Wie sollten Sie reagieren, wenn Sie den Bußgeldbescheid verloren haben?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Wenn Sie gerade voll im Stress sind, kann es nicht selten passieren, dass ein wichtiger Brief oder andere Unterlagen im Durcheinander verschwinden und nicht mehr auftauchen.

Besonders ärgerlich ist dies gerade auch bei einem Bußgeldbescheid. Diesen erhalten Sie unter anderem, wenn Sie mit Ihrem Auto geblitzt wurden. Was können Sie aber tun, wenn Sie bemerken, dass Sie Ihren Bußgeldbescheid verloren haben? An welche Stelle können Sie sich in dieser Situation mit Ihrem Problem wenden? Dies wird im folgenden Ratgeber geklärt.

Wichtige Informationen fehlen, wenn Sie den Bußgeldbescheid verloren haben

Was können Sie tun, wenn Sie den Bußgeldbescheid verloren haben?
Was können Sie tun, wenn Sie den Bußgeldbescheid verloren haben?

Wenn Sie Ihren Bußgeldbescheid verloren haben, sind Ihnen wichtige Informationen nicht mehr zugänglich. Unter anderem können Sie dann nicht mehr nachsehen, an welche Bußgeldstelle Sie die Zahlung richten müssen, welche Bankverbindung die Behörde hat und welchen Betrag Sie entrichten müssen.

Bei der Festlegung des Bußgelds orientiert sich die zuständige Behörde am aktuellen Bußgeldkatalog. Hier ist nicht nur die Höhe der Geldstrafe angegeben, sondern auch die möglichen Nebenfolgen. Hierzu gehören Punkte in Flensburg oder ein Fahrverbot, bei dem Sie Ihren Führerschein für einen bis drei Monate abgeben müssen.

Können Sie sich noch daran erinnern, von welcher Bußgeldbehörde der Bescheid ausgestