Nach dem Auffahrunfall: Folgt ein Bußgeld?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Unfallstelle absichern: So können Sie nach dem Auffahrunfall ein Bußgeld vermeiden
Unfallstelle absichern: So können Sie nach dem Auffahrunfall ein Bußgeld vermeiden

Einer der häufigsten Unfälle im Straßenverkehr zwischen Autos ist der Auffahrunfall. Viele verschiedene Faktoren können einen solchen auslösen. Deswegen ist es nicht immer leicht in einer solchen Situation den Schuldigen zu bestimmen.

Oft scheint die Schuld beim Auffahrendenzu liegen, da die Abstandsmessung der Straßenverkehrsordnung (StVO) besagt, dass ausreichender Abstand eingehalten werden muss, damit  auch bei spontanen Bremsmanövern ein unfallfreies Halten möglich ist. Deswegen zieht ein Auffahrunfall oft ein Bußgeld nach sich.

Das Bußgeld zielt nicht auf den Unfall selbst, sondern auf den Regelverstoß, der ihn ausgelöst hat. Welches Bußgeld bei einem Auffahrunfall angewendet werden kann, erfahren Sie im folgenden Ratgeber.

Ausschnitt aus dem Bußgeldkatalog: Abstand

Abstandsverstoß nach Geschwindigkeit
Bußgeld
Punkte
Fahr-
verbot
Lohnt ein Einspruch?
Sicherheitsabstand unterschritten bei weniger als Tempo 80km/h
25 Euro
… mit Gefährung
30 Euro
… mit Sachbeschädigung
35 Euro
Sicherheitsabstand unterschritten bei mehr als Tempo 80 km/h
… Abstand weniger als 5/10 des halben Tachowertes
75 Euro
1
… Abstand weniger als 4/10 des halben Tachowertes
100 Euro
1
… Abstand weniger als 3/10 des halben Tachowertes
160 Euro
1
… Abstand weniger als 2/10 des halben Tachowertes
240 Euro
1
… Abstand weniger als 1/10 des halben Tachowertes
320 Euro
1
Sicherheitsabstand unterschritten bei mehr als Tempo 100 km/h
… Abstand weniger als 5/10 des halben Tachowertes
75 Euro
1
… Abstand weniger als 4/10 des halben Tachowertes
100 Euro
1
… Abstand weniger als 3/10 des halben Tachowertes
160 Euro
2
1 Monat
Hier prüfen
… Abstand weniger als 2/10 des halben Tachowertes
240 Euro
2
2 Monate
Hier prüfen
… Abstand weniger als 1/10 des halben Tachowertes
320 Euro
2
3 Monate
Hier prüfen
Sicherheitsabstand unterschritten bei mehr als Tempo 130 km/h
… Abstand weniger als 5/10 des halben Tachowertes
100 Euro
1
… Abstand weniger als 4/10 des halben Tachowertes
180 Euro
1
… Abstand weniger als 3/10 des halben Tachowertes
240 Euro
2
1 Monat
Hier prüfen
… Abstand weniger als 2/10 des halben Tachowertes
320 Euro
2
2 Monate
Hier prüfen
… Abstand weniger als 1/10 des halben Tachowertes
400 Euro
2
3 Monate
Hier prüfen

Wann kann ein Bußgeld wegen Auffahren verhängt werden?

Bei einem Auffahrunfall wird das Bußgeld meist für den Ursächlichen Verstoß verhängt.
Bei einem Auffahrunfall wird das Bußgeld meist für den Ursächlichen Verstoß verhängt.

Wenn Sie  in einen Unfall verwickelt sind, gibt es eine ganze Reihe an Schritten zu beachten, mit denen sichergestellt werden soll, dass Verletzte versorgt werden und keine Folgeunfälle passieren. Unbedingt beachten sollten Sie dazu:

  • Unfallstelle sichern!
  • Rettungskräfte rufen!
  • Erste-Hilfe leisten!
  • Personendaten austauschen!

Auch eine mangelhafte oder unterlassene Absicherung er primären Unfallstellekann bei einem Auffahrunfall ein Bußgeld begründen. Und trotz der vorgegebenen Schritte müssen die Unfallbeteiligen selbst entscheiden, welche Maßnahme am dringendsten ist. Dabei kann es zu Fehlern kommen, die bei einem weiteren Auffahrunfall möglicherweise ein Bußgeld oder Verwarngeld nach sich ziehen können.

Haben Sie zum Beispiel das Warndreieck zu nah am Unfallort aufgestellt, damit Sie sich um die Verletzten kümmern können, ist es möglich, dass nur eine Verwarnung wegen falscher Absicherung ausgesprochen wird, statt das mögliche Bußgeld zu verhängen.

Aber nicht nur das falsche Absichern der Unfallstelle kann bei einem Auffahrunfall das Bußgeld auslösen. Stellt sich im Nachhinein heraus, dass ein Verstoß gegen die StVO den Unfall verursacht hat, wird ein reguläres Bußgeldverfahren gegen den Verursacher angestrebt.

Ist die Folge vom Auffahrunfall eine fahrlässige Körperverletzung, ist das Bußgeldkeine Option mehr. Da es sich dabei um eine Straftat handelt, wird kein Bußgeldverfahren angestrebt. Die Angelegenheit wird der Staatsanwaltschaft übergeben. Am Ende steht dann möglicherweise eine Geld- oder Freiheitsstrafe.

Auffahrunfall und Bußgeld: Welcher Verstoß wird sanktioniert?

Verursacht ein Auto auch nur einen Bagatellschaden, handelt es sich bereits um einen Unfall. Die Gesetze und Vorschriften für den Straßenverkehr sehen daher strengere Sanktionen vor, wenn ein Verstoß zu einem Unfall führt.

Bei kleinen Fehlern kann nach dem Auffahrunfall ein Verwarnungsgeld verhängt werden.
Bei kleinen Fehlern kann nach dem Auffahrunfall ein Verwarnungsgeld verhängt werden.

In der Regel unterscheidet der Bußgeldkatalog bei einem Verstoß, ob es dadurch zu einer Gefährdung oder gar zu einem Unfall kam. Die Sanktionen werden dann entsprechend erhöht. Natürlich hat der Geschädigte gegenüber dem Verursacher einen Anspruch darauf, Schadenersatz zu bekommen.

Deswegen sich die Beteiligten verpflichtet, ihre Daten auszutauschen. Ohne diese Informationen ist es für die Versicherungen schwierig, die Ansprüchegeltend zu machen. Auch deswegen handelt es sich beim unerlaubten Verlassen des Unfallorts um eine Straftat. Abgesehen davon kann dann auch unterlassene Hilfeleistung vorgeworfen werden.

Beispiele: Hier kann der Auffahrunfall ein Bußgeld bedeuten

  • Durch das Fahren mit überhöhter Geschwindigkeit kam es zu einem Auffahrunfall, weil der Bremsweg falsch abgeschätzt wurde.
  • Durch die Verwendung der falschen Reifen bei winterlicher Witterung können Auffahrunfälle begünstigt werden. Stellt sich im Schadensfall heraus, dass keine angemessene Bereifung verwendet wurde, folgt in der Regel dem Auffahrunfall ein Bußgeld.
  • Ein überladenes Fahrzeug fuhr aufgrund des verlängerten Bremsweges auf das vorausfahrende Auto auf.

Bildnachweise:
istockphoto.com/monkeybusinessimages
fotolia.com/Dan Race
fotolia.com/Kzenon

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.