinen der mich auf Dauer mitnehmen kann, kann man da i.eine Fahrerlaubnis nur für die Arbeit bekommen)

    1. Hallo Nico,
      Ein weiterer A-Verstoß in der verlängerten Probezeit bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung ab 21 km/h ist mit einem Entzug der Fahrerlaubnis zu rechnen.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

        1. Hallo Nico,
          Begehen Sie eine Ordnungswidrigkeit wiederholt, kann Ihnen eine beharrliche Pflichtverletzung vorgeworfen werden (auch bei eher geringfügigen Verstößen). Dies kann eine Geldbuße oder gar ein Fahrverbot nach sich ziehen.
          Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  147. Hallo!

    Meine Frage wäre folgende:

    Bin jetzt kurz vor Ende der probezeit das dritte Mal geblitzt worden. Habe nun den Brief bekommen indem der führerscheintzug mitgeteilt wurde. Da steht ich könnte frühstens nach 3 Monaten wieder neu beantragen… waß wird jetzt auf mich zu kommen? Muss ich zwangsläufig eine mpu machen um die fahrerlaubnis neu zu beantragen?

    1. Hallo Sophie,
      Die Behörde kann das Wiedererlangen der Fahrerlaubnis unter bestimmte Bedingungen stellen wie eine MPU oder eine Nachschulung. Diesbezüglich werden Sie jedoch von der zuständigen Stelle informiert.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  148. Hallo
    Ich wollte eine Frage stellen
    Undzwar wurde ich Innerorts einmal in einer 30er Zone mit 7km/h zu viel geblitzt, durch das eine mal ist ja dann keine Probezeitverlängerung soviel ich weiß oder?
    Und das ist vor über 3 Monaten, knapp 4 Monaten gewesen. Und meine Probezeit endet in ein paar Monaten.
    Wenn ich jetzt nochmal geblitzt werden sollte, wird dann die Probezeit verlängert mit anordnung zum Aufbauseminar? Oder wurde es in den 3-4 Monaten ao gesehen „auf 0“ gesetzt sodass ich bei einem erneuten blitzen keine Verlängerung zu erwarten habe?
    Würde mich auf eine schnelle Antwort freuen

    1. Hallo Semih,
      Eine Geschwindigkeitsüberschreitung ist zwar immer ein A-Verstoß, aber eine Verlängerung der Probezeit ist nur ab einer Überschreitung von 21 km/h und mehr zu erwarten.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

      1. Als wenn ich jetzt nocheinmal geblitzt werden sollte mit einer Überschreitung bis maximal 20km/h, wird meine Probezeit nicht verlängert und muss dann nicht zu einem Aufbauseminar?

        1. Hallo Semih,
          Eine Überschreitung unter 21 km/h ist zwar ein A-Verstoß, der die Probezeit nicht verlängert.
          Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  149. Hallo. Gestern kam der Brief, dass ich geblitzt wurde. Außerorts, 50 waren erlaubt und nach Toleranzabzug bin ich wohl 77 gefahren.
    Zum Zeitpunkt des blitzen war ich noch in der Probezeit, seit 5 Tagen bin ich eigentlich raus, wie wird das denn gehandhabt? Hab ich irgendeine Chance, dass das anders gewertet wird?

    1. Hallo Heike,
      Der Zeitpunkt des Vergehens ist an dieser Stelle ausschlaggebend. Es ist mit einer Verlängerung der Probezeit um zwei weitere Jahre zu rechnen.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  150. hallo,

    ich bin noch in der probezeit, hatte auch schon ein Aufbau Seminar.. Allerdings wurde ich letzens in der 80 zone mit ca. 120 km/h geblitz.. was sind die Folgen?

    1. Hallo Enes,
      Ein weiterer A-Verstoß in der verlängerten Probezeit geht mit einer Verwarnung einher sowie mit eine Empfehlung, an einer verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  151. Hallo,
    vor einiger Zeit bin ich zu schnell gefahren und musste an einem Aufbauseminar teilnehmen. Dies hab ich dann absolviert. Danach wurde ich mit Handy am Steuer erwischt und musste ein Bußgeld zahlen. Jetzt wurde ich geblitzt in der 70er Zone, weiß nur leider nicht wie viel. Was passiert, wenn ich jetzt über 21 km/h zu schnell war? Wird mir der Führerschein entzogen? Wenn ja, wie lange und wie teuer ist das den wiederzubekommen? Wie lange hat man Zeit seinen Führerschein abzugeben?

    1. Und krieg ich nicht erst eine Empfehlung für die Teilnahme an der psychologischen Beratung? Weil nach dem Aufbauseminar darf ich ja entweder zwei B Verstöße oder einen A Verstoß. Ich hätte dann jetzt einen B Verstoß und einen A Verstoß und hab noch nicht diesen Bescheid gekriegt, wo steht dass ich besser an einer MPU teilnehmen sollte. Der normale Ablauf ist ja. Zu schnell fahren – Aufbauseminar – wieder zu schnell (2 B Verstoße oder ein A Verstoß) – Empfehlung an einer Verkehrspsychologischen Beratung und Bußgeld – wieder zu schnell z.b – Führerscheinentzug

    2. Hallo Olivia,
      Das Vergehen „Handy am Steuer“ ist ein B-Verstoß. Eine Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 21 km/h ist ein A-Verstoß. Dieser bewirkt in der verlängerten Probezeit eine Verwarnung und die Empfehlung, an einer verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  152. Hallo! ich wurde vor ca. Einen jahr mit 88km/h geblitzt bei 70km/h soweit ich weiss ist es kein A-verstoss. Nun die frage bin mir auch nicht sicher ob es geblitzt hat aber wenn ja bei innenorts statt 50km/h mit 62km/h gefahren zwei mahl! Droht mich jetzt der führerschein erzug beim 3 blitzter?

    1. Hallo Franz,
      Ein A-Verstoß in der Probezeit hat dann Auswirkungen auf die Verlängerung dieser oder verursacht einen Führerscheinentzug, wenn die Überschreitung bei mehr als 21 km/h liegt. Es kann jedoch sein, dass bei einer Vielzahl an eher „kleinen“ Verstößen der Vorwurf der Beharrlichkeit laut wird.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.comn

  153. Hallo,
    ich habe seit mehr als einem Jahr meinen Führerschein, und hatte schon zwei Unfälle in dieser Zeit (Probezeit). Einen Vorfahrtsunfall im Kreis Verkehr an dem ich Schuld war und einen schweren Verkehrsunfall, als ich beim überholen von der Spur abgekommen bin. Ich habe für beide Unfälle jeweils einen Punkt bekommen und Bußgeldstrafen, außerdem musste ich an einem Aufbauseminar teilnehmen und habe eine Verlängerung der Probezeit bekommen.
    Ich wurde heute auf dem Weg zur Arbeit geblitzt. Es war in eine 50er Zone, zudem war ich nicht angeschnallt. Ich konnte bevor es geblitzt hat runterbremsen jedoch hat es mich trotzdem erwischt. Ich bin mir ziemlich sicher das ich nicht mehr als 20 km/h zu viel gefahren bin, da ich abgebremst habe. Als ich auf mein Tacho geschaut habe war ich ungefähr bei 65 km/h. Jedoch habe ich jetzt bedenken, da ich schon zweimal auffällig geworden bin und ich nicht angeschnallt war. Auch wenn das keine Entschuldigung ist, es war eine kurze Strecke… mit was muss ich rechnen?

