Das Auto winterfest machen: Was Sie beachten sollten

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Wintercheck fürs Auto: Tipps für ein sicheres Fahrzeug

Den Wintercheck fürs Auto selbst machen? Mit unserer Checkliste wissen Sie, worauf es ankommt!
Den Wintercheck fürs Auto selbst machen? Mit unserer Checkliste wissen Sie, worauf es ankommt!

In der kalten Jahreszeit sind Autofahrer vielen Gefahren ausgesetzt: Neben Blitzeis und Schneeregen können auch dichte Schneestürme im Winter für schlechte Sicht und glatte Straßen sorgen.

Hier heißt es normalerweise: Vorsichtig und möglichst langsam fahren, damit ein Unfall bei Schnee im Winter möglichst vermieden wird.

Denn der ist schnell geschehen, wenn ein Kraftfahrzeugführer seine Fahrweise nicht den aktuellen Wetterverhältnissen im Winter anpasst.

Allerdings gibt es durchaus Möglichkeiten, das Auto winterfit zu machen, sodass zumindest die Grundvoraussetzungen für die kalten Monate schon einmal getroffen werden. Aber was sollten Sie als Halter eines Fahrzeugs genau beachten? Wie Sie Ihr Auto winterfest machen können auch ohne eine Werkstatt zu besuchen, lesen Sie im Folgenden.

Wie mache ich mein Auto winterfest?

Grundsätzlich sind ein paar Dinge zu beachten, wenn Sie Ihr Auto einem Wintercheck unterziehen wollen. Dabei sollte besonders auf folgende Dinge geachtet werden:

Das Auto winterfest zu machen, ist sinnvoll, um Unfälle zu vermeiden.
Das Auto winterfest zu machen, ist sinnvoll, um Unfälle zu vermeiden.
  • Ausreichende Profiltiefe der Winterreifen checken: Dass Winterreifen in der kalten Jahreszeit bei Schnee und Eis unverzichtbar sind, ist wohl jedem Autofahrer klar. Wichtig ist allerdings auch, dass Sie die Profiltiefe überprüfen, wenn Sie Ihr Auto winterfest machen. Laut Straßenverkehrsordnung (StVO) gilt sowohl für Sommer- als auch für Winterreifen eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm. Besonders bei Winterreifen zu empfehlen sind aber 3 bis 4 mm.
  • Frostschutzmittel einfüllen: Achten Sie darauf, dass immer genügend Frostschutz im Kühlwasser sowie in der Scheibenwischanlage vorhanden ist. Der Frostschutz sollte bis etwa -25 Grad geleistet werden. Im Ernstfall können sonst Schäden am Motor im Winter auftreten oder die Scheiben nicht gereinigt werden.
  • Autobatterie aufladen: Besonders im Winter wird die Batterie sehr beansprucht und sollte bei Schwächeerscheinungen geprüft und – wenn nötig – ersetzt werden.
  • Türgummis und -dichtungen überprüfen: Damit Sie die Türen Ihres Wagens morgens auch aufbekommen, sollten Sie die Türgummis regelmäßig schmieren. Dazu kann beispielsweise Talg, Glycerin oder Fett genutzt werden.
  • Scheibenwischer auswechseln: Damit Sie auch bei Schneeregen oder starkem Schneefall freie Sicht haben, sollten Sie ab und an die Wischerblätter auswechseln, auch dann, wenn Sie das Auto winterfest machen wollen.
  • Eis auf der Windschutzscheibe beseitigen: Den Motor einige Minuten lang laufen zu lassen, damit Eis oder Schnee auf dem Auto schmelzen, ist nicht nur umweltschädlich, sondern kann auch mit einem Verwarngeld bestraft werden. Um die Autoscheiben zu enteisen, sollten Sie behutsam einen Eiskratzer verwenden. Es kann allerdings passieren, dass die Scheibe dadurch kleine Schäden erleidet. Auch ein Scheibenenteiserspray ist sehr hilfreich. Über Nacht kann ebenfalls eine spezielle Folie helfen, Eisbildung zu vermeiden.

Verwenden Sie im Winter kein heißes Wasser, um die Scheiben zu enteisen! Dieses kann zum Springen des Glases führen.

Das Auto winterfest machen: Eine Checkliste

Auch die Beleuchtung sollte dem Wintercheck am Auto unterzogen werden.
Auch die Beleuchtung sollte dem Wintercheck am Auto unterzogen werden.

Damit Sie nicht nur auf einen Blick sehen, wie Sie Ihr Auto winterfest machen können, sondern auch, welche Winterausrüstung Ihr Auto aufweisen sollte, haben wir für Sie eine kleine Checkliste zusammengestellt.

Diese soll Ihnen einen Überblick darüber geben, was vor dem Kälteeinbruch unbedingt gemacht werden muss, damit Sie sicher durch den Winter kommen.

Aber was ist im Winter genau zu tun? Unsere Tabelle fasst alles Wichtige für Autos kurz zusammen:

Was ist zu tun?
Check?
Frostschutzmittel einfüllen
... in die Kühlanlage
... in die Scheibenwischanlage
Wischerblätter erneuern
Fenster von Schmutz befreien
Beleuchtung kontrollieren
Türdichtungen fetten
Profiltiefe der Winterreifen checken
Batterie aufladen

Beachten Sie auch, dass Sie in der kalten Jahreszeit immer einen Eiskratzer, Scheibenenteisungsspray, eine Abdeckfolie für die Windschutzscheibe und Tür-/Schlossenteiserspray dabei haben, um Ihr Auto winterfest zu machen!

Bildnachweise:
istockphoto.com/ © arnoaltix
fotolia.com/ © Petair
istockphoto.com/ © diephosi

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.