    1. Hallo Dilara,
      Beide Verstöße sind sogenannte B-Verstöße in der verlängerten Probezeit, die zu einer Verwarnung und Empfehlung an einem verkehrspsychologischen Seminar führen können. Es ist aber auch eine Entziehung der Fahrerlaubnis denkbar.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  154. Hallo ich hab da mal eine frage hab mein Führerschein seid Mai bin mit meinem Auto an eine Ampel mit blitzer gefahren sie War grün und als ich sah das der vorder mann stehen blieb und ich nicht weiter fahren konnte da ich sonst auf der Kreuzung gestanden hätte bin bißchen mit dem vorderen Teil meines Autos über der Linie gewesen und dadurch wurde ich zwei mal hinter einander geblitzt mit was muß ich rechnen

    1. Hallo Michi,
      Es kommt an einer Ampel immer darauf, wie lang die Rotphase war, als der Blitzer ausgelöst wurde. In Ihrem speziellen Fall, haben Sie im Anhörungsbogen immer die Möglichkeit, zum Vorgang Stellung zu nehmen oder eben Einspruch gegen den Bescheid einzulegen.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

      1. Es kam aber noch kein Brief, habe nur Angst dadurch meinen Führerschein zu verlieren. So wie es auf rot wurde hat es auch geblitzt, es war unter einer Sekunde. Wie lange dauert es im normal Fall bis der Brief kommt? Danke

        1. Hallo Michi,
          In der Regel sollte ein Bußgeldbescheid innerhalb von drei Monaten nach dem Verstoß bei Ihnen eingehen. Dieser Zeitrahmen kann unterbrochen werden und sich auf sechs Monate verlängern.
          Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

    1. Hallo Mario,
      Das kommt darauf an, wie hoch die jeweilige Geschwindigkeitsüberschreitung ist. Schauen Sie einfach mal auf dieser Seit und benutzen Sie den Bußgeldrechner.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  155. Hallo , Ich wurde geblitzt als ich eine rote ampel überfahren habe. Als ich mit 50 kmh mich näherte war sie noch grün und wurde anschließend gelb als ich dann Grad noch so über gelb gefahren bin Wurde hinter mir die Ampel dann rot und ich wurde noch geblitzt.
    Womit muss ich jetzt noch rechnen?
    Mfg Deniz

    1. Hallo Deniz,
      Für den Verstoß „Rote-Ampel-Überfahren“ gibt es ein Bußgeld in Höhe von 90 Euro und einen Punkt in Flensburg. Um so länger die Rotphase desto höher ist dann auch die Strafe. Gleiches gilt, wenn Sie durch das Überfahren den Verkehr gefährden.
      Ihr Team Bussgeldebescheid-Einspruch.com

  156. Hallo!

    Ich wurde vor 3 Monaten außerorts mit 37km/h zu schnell geblitzt und habe mich auch schon zum Aufbauseminar, nachdem die Verordnung vom Landratamt kam, angemeldet. Nun wurde ich heute innerorts erneut geblitzt. Bin in der 50er Zone 56km/h gefahren, das heißt mit Toleranz nur 3km/h zu viel. Was bedeutet das jetzt für mich? Habe ja schon 1 Punkt und Probezeitverlängerung. Kann mir deswegen der Führerschein entzogen werden?
    Grüße, Isabell

    1. Hallo Isabell,
      Ein Geschwindigkeitsverstoß ist zwar ein A-Verstoß, aber bei 3 km/h ist mit keinen Konsequenzen zu rechnen; außer einem Verwarngeld.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  157. Hallo
    Ich hab mal eine Frage und zwar würde ich gestern ungf. Mit 80 innerorts geblitzt bin noch in der Probezeit hab Angst den Führerschein wieder abgeben zu dürfen..
    Was kommt jetzt auf mich zu ?

    1. Hallo Sophie,
      Das ist ganz klar davon abhängig, welche Verstöße während der Probezeit bereits erfolgt sind. Generell ist Ihr genannter Fall ein A-Verstoß, der beim ersten Mal eine Probezeit-Verlängerung nach sich zieht. Mit einem Fahrverbot ist nur dann zu rechnen, wenn Sie bereits zum 2. Mal innerhalb von 12 Monaten mit einer Überschreitung von 26 km/h und mehr geblitzt wurden.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  158. Hallo, Ich wurde in der Probezeit mit 32,0 KM/H geblitzt dabei wurde festgestellt das mein Reifen Profil zu weit runter ist, dies gab einen weiteren Punkt. Somit habe ich ein Aufbau Seminar und 2 Punkte bekommen. Jetzt wurde ich 363 Tage nach dem ersten Vorfall ein weiteres Mal auf der Autobahn (Baustelle erlaubte 60,0KM/H) mit Ca. 30 KM/h geblitzt, was erwartet mich ?

    1. Hallo Jan,
      Ein A-Verstoß in der verlängerten Probezeit zieht eine Verwarnung nach sich sowie die Anordnung, an einer verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen. Wenn Sie innerhalb von 12 Monaten zweimal mit mehr als 26 km/h geblitzt wurden, gelten sie im Übrigen als Wiederholgungstäter und ein Fahrverbot kommt aller Wahrscheinlichkeit nach auf Sie zu.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  159. Schönen guten Tag,

    Ich wurde jetzt 2 mal geblitzt mit überhöhter Geschwindigkeit von 21 – 25km/h und bin noch in der Probezeit, was wird mich erwarten?

    1. Hallo Fabio,
      Bei zwei A-Verstößen müssen Sie mit einer Verwarnung und einer Empfehlung zur Teilnahme an einem verkehrspsychologischen Seminar rechnen. Der erste Verstoß dieser Kategorie hat Ihre Probezeit im Übrigen bereist um zwei weitere Jahre verlängert.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  160. Hallo,
    Ich bin vor gut einer Woche (gegen Ende meiner Probezeit) am Flughafen von meinem Navi von der Autobahn in eine Durchfahrts verbotene Straße geleitet worden. Am Anfang einer langen Schlange von ca. 20 Autos stand auch schon die Polizei und hat fleißig jeden abkassiert! Ich musste 15€ zahlen!
    Jetzt wird es knifflig!
    Mein Führerschein ist auf den 19.08.14 datiert! Demnach endet meine Probezeit am 19.08.16. ich bin nun hier in den USA am 19.08.16 um 21 Uhr mit 16mph = ca. 26kmh gebilzt worden. Auf dem „knöllchen“ und Zahlungsbeleg ist Zeit und Datum vermerkt.
    Aber:
    Zum Tatzeitpunkt ist es wegen der Zeitverschiebung in Deutschland bereits der 20.08.16 4Uhr morgens!
    Komme ich damit durch???
    Bzw. kommunizieren die Behörden überhaupt International?

    Gruß
    Erik

    1. Hallo Erik,
      Ein solcher Verstoß befindet sich in einer Grauzone. Letztlich gibt es nur zwischen den EU-Staaten ein Vollstreckungsabkommen, das auch den Austausch der Daten ermöglicht. Des Weiteren fallen die Bußgelder für Geschwindigkeitsüberschreitungen in den USA sehr unterschiedlich aus.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  161. Hallo
    Ich wurde geblitzt von außerorts nach innerorts direkt hinter dem schlid stand ein Blitzer ich rechne damit das ich mit 20-22 Kmh zu viel geblitzt wurden bin, gibt es noch 1-2 Toleranz Punkte ? Und womit muss ich rechnen? Fahrerlaubnis Entzug?
    3 Wochen her.. In der Probezeit!
    Gruß

    1. Hallo Marvin,
      Sollte es sich herausstellen, dass selbst nach dem Toleranzabzug eine Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 21 km/h besteht, ist mit einer Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre zu rechnen.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  162. Hallo zusammen,
    Ich wurde heute in der 80er Zone mit 111 geblitzt (ohne Toleranz). Ich bin noch in der Probezeit. Die Polizisten haben mich dann raus gezogen und ich habe auch unterschrieben das ich zu schnell gefahren bin, also auch keine Verhandlungsbasis mehr :/
    Ich weiß nun das ich 80 Euro zahlen muss und einen Punkt kriege. Aufbautraining und Probezeitverlängerung wie ich hier lese auch, meine Frage dazu, wird mir für eine gewisse Zeit der Führerschein entzogen? Den ich bin wegen meiner Arbeit (30km entfernt) auf ein Auto angewiesen.

    1. Hallo Angie,
      Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 31 km/h müssen Sie innerorts mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen, außerorts gibt es kein Fahrverbot. Unter Umständen können Sie das Fahrverbot auch umgehen. Dafür gibt es jedoch strenge Auflagen.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  163. Hallo und guten Abend,
    zu meinem Anliegen; ich befinde mich im dritten Jahr meiner Probezeit nach zwei Verlängerungen.(1.:außerorts, 27km/h zu schnell, 2.:innerorts, 37 km/h zu schnell, 1 Monat FVerbot).
    Nun wurde ich mit einem Firmenwagen geblitzt, Tempo 90(nach Toleranzabzug) in der 70er Zone, außerorts. Wenn ich nun das Verwarnungsgeld von 30€ überweise und es steht mein Name auf dem Überweisungsträger, wäre das eine Möglichkeit für die Behörden das auf mich zurückzuführen? Es liegt schließlich kein Anhörungsbogen bei. Ich frage so penibel nach, da ich kurz vorm Fahrerlaubnisentzug bin.. Vielen Dank schonmal im Voraus.

    1. Hallo Jannik,
      In Deutschland gilt die Fahrerhaftung. Daneben ist ein Verwarngeld jedoch keine Ordnungswidrigkeit, die ein Bußgeldverfahren eröffnet. Weder Punkte noch ein Fahrverbot kommen auf Sie zu. Zwar ist eine Geschwindigkeitsüberschreitung immer ein A-Verstoße, aber dieser bleibt in einem solchen Falle ohne Konsequenzen.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  164. Hallo Leute,
    ich wurde heute morgen auf dem Weg zur Arbeit mit meiner Mutter in einer 70er Zone geblitzt. Ich bin so zwischen 80 und 90 km/h gefahren, genau weis ich es aber nicht. Das blöde an der Sache ist, ich fahre erst seit einem halben Jahr und wollte mir im Februar, an meinem 18 Geburtstag, ein eigenes Auto kaufen. Was würde jetzt alles auf mich zukommen, wenn ich jetzt wirklich 90 km/h außerorts gefahren wäre. Ich wäre ja noch in der 21km/h Toleranz drin. Müsste ich jetzt Angst vor 2 zusätzlichen Probejahren und einer hohen Geldstrafe haben? Und ändert sich irgendwas an meinem begleitenden Fahren? Hat das eventuell auch Folgen für meine Mutter? Ändert das was an meiner Versicherung? Ich hoffe mal, dass ich nicht zu einem Aufbauseminar muss oder gar meinen Führerschein verliere. Da bin ich noch froh, wenn ich 50€ zahle und mit einem blauen Auge davon komme. Naja eins hab ich jedenfalls gelehrnt, und zwar in Zukunft nicht mehr schneller als das Tempolimit fahren 😛
    Wenn jemand mir weiterhelfen könnte, wäre ich dem henigen SEHR DANKBAR! Danke schon mal im Voraus und euch allen eine gute und sichere Fahrt 🙂

    1. Hallo Marlon.
      Generell ist die Geschwindigkeitsüberschreitung ein A-Verstoß. Doch Konsequenzen wie eine Verlängerung der Probezeit oder ein Aufbauseminar verursacht dieser erst, wenn Sie mehr als 21 km/h fahren. Beim begleiteten Fahren trägt der Fahrer die Verantwortung für jegliche Handlungen und Verstöße.
      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  165. Hallo, ich wurde in den letzten 2 Wochen dummerweise 2mal geblitzt mit glaube ich in beiden Fällen 5-10 km h zuschnell. Es waren 80 erlaubt.
    Bin noch in der Probezeit und mach mir sorgen ob ich jetzt meinen Führerschein verliere. Muss nähmlich jeden Tag 150 km fahren .

    1. Hallo Mounir.
      Eine Geschwindigkeitsüberschreitung ist ein A-Verstoß. Konsequenzen für die Probezeit erwachsen jedoch erst daraus, wenn diese über 21 km/h liegt. Bei den genannten Verstößen ist lediglich mit einem Verwarnungsgeld zu rechnen.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  166. Hallo Bußgeldbescheid!

    Ich habe eine Frage und zwar…
    Ich bin seit nem Jahr in der Probezeit. Ich würde sonst noch nicht geblitzt bis auf dieser Woche. (Ich fahre und achte echt auf die Geschwindigkeit aber diese Woche ist echt nicht meine Woche) anyway.
    Den Montag den 19.09 oder Dienstag den 20.09 (ich weiß nicht mehr welcher Tag das war aber auf jeden Fall diese Woche) würde ich auf der 30 Zone geblitzt mit 43 km – 3 ,10km zu schnell und dann heute nochmal am Donnerstag den 22.09 in der 30 zone 42km , 9 km zu schnell. Was erwartet mich jetzt außer Bußgeldbescheid? Danke und Schöne Grüße
    Sarah

    1. Hallo Sarah.
      Diese Geschwindigkeitsüberschreitungen verursachen ein Verwarnungsgeld. Ein Bußgeldverfahren wird nicht eingeleitet, es sei denn Sie bezahlen das Geld nicht innerhalb der angegebenen Frist. Mit Kosequenzen wie einer Verlängerung oder der Anordnung eines Aufbauseminars müssen sie zunächst nicht rechnen.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  167. Hallo ich wurde heute innerorts geblitzt ich weiß nicht ganz wie schnell ich war, unter 80 denke so ca. 75. Habe gestern meinen führerschein bestanden und hatte noch nicht das gefühl für die geschwindigkeit und hab mich auf die straße konzentriert. Meine frage: was kommt nun schlimmstenfalls auf mich zu? Evtl. Fahrverbot?

    1. Hallo Robin.
      Eine Geschwindigkeitsüberschreitung ist ein A-Verstoß, der zur Verlängerung der Probezeit führen kann, wenn Sie schneller als 21 km/h unterwegs waren. Verstöße, die darunter einzuordnen sind, werden mit einem Verwarnungsgeld quittiert.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  168. Hallo Leute,
    Ich würde in innerhalb von ca 3-5 Minuten 2 mal geblitzt. 1. Mal war es ca 15-25 km/h zu schnell und 2. Unter 15. Was sollte ich nun erwarten?

    1. Hallo Artur.
      Eine Geschwindigkeitsüberschreitung ist ein A-Verstoß, aus dem eine Verlängerung der Probezeit resultieren kann, wenn diese über 21 km/h liegt.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  169. Hallo,
    und zwar habe ich meinen Führerschein seit einem Jahr, allerdings hab ich mir erst vor kurzem ein Auto erst kaufen können.
    Da es ein Gebrauchtwagen ist kenne ich noch nicht alle macken des Gebrauchtwagens. Unterwegs hatte ich auf einmal den oberen Teil der Schaltung in der Hand. Ich war total überfordert und während ich das Ding versucht hab wieder draufzustecken, musste ich gleichzeitig von 70 auf 50 runterschalten, stehen bleiben war nicht möglich. 50 Meter nach dem Schild wurde ich mit 60 geblitzt.
    Womit kann ich rechnen und lohnt es sich zu widersprechen?

    1. Hallo Jenny.
      Eine Geschwindigkeitsüberschreitung ist ein A-Verstoß, der zur Verlängerung der Probezeit führen kann, wenn Sie mit mehr als 21 km/h über der vorgeschriebenen Geschwindigkeit unterwegs waren. Bei 10 km/h zu viel ist eher mit einem Verwarnungsgeld zu rechnen.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  170. Hallo,
    Ich wurde innerhalb meiner Probezeit außerorts mit 22 km/h zu schnell geblitzt (nach Toleranzabzug, also 92 km/h statt erlaubten 70 km/h). Der Anhörungsbogen kam schon zu meiner Mutter, weil sie die Halterin des Fahrzeugs war. Auf dem Foto ist allerdings mein Gesicht knapp zur Hälfte vom Rückspiegel verdeckt. Meine Mutter wollte die Schuld auf sich nehmen, aber jetzt ist ein Brief gekommen, dass sie nicht die Fahrerin sein kann, weil das Alter nicht übereinstimmen kann. Also ist jetzt ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Jetzt ist der Tattag aber schon zwei Monate her und nach drei Monaten gilt das Vergehen ja als verjährt. Habe ich eine Chance, dass mich erst nach den besagten 3 Monaten ein Anhörungsbogen oder Bußgeldbescheid erreicht? Oder könnte sich ein Einspruch lohnen, weil es 22km/h waren und das nur 2 km/h zu schnell sind, um die schlimmeren Konsequenzen zu vermeiden?
    Danke im Voraus.

    1. Hallo Julia.
      Die Verjährung kann unterbrochen werden durch derartige Ermittlungsverfahren. Dann kann die Frist auch erst nach sechs Monaten abgelaufen sein.
      Ein Einspruch sollte nur eingelegt werden, wenn begründete Zweifel sowie Formfehler bestehen.
      In Ihrem Fall ist vermutlich mit einer Verlängerung der Probezeit zu rechnen.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  171. Was kann auf mich zukommen in der probeZeit wen ich schon einmal angehalten wurden bin 100 Euro Strafe zahlen musste und 1 punkt bekommen habe aber noch kein aifbauseminar machen musste dann ein mal mit 20kmh zuschnell geblitzt wurden bin 30 Euro zahlen musste und jz wurde ich geblitz inner Orts wen mich es nicht täuscht mit 30 kmh zu schnell ohne Abzug mit was muss ich rechnen

    1. Hallo Dennis t.
      Der dritte Vorfall ist damit der 2. A-Verstoß, der sich auf die Probezeit auswirken wird. Es ist mit einer Verwarnung und mit einer Empfehlung zur Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung zu rechnen. Zudem kosten 30 km/h innerorts zu viel 100 Euro und ein Punkt in Flensburg.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  172. Hallo ich bin in der Probezeit und 2 mal geblitzt worden einmal mit 19 kmh zu viel und einmal mit 21 kmh zu viel das ganze aber ohne die abgezogene Toleranz die glaub ich 3 kmh sind oder ? was wird jetzt auf mich zu kommen ?

    1. Hallo Demi,
      Geschwindigkeitsüberschreitungen werden in der Probezeit immer als A-Verstöße gewertet. Konsequenzen wie eine Verlängerung der Probezeit oder ein Aufbauseminar erwachsen jedoch erst, wenn die Überschreitung mehr als 21 km/h beträgt.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  173. Ich wurde in der probezeit gelbitzt mit 45kmh drüber und in der Zeit wo ich mein lappen abgegeben habe für 1monat kam noch ein blitzer photo mit 54 kmh drüber was droht mir

    1. Hallo Max,
      Sie müssen mit einem weiteren Bußgeld, weiteren Punkten sowie einer Verwarnung und einer Empfehlung zur Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung rechnen (für den weiteren A-Verstoß in der bereits verlängerten Probezeit). Außerdem droht eine Strafe für das Fahren ohne Führerschein.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  174. Hallo
    Ich wurde vor paar Tagen geblitzt innerhalb geschlossener Ortschaft festgestellte Geschwindigkeit 67, ich war 2015 auf ein aufbauseminar zwegs rotampel ungewollt Pech, was erwartet mich jetzt???

    1. Hallo Viola,
      Dies wäre eine Überschreitung von 17 km/h und hätte keine weiteren Auswirkungen auf die Probezeit, obwohl es sich um einen A-Verstoß handelt. Dieser wirkt sich jedoch erst dann auf die Probezeit aus, wenn die Geschwindigkeitsüberschreitung bei mehr als 21 km/h liegt.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  175. Hallo
    Ich wurde auf der autobahn in einer 100 kmh zone mit 26 zuviel geblitzt
    In 2 monaten bin ich aber draußen
    Was wird auf mivh zukommen ?

    1. Hallo Mergim,
      Ein erster A-Verstoß in der Probezeit bewirkt eine Verlängerung eben jener sowie eine Anordnung zu einem Aufbauseminar.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  176. Hallo, ich wurde vor 3 Wochen in einer 30er Zone mit 42 kmh bei einem
    Festen blitzer geblitzt.
    Und heute in einer 50 er Zone mit Tempo 71 laut tacho
    Ich bin noch in der probezeit

    Was habe ich zu befürchten?

    1. Hallo Björn,
      Sie müssen mit einer Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre rechnen sowie mit der Anordnung für ein Aufbauseminar.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  177. Hallo,
    folgende Frage, ich habe eine Probezeitverlängerung vor drei Jahren bekommen wegen eines Vorfahrtsdiliktes, so und bin einmal mit 13 kmh zu schnell geblitzt worden vor 5 Monaten und heute wieder mit 12 kmh zu schnell.
    Was droht mir jetzt?

    1. Hallo Malte,
      Die Geschwindigkeitsüberschreitung sind zwar immer sogenannte A-Verstöße, aber diese wirken sich erst bei einer Überschreitung von 21 km/h und mehr auf Ihre Probezeit aus.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  178. Hallo, wurde gestern auf der Autobahn in einer 80er Zone (Anfang der Baustelle) geblitzt, weil ich von ca 180kmh (musste schnell gehen, da ich den drang von Durchfall gespürt habe) abbremsen musste und ich nicht voll in die Eisen gehen wollte, weil hinter mir jemand mit zu geringen Sicherheitsabstand fuhr und es dann geblitzt hat, hatte ich ca 100kmh drauf (genau konnte ich es in dem moment nicht sehen). Wollte den nächsten Rastplatz erreichen bevor es in die Hose geht. Mein Problem ist es, dass ich bereits 4Jahre Probezeit habe durch einen Unfall wo ich leider keine Zeugen hatte.

    Was erwartet mich und gibt es eine Möglichkeit den Führerschein zubehalten, da ich diesen für meine Arbeit benötige ?

    1. Hallo Rafael,
      bei einem zweiten A-Verstoß in der verlängerten Probezeit, wird Ihnen der Führerschein entzogen. Ob Sie und inwiefern Sie diese Maßnahme umgehen können, erfahren Sie bei einem Anwalt für Verkehrsrecht. Wir bieten keine Rechtsberatung an und können Ihnen somit auch keine Einschätzung darüber geben, wie Ihre Chancen stehen.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  179. Hallo,
    Ich bin in der Probezeit noch ca. 9 Monate, bin in einer 50er Zone 38 km/h mit Toleranz abzug zu schnell gefahren. Ich habe damals schon ein Aufbauseminar gemacht und deshalb wurde meine Probezeit auf 2 Jahre verlängert.
    Mit was kann ich jetzt rechnen da ich ja noch in der Probezeit bin?

    1. Hallo Diaka,
      ein A-Verstoß in der verlängerten Probezeit zieht eine Verwarnung und Empfehlung zur Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung nach sich.
      Ihr Team von Bußgelbescheid-Einspruch.com

  180. Hallo Zusammen,

    ich wurde geblitzt bin mir aber nichf ganz sicher ob es nun 30 oder 40 km/h zu schnell war. Also sprich bin in die 70er Zone mit knapp 120 rein. Womit muss ich nun rechnen?

    1. Hallo Roy,
      nutzen Sie doch unseren Bußgeldrechner, um zu erfahren, welches Bußgeld konkret auf Sie zukommt. Bezüglich der Probezeit ist anzumerken, dass ein A-Verstoß, der in Ihrem Falle vorliegt, zu einer Verlängerung der Probezeit führt. Zudem wird in aller Regel ein Aufbauseminar angeordnet.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  181. Hallo ,
    Ich bin noch in der Probezeit und wurde vor längerer Zeit mal geblitzt mit 9 km/h zu viel , das hat dann 15 Euro gekostet .
    Dann wurde ich vor kurzer Zeit von der Polizei angehalten , weil ich mein Mobiltelefon während der Fahrt verwendet habe . Sie sagten mir dass das ein B-Verstoß wäre und ich mit einer Geldstrafe und einem Punkt rechnen müsse , dass das aber keine Auswirkungen auf meinen Führerschein hätte wenn nicht noch was dazu kommt . Jetzt wurde ich letztens erneut auf der autobahn geblitzt , 100 km/h waren erlaubt und ich bin glaube ich 120 gefahren (ohne toleranzabzug). Was kommt nun auf mich zu, hat das Auswirkungen auf meinen Führerschein? Und eine weitere Frage : werden die Strafdelikte zusammen gezählt , sodass daraus eine Konsequenz gezogen wird oder sind die Delikte unabhängig voneinander ?

    1. Hallo Lilly,
      ein Geschwindigkeitsverstoß ist immer ein A-Verstoß, der jedoch erst ab einer Überschreitung von 21 km/h und mehr Konsequenzen für die Probezeit hat. Der erste B-Verstoß hat auch keine Auswirkung auf die Probezeit.
      Verstöße werden zudem nicht zusammengezählt.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  182. Guten Tag,
    Ich wurde am letzten Tag meiner probezeit (17.07.2016, 22:15 uhr) mit 27km/h zuviel außerorts geblitzt. Habe das Bußgeld (80€ und 1 Punkt) bezahlt und warte nun seit 2 Monaten auf eine Benachrichtigung über das aufbauseminar und verlängerte probezeit. Wie lange kann sowas dauern oder habe ich Glück gehabt und es kommt doch nichts mehr an? (auf dem Bußgeldbescheid stand nichts von verlängerter probezeit oder ähnliches.)
    MfG
    Luis I.

    1. Hallo Luis,
      die zuständige Fahrerlaubnisbehörde leitet die entsprechenden Maßnahmen ein. Das KBA benachrichtigt diese unabhängig vom Punktestand beim ersten A-verstoß oder nach dem zweiten B-Verstoß.
      Im Zweifelsfall informieren Sie sich bei der zuständigen Behörde.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  183. Hey hätte da mal eine Frage.
    Vor kurzem bin ich bei orange über eine Ampel gefahren. Dann musste ich aber vor der Kreuzung anhalten, da sehr viel Verkehr war und die Straße in die ich wollte war schon sehr voll. Hinter mir sin noch zwei Autos über die Ampel. Bei ihnen muss definitiv rot gewesen sein. Und beide wurden geblitzt. Aber da sie nach mir anhalten mussten, verdeckte mein Auto deren Kennzeichen. Könnte man mich jetzt beschuldigen über rot gefahren zu sein? Was habe ich zubefürchten?

    1. Hallo Jarven,
      ob und wie Sie geblitzt wurden, können wir so natürlich nicht beurteilen. Grundsätzlich droht auch ein Verwarnungsgeld, wenn Sie bei Gelb über die Ampel fahren. War die Ampel doch bereits auf Rot, ist die Höhe des Bußgelds von der Dauer der Rotlichtphase abhängig.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  184. Hallo liebes Team,

    Ich wurde vor 3 Wochen außerorts mit 19 Km/h nach Toleranzabzug erwischt. Letzte Woche kam der Brief mit einem Verwarnungsgeld von 30€. Die hab ich sofort bezahlt. Jetzt wurde ich am Montag erneut geblitzt. Innerorts, erlaubt 50. Ich tippe, dass in dem Brief circa 2 -6 Km/h zu viel stehen werden. Muss ich jetzt mit einer Verlängerung der Probezeit rechnen?

    1. Hallo Jan,
      Zwar ist eine Geschwindigkeitsüberschreitung immer ein A-Verstoß, aber dieser hat erst ab einer Überschreitung von 21 km/h und mehr Auswirkungen auf die Verlängerung der Probezeit.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  185. Ich wurde in der probezeit kurz hintereinander3 mal geblitzt einMal 21 einMal 30und einmal 41kmh zuviel noch keine bescheide aus flensburg was wird jetzt passiert?muss ich die fahrerlaubnis neu machen?

    1. Hallo Dirk,
      alle Verstöße sind in Ihrem Fall A-Verstöße, die sich auf die Dauer der Probezeit auswirken. Der zweite A-Verstoß in der verlängerten Probezeit (dritte Geschwindigkeitsüberschreitung) führt zur Entziehung der Probezeit. Es folgt eine Sperrfrist von sechs Monaten. Ungefähr drei Monate, bevor diese abläuft, können Sie einen Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis stellen.
      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  186. Hallo,
    Ich bin noch in der Probezeit und wurde mit 111 km/h in einer 80 km/h Zone auserorts geblitz (also 31 km/h zuviel). Soweit ich weiß muss ich dafür 120€ strafe zahlen und bekomme einen Punkt + Aufbauseminar, Probezeitverlängerung um 2 Jahre.
    Meine frage ist nun ob es sich lohnt Einspruch einzulegen, da ich laut Tacho nur knapp 110 km/h gefahren bin (d.h. Tacho war zw. 100 und 110) und das Tacho ja meist sogar noch etwas mehr anzeigt.

    1. Um es besser zu verstehen die 111 km/h sind bereits mit toleranzabzug obwohl ich laut meinem Tacho (ohne Toleranzabzug) ca. 108 gefahren bin.

    2. Hallo Julian,
      ob es sich lohnt, einen Einspruch einzulegen, können wir Ihnen nicht sagen. Denn wir bieten keine Rechtsberatung an. Bitte wenden Sie sich an einen Anwalt für Verkehrsrecht.
      Ihr Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  187. Guten Tag ich wollte mal fragen ich wurde vor 3 Wochen von der Polizei angehalten weil ich über eine gelbe Ampel gefahren habe doch die sagen es war rot ich habe 90 € bekommen und ein 1 Punt vor zwei Tagen wurde ich leider geblitzt worden in einer 30er Zone ich war ungefähr von 55 bis 70 schnell bin noch in der Probezeit in diesen ganzen Monaten habe ich nur diese zwei Sachen innerhalb von einem Monat was erwartet mich jetzt meine Probezeit ist endet bis 2017 August würde mich freuen wenn ich eine Antwort bekomme

    1. Hallo Denis,

      bei beiden Verstößen handelt es sich um A-Verstöße. Der erste zieht eine Teilnahme am Aufbauseminar sowie die Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre nach sich, beim zweiten A-Verstoß ist normalerweise lediglich eine Verwarnung fällig. Zusätzlich erhalten Sie ein Bußgeld und Punkte in Flensburg, eventuell auch ein Fahrverbot – je nachdem, wie schnell Sie wirklich gefahren sind.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  188. Hallo!!!
    Firat mein name İch hab gestern geblitz das war schnell Straße 80 sonne ich glaub ich hab 120 gefahren
    Zeit zwei Jahren bin ich bei probezeit raus wie kommt Strafe mein frage ….

    1. Hallo Firat,

      eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 40 km/h außerorts zieht in der Regel ein Bußgeld von 120 Euro sowie einen Punkt in Flensburg nach sich.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  189. Hallo, I habe mal eine Frage , und zwar bin ich in der Probezeit und wurde geblitzt in einer 70 iger Zone.
    Leider weiß ich nicht ob Inner / o. Außer Orts und mit wie viel Kmh zu Schnell .
    Vor ein paar Woche bekam ich gerade ein Strafzettel wo ich Verwahnungsgeld bezahlen musste .
    Was wird nun passieren ?!
    Wird mir der Führerschein weg genommen ?!
    Ich bitte um eine schnelle Rückantwort.
    Danke !!!

    1. Hallo Lisa,

      bei Geschwindigkeitsüberschreitungen (A-Verstöße) ab 20 km/h müssen Sie mit probezeitrelevanten Maßnahmen rechnen. Beim ersten A-Verstoß müssen Sie an einem Aufbauseminar teilnehmen und Ihre Probezeit wird um zwei Jahre verlängert. Welche Folgen die Überschreitung für Sie hat – auch was ein Bußgeld oder Punkte in Flensburg betreffen, ist demnach davon abhängig, um wie viel km/h Sie die Geschwindigkeit wo überschritten haben.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  190. Ich wurde in der probezeit geblitzt 4 Monate dann wäre ich raus gewesen mit 23 kmh(70 Zone) zu viel,Toleranz schon abgezogen.
    Wird der AufbauSeminar auch auf mich zukommen?

    1. Hallo Pascal,

      in der Regel ist beim ersten A-Verstoß ein Aufbauseminar Pflicht. Zudem wird die Probezeit um zwei Jahre verlängert.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  191. ich wurde letztes jahr 2015 geblitzt in der probezeit 30er zone mit 59kmh abzüglich 3kmh tolleranzen also 26kmh zu schnell.. hab einspruch eingelegt wurde abgelehnt.. hab die strafe ca 128euro bezahlt feb.2016 und ein punkt in flensburg bekommen aber ich hab kein brief dieses jahr 2016 bis heute bekommen das ich ein aufbauseminar oder verlängerung habe?? ist das jetzt schon verjährt oder vergessen oder wann spricht man bei dieser sache von verjährung

    1. Hallo Benza,

      die Aufforderung zum Aufbauseminar kann in der Regel auch später noch bei Ihnen eintreffen, denn sie ist eine verwaltungsrechtliche Maßnahme, die keiner Verjährung unterliegt.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

        1. Hallo benza,

          Sie erhalten keine gesonderte Benachrichtigung, dass Sie nicht mehr in der Probezeit sind.

          Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  192. wurde geblitzt bin in der probezeit 30er zone mit 44kmh sind 11 kmh abzüglich toleranz zu schnell hab 25euro Ordnungswidrigkeit verwarnungsgeld bekommen hat das eine auswirkung auf probezeit etc.. kommt noch was wenn ich gezahlt habe. wurde schonmal geblitzt mit punkt in flensburg aber es kam nie ein brief deswegen würde jetzt was kommen wenn ich diese verwarnungsgeld zahle oder wäre es damit erledigt und gut ist..

    1. Hallo oldstar,

      in der Regel gelten Geschwindigkeitsverstöße als A-Verstoß, werden allerdings erst ab einer Geschwindigkeitsübertretung von 20 km/h mit probezeitrelevanten Maßnahmen geahndet. Deshalb sollte sich die Sache normalerweise erledigt haben, wenn Sie das Verwarngeld bezahlen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  193. Probezeit.

    Ich wurde nun das 3 mal geblitzt

    Rotlichtverstoß (A) -> Aufbauseminar
    Geschwindigkeitsverstoß (A) -> verkehrspsychologische Beratung
    geschwindigkeitsverstoß (A) -> ( wahrscheinlich 100 in einer 50er zone)

    1.) was kommt nun auf mich zu. welche folgen (rechtlich und finanziell) und kann man i.was tun ?

    2.) Ich bin in der Ausbildung und muss knapp 40 km (Gesamtstrecke täglich zurücklegen um in die Firma zukommen und habe keinen der mich auf Dauer mitnehmen kann, kann man da i.eine Fahrerlaubnis nur für die Arbeit bekommen)

    3.) wie lange dauert es mindestens bis ich wieder fahren kann / muss ich den führerschein neu machne oder reicht eine MPU oder wie läuft das

    1. Hallo Nico,

      beim dritten A-Verstoß in der Probezeit wird Ihnen in der Regel der Führerschein entzogen. Wie viel Geld sie zahlen müssen, ist davon abhängig, ob die Geschwindigkeitsübertretung inner- oder außerorts stattfand. In jedem Fall sind neben einem Bußgeld auch Punkte in Flensburg fällig. Normalerweise kann der Führerschein nach einer Sperrfrist von mindestens sechs Monaten wiedererteilt werden. Dazu ist eine Neubeantragung nötig, die frühestens nach drei Monaten stattfinden kann. Eine MPU ist in der Regel nicht vorgesehen. Eine Fahrerlaubnis nur für den Arbeitsweg auszustellen, ist normalerweise nicht möglich.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

      1. muss ich dann noch einmal neu den führerschein machen in der fahrschule oder kann man das nicht mit einer MPU oder erneutem aufbauseminar umgehen und i.wie verkürzen?

        1. Hallo Nico,

          den Führerschein erneut zu absolvieren, ist in der Regel nicht nötig.

          Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  194. Hallo,
    ich wurde letzte Woche Donnerstag am Grengler Mauspfad (in Köln) in 60er Zone mit 40km/h zu viel geblitzt worden (also gefahren 100 km/h). Ich bin noch in der Probezeit, aber das Auto ist auf meinen Onkel versichert und angemeldet. Ich würde gerne wissen was jetzt passiert?

    Gruß

    1. Hallo Jeff,

      da in Deutschland die Fahrerhaftung gilt, werden die Behörden versuchen, Sie als Fahrer ausfindig zu machen. Dazu sollte normalerweise zunächst der Halter – also Ihr Onkel – einen Anhörungs- bzw. Zeugenfragebogen erhalten, den dieser zurückschicken muss. Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung bis zu 40 km/h sind ein Bußgeld von 120 Euro sowie ein Punkt in Flensburg fällig. Zudem gilt dies als A-Verstoß, der mit der Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre sowie der Anordnung zur Teilnahme an einem Aufbauseminar geahndet wird.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  195. Hallo ich wurde letztens auf der Autobahn wo 80 kmh erlaubt waren mit 114 kmh nach Abzug der Toleranz geblitzt. Bin leider noch in der Probezeit, ist aber mein aller erstes Vergehen. Würde gerne wissen was jetzt auf mich zu kommt.

    Gruß

    1. Hallo Basti,

      neben einem Bußgeld in Höhe von 120 Euro und einem Punkt in Flensburg erfolgt in der Regel eine Probezeitverlängerung um zwei Jahre sowie die Anordnung zur Teilnahme an einem Aufbauseminar.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  196. Wurde in der Probezeit mit dem Lkw auf der Landstrasse (wo nur 60km/h erlaubt sind über 3,5t) nach toleranzabzug mit 19km/h zu schnell geblitzt.
    Was droht mir ?

    Gruß

    1. Hallo Kevin,

      das ist auch davon abhängig, ob sich die Landstraße inner- oder außerorts befunden hat. In jedem Fall ist dies ein A-Verstoß, der allerdings aufgrund der geringen Überschreitung normalerweise keine probezeitrelevanten Folgen hat.
      Ein Bußgeld zwischen 70 und 80 Euro sowie ein Punkt in Flensburg sind allerdings fällig.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  197. probezeit hatte bereits 2 a verstöße

    wurde nun in der 80er zohne mit 92 geblitzt
    verliere ich den führerschein (entzug) oder muss ich nun nur die 20€ verwahnungsgeld zahlen?

    1. Hallo Nico,

      eine Geschwindigkeitsüberschreitung zieht in der Regel erst ab einem Wert von 20 km/h probezeitrelevante Maßnahmen nach sich. Demnach sollten Sie normalerweise nur das Verwarngeld zahlen müssen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  198. Hallo,

    ich habe meinen Führerschein seid acht Monaten und wurde vor fünf Monaten mit 45 kmh außerorts in einer 70 er Zone geblitzt.
    Habe dann einen Brief + 2 Punkte + Geldstrafe + 1 Monat Fahrverbot bekommen. Das Fahrverbot habe ich schon absolviert. Das Aufbauseminar findet erst im Februar 2017 statt. Habe eine Fristverlängerung bekommen und bin dort nun angemeldet.

    Heute wurde ich auf einer Autobahnausfahrt auf der 70 erlaubt war, mit 80 geblitzt. Welche Strafe habe ich nun zu erwarten?

    MfG

    1. Hallo Christopher,

      in der Regel haben Sie bei einer solch geringen Geschwindigkeitsüberschreitung keine weiteren Folgen als ein Bußgeld zu erwarten.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  199. Hallo!

    Folgende Vorgeschichte:
    Ich war einmal durch eine Trunkenheitsfahrt auffällig in der Probezeit. Der Führerschein wurde eingezogen und hatte eine sperre.
    Ich musste ein Aufbauseminar und mpu machen.
    Eine verlängerte Probezeit hatte ich auch bekommen.

    Ich befinde mich nach wie vor noch in der verlängerten Probezeit.
    Vor 2 Tagen bin ich möglicherweise geblitzt worden. Wenn dann höchstens 10 kmh drüber auf einer Hauptstraße ( 50 )

    Vielleicht können Sie mir bitte sagen was ich zu erwarten habe?

    1. Hallo Sebastian,

      eine Geschwindigkeitsüberschreitung ist zwar immer ein A-Verstoß, wird aber erst ab 20 km/h mit probezeitrelevanten Maßnahmen geahndet. Aus diesem Grund zieht eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 10 km/h normalerweise lediglich ein Bußgeld nach sich.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  200. Schön guten Tag,
    Ich bin in der probezeit und wurde schon einmal mit 6 km/h zzgl. Toleranz geblitzt und zahlte auch die 15 EUR.

    Jetzt mein Problem bin heute wieder geblitzt wurden innerorts mit höchstens 10 km/h drüber, aber diesmal läuft der Wagen mit dem ich fahre über mein Vater. Was kann mich da erwarten oder bekommt mein Vater einfach nur 15 EUR Bußgeld und das wars? Oder kommt irgendwas auf mich noch zu? Mfg

    1. Hallo Deniz,

      in Deutschland gilt die Fahrerhaftung, nicht die Halterhaftung. Aus diesem Grund werden die Behörden in der Regel versuchen, den tatsächlichen Fahrer anhand des Blitzerfotos ausfindig zu machen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  201. Hallo. Ich bin heute auf eine Autobahn gefahren. Es waren keine Begrenzungen zu sehen und auf den Anzeigetafeln stand auch nichts. Ich bin ca. 150 beim ersten Blitzer gefahren und habe nicht gemerkt, dass ich geblitzt wurde. Als ich dann am zweiten Blitzer angekommen bin fuhr ich 110. Der Fahrer vor mir wurde geblitzt, er fuhr ca. etwas über 130. Jetzt habe ich etwas Angst, dass ich doch mit 150 zuvor auch geblitzt wurde, da ich noch in der Probezeit bin. Jetzt frage ich mich auf was ich mich einstellen kann im Falle des Falles, fals ich doch geblitzt wurde. LG Marie

    1. Hallo Marie,

      ein Geschwindigkeitsverstoß gilt immer als A-Verstoß und wird ab 20 km/h zu viel beim ersten Mal mit einer Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre sowie der Anordnung zur Teilnahme an einem Aufbauseminar sanktioniert. Welches Bußgeld auf Sie zukommt und ob sie mit Punkten in Flensburg oder einem Fahrverbot rechnen müssen, ist davon abhängig, um wie viel km/h die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten wurde.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  202. Hallo, ich wurde auf der Autobahn wahrscheinlich mit über 21km/h geblitzt und das Auto läuft über meine Mutter(bin männlich und in der Probezeit). Ist es wahrscheinlich, dass die Behörde erst nur ein Anhörungsbogen sendet und meine Mutter den Punkt auf sich übertragen lassen kann?
    Und falls nicht, könnte ich dann Einspuch einlegen, da es auf der Autobahn von unbegrenzt auf 100 und direkt danach auf 80 kn/h runterging? Ich wollte nicht direkt runter bremsen wegen Auffahrgefahr.

    1. Hallo Ouan,

      da in Deutschland die Fahrerhaftung gilt, wird die Behörde versuchen, den richtigen Fahrer ausfindig zu machen. Auch das Blitzerfoto wird normalerweise hierbei eine wichtige Rolle spielen. Ob sich ein Einspruch lohnt, sollten Sie mit einem Anwalt besprechen.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  203. Guten Tag,

    nach Toleranzabzug bin ich leider 21km/h zu schnell gefahren. Ich sehe den Fehler auch ein und stelle mich neben dem Punkt und der Geldstrafe, auch auf ein Aufbauseminar ein.
    Allerdings trotzdem die Frage: kann es sein, dass nichts desto trotz das Seminar fallen gelassen wird, da in den knapp 18 Monaten nichts passiert ist?

    1. Hallo Alexandra,

      das Aufbauseminar muss normalerweise in jedem Fall absolviert werden.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  204. Hallo,

    und zwar bin ich vor ein paar Tagen innerorts mit ca. 70 km/h geblitzt wurden, denke aber, dass es noch unter 20 km/h liegen müsste. Ich habe aber schoneinmal meine Fahrerlaubnis entzogen bekommen & musste eine MPU machen, da ich unter Alkoholeinfluss gefahren bin. Folglich bin ich bereits in der verlängerten Probezeit. Seit der Widererlangung habe ich mir nichts zu schulden kommen lassen, außer ein paar Tickets, weil ich keinen Parkschein hatte..
    Nun meine Fragen:
    1. hat es Auswirkungen auf meine Fahrerlaubnis, wenn der Bescheid der Bußgeldstelle kommt (wenn ja, welche?) ?
    2. Haben die mehreren Tickets, die ich wegen Parken ohne Schein bekommen, Folgen?

    MfG

    1. Hallo Pascal,

      das ist nun davon abhängig, wie schnell Sie tatsächlich gefahren sind. Aufgrund Ihrer Parkverstöße haben Sie in der Regel allerdings nichts zu befürchten. Sind Sie weniger als 20 km/h zu schnell gefahren, hat dies normalerweise keine Auswirkungen auf Ihre Probezeit. Waren es mehr als 20 km/h, gilt dies als A-Verstoß, der beim zweiten Mal jedoch lediglich eine Verwarnung und eine Empfehlung zur Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung nach sich zieht.

      Ihr Team von Bußgeldbescheid-Einspruch.com

  205. hallo
    ich habe folgende frage , ich hatte letztes jahr in der probe zeit einen unfall und habe dem entsprechend ein aufbau Seminar bekommen .
    Nun wurde ich ausserorts geblitzt mit 120 in na 80 zone .
    Meine frage ist was wird auf mich zu kommen
    Ein Fahrverbot ?

    1. Hallo Christian,

      dabei handelt es sich um einen A-Verstoß. Sie müssen mit einem Bußgeld von 120 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. Da Sie sich in der verlängerten Probezeit befinden, müssen Sie zudem damit rechnen, dass Sie eine Verwarnung erhalten und Ihnen empfohlen wird, an einer verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  206. Hallo,
    Ich bin momentan noch in der Probezeit.
    Nun habe ich folgende Frage:
    Ich bin im August 2016 mit 18km/h zu schnell geblitzt worden in einer 50 er Zone habe dafür 30€ Verwarngeld bekommen.
    Nun bin ich letzte Woche wieder mit 18 km/h zu schnell geblitzt worden ebenfalls in einer 50 er Zone.
    Was passiert nun ? Muss ich wieder nur die 30€ Verwarngeld zahlen oder bekomme ich eine Probezeitverlängerung/ Aufbauseminar eventuell sogar ein Fahrverbot ?
    Für eine baldige Antwort wäre ich sehr dankbar,
    Mit freundlichen Grüßen Peter

    1. Hallo Peter,

      in diesem Fall droht ein Verwarngeld von 30 Euro. Sollte die Geschwindigkeitsüberschreitung allerdings häufiger vorkommen, können Sie als Wiederholungstäter eingestuft werden.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  207. Hallo,
    Ich wurde heute an einer Ampel rotgeblitzt.. allerdings habe ich die Ampel nicht rot sondern gelb gesehen. Wenn es rot war dann mit Sicherheit unter einer Sekunde.
    Der Blitzer hat nur einmal geblitzt.
    Ich habe meinen Führerschein seit knapp einem Jahr.

    Mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen?

    1. Hallo,

      wenn die Ampel rot war, müssen Sie mit einem Bußgeld von 90 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen, sofern die Ampel nicht länger als eine Sekunde rot war. Bei einem Gelblichtverstoß droht maximal ein Verwarngeld von 15 Euro. Bei ersterem müssen Sie mit einer Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre und einer Teilnahme an einem Aufbauseminar rechnen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  208. Hallo,
    Ich habe noch 2.5 Monate Probezeit und wurde in der 50er Zone mit 81km/h geblitzt. Was wird passieren, muss ich mir sorgen machen um meinen Führerschein?

    1. Hallo Hüseyin,

      hier droht eine Probezeitverlängerung um 2 Jahre und eine Teilnahmepflicht am Aufbauseminar. Zudem ist bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung zwischen 26 und 30 km/h innerorts mit einem Bußgeld von 100 Euro und einem Punkt im Fahreignungsregister zu rechnen. Ein Fahrverbot gibt es in der Regel nur, wenn es zweimal innerhalb eines Jahres zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr kommt.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  209. Hallo ich musste vor über 1 Jahr ein Aufbauseminar machen und meine Probezeit wurde verlängert wurde jetzt vor 2 Wochen geblitzt weil ich eine 80 Zone übersehen habe.Heute ist von der Brief gekommen und ich muss ein busgeld bezahlen und habe einen Punkt bekommen,Fahrberbot 0 Monate steht drinnen bekomme ich noch etwas vom Landratsamt oder war es das?

    1. Hallo Michael,

      das kommt darauf an, wie hoch Ihre Geschwindigkeitsüberschreitung war und ob diese als A- oder B-Verstoß zu werten ist.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  210. Hallo,
    es geht um folgendes.. letztes Jahr 07/16 bei einem autokorso musste ich parken jedoch war alles zugeparkt aufgrund dessen ich mich vorrübergehend auf ein Bürgersteig gestellt habe.. das ganze ging aus das ein radfahrer mein Auto verkratzt hat und ich die Polizei eigeschaltet habe, nun bekam ich ein Bußgeld mit einer summe und 1 Punkt in Flenßburg darüber hinaus wurde ich 3 Monate später mit 37kmH zu schnell (mit abzug der Toleranz) geblitzt außerorts 70 km/h waren erlaubt nun beide verfahren sind noch nicht rechtskräftig. Meinen Führerschein habe ich seit dem 07.04.2016, was kommt nun auf mich zu, ich bitte um ratschlag und hilfe, gibt es die Möglichkeit WENN ich ein Fahrverbot bekommen würde, dies ein wenig schieben zu können wenn ich in Urlaub gehe beispielsweise.. würde mich um eine antwort sehr freuen

    1. Hallo Fabrizio,

      Ihnen droht nur ein Fahrverbot, wenn Sie innerhalb von 12 Monaten erneut mit über 26 km/h geblitzt werden. Das Fahrverbot muss bei Ersttätern innerhalb von vier Monaten angetreten werden.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  211. Hallo,

    ich bin 79 km h gefahren in der Probezeit obwohl ich nur 50 km h hätte fahren dürfen. Toleranz wurde schon abgezogen. Ich habe einen Jahr meinen Führerschein. Muss ich MPU machen weil jeder mit dem ich geredet habe auch ein Fahrlehrer sagten mir, dass ich das nicht muss. Aber das Landratsamt Landshut sagte, dass ich das schon muss.

    Bernadette

    1. Hallo Bernadette,

      eine MPU ist eher unwahrscheinlich, wenn Sie zum ersten Mal geblitzt wurden und weder Alkohol noch Drogen dabei im Spiel waren. Fragen Sie im Zweifelsfall erneut bei den zuständigen Behörden nach. Diese können eine MPU durchaus anordnen, wenn Sie einen Zweifel an Ihrer Fahreignung befürchten.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  212. Hallo, ich habe einen B17 Führerschein und bin noch in der Probezeit. Ich wurde wahrscheinlich geblitz ich weiß es aber nicht genau. Die Ampel war während dem Abbiegen Orange geworden, und dann bin ich in der Kurve etwas langsam gefahren dann wurde die Ampel wahrscheinlich rot. Wird mir jetzt der Führerschein weggenommen?

    1. Hallo Nhi,

      es ist ratsam zunächst auf den Bußgeldbescheid zu warten. War die Ampel allerdings noch gelb, handelt es sich dabei höchstens um einen Gelblichtverstoß. Ihnen droht in diesem Fall kein Fahrverbot oder Führerscheinentzug.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  213. Hallo,
    Mein Freund ist im März und im Febraur geblitzt worden (21kmh & 27 km/h zu viel bei 60 außerhalb) den ersten zeugefragebogen haben wir letzte Woche versendet, der zweite kam heute per Post. Was kommt auf ihn zu, er ist noch in der Probezeit.
    Lg

    1. Hallo Kris,

      dabei handelt es sich um zwei A-Verstöße. Sie müssen in diesem Fall mit einer Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre sowie einer Empfehlung einer Teilname einer verkehrspsychologischen Beratung rechnen. Zudem droht für den einen Verstoß ein Bußgeld von 70 Euro sowie ein Punkt in Flensburg und für den anderen Verstoß ein Bußgeld von 80 Euro und ein Punkt in Flensburg.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  214. Hallo ein Freund ist in der Probezeit mit
    29 km außerorts geblitzt wurden.
    Was steht ihn jetzt bevor.
    Den Führerschein hat er seit Anderthalb Jahren.

    1. Hallo Schajen,

      bei einem A-Verstoß in der Probezeit droht eine Verlängerung dieser um weitere zwei Jahre sowie die Empfehlung einer Teilname einer verkehrspsychologischen Beratung. Für die Geschwindigkeitsüberschreitung werden ein Bußgeld von 80 Euro sowie ein Punkt in Flensburg fällig.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  215. Hallo
    Ich wurde heute mit 150 außerorts geblitzt wo 100 erlaubt sind. Ich hab jz knapp 1 jahr meiner Probezeit rum. Mit was für einer Strafe muss ich rechnen ?

    1. Hallo Maximilian,

      Sie müssen mit einem Bußgeld von 160 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot rechnen. Zudem wird Ihre Probezeit um zwei weitere Jahre verlängert. Außerdem müssen Sie an einem Aufbauseminar teilnehmen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  216. Hallo, ich habe ein Problem. Habe bereits ein Probzeitsverlängerung mich wurde nach Aufbauseminar ein A-Verstoß zu einer verkehrpsychologischen Beratung empfohlen. Bin dann während in der 2 Monate-Frist miz 150 Kmh in der Zone 100 außerorts geblitzt geworden. Bekomme ich nur 1 Monat Fahrverbot oder muss ich jetzt ein Führerscheinsentzug für 3 Monate rechnen? Vielen Dank für Hilfe

    Mfg
    Daniel
    Be

    1. Hallo Daniel,

      beim zweiten A-Verstoß in der verlängerten Probezeit, müssen Sie mit einem Fahrerlaubnisentzug rechnen.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

      1. Ok danke für Ihr Nachricht:

        Was bedeutet genau?

        „Sollen Sie nach Frist-Ablauf der verkehrpsychologischen Beratung und innerhalb einer Probzeit einen A-Verstoß begehen, droht Fahrerlaubnisentzug“

        Aber ich befinde noch in der Frist, bekomme ich trotzdem einen Fahrerlaubnisentzug. Wann bekomme ich ihn wieder? nach 3 Monate?

        Vielen Dank

        1. Hallo Daniel,

          es droht trotzdem der Fahrerlaubnisentzug. Hierbei handelt es sich nicht bloß um ein Fahrverbot. Nach einer gewissen Sperrzeit, welche je nach Einzelfall festgelegt wird, müssen Sie den Führerschein erneut beantragen.

          Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

    1. Hallo Simone,

      bei einem Geschwindigkeitsverstoß innerorts mit 20 km/h droht jeweils ein Bußgeld von 35 Euro.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  217. Guten Abend,

    Ein Freund von mir wurde in der verlängerten Probezeit mit 24km/h Innerorts (abzüglich Toleranz) geblitzt. Ist der Führerschein nun weg?

    Vielen Dank schon mal für die Antwort!

    1. Hallo Selma,

      nein, der Führerschein wird erst beim zweiten A-Verstoß in der verlängerten Probezeit entzogen. Zunächst droht eine Verwarnung und eine Empfehlung der Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  218. Hallo, ich bin noch in der Probezeit und wurde außerorts mit 21 km/h zu schnell geblitzt. Lohnt sich eine Anfechtung der Geschwindigkeit um in die niedrigere Bußgeldstufe zu fallen und um das Aufbauseminar herum zu kommen? Viele Messungen sind ja anscheinend ungenau und fehlerhaft.
    Danke schonmal im voraus

    1. Hallo Emilia,

      leider dürfen wir keine Rechtsberatung geben. Wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an einen Rechtsanwalt.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  219. Hallo,
    Ich wurde mit 54 km/h außerorts (Autobahn) in der verlängerten Probezeit geblitzt. 134km/h statt 80..
    Was droht mir jetzt?

    Grüße

    1. Hallo Karl,

      es handelt sich dabei um einen A-Verstoß in der verlängerten Probezeit. Es droht eine Verwarnung sowie eine Empfehlung der Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung. Für den Verstoß werden zudem ein Bußgeld von 280 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot von zwei Monaten fällig.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

    2. Hallo Karl,

      es handelt sich dabei um einen A-Verstoß in der verlängerten Probezeit. Es droht eine Verwarnung sowie eine Empfehlung der Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung. Für den Verstoß werden zudem ein Bußgeld von 280 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot von zwei Monaten fällig.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

  220. Hallo,

    ich wurde am 26.01.2017 außerhalb geschlossener Ortschaften um 22km/h geblitzt. Post habe ich dann am 24.02.2017 bekommen. Das war die Anhörung im Bußgeldverfahren. Habe es ausgefüllt und abgeschickt. Ich bin auch noch in der Probezeit, im ersten Jahr etwa. Schließlich bekam ich am 12.04.2017 nochmal Post auch wieder von der Regierungspräsidium Kassel, worin steht, dass ich 70€ als Bußgeld zahlen soll und einen Punkt bekomme. Heute, am 09.06.2017 ist ein weiterer Brief angekommen vom Landrat wegen dem Aufbauseminar und den zwei Jahren Verlängerung. Ist das nicht schon zuspät (ich habe da von einer 3 Monatiger Regel gehört) bzw. kann ich dagegen widersprechen?

    P.S. Die 70€ habe ich schon bezahlt und einen Punkt erhalten, stand aber irgenwie nichts wegen einer Verlängerung der Probezeit.

    1. Hallo Haschy,

      die Anordnung zum Aufbauseminar wird erst nach Rechtskraft vom Bußgeldbescheid verschickt. Daher ist es durchaus üblich, dass Sie diese erst zwei Monate später erhalten.

      Ihr Team von Bussgeldbescheid-Einspruch.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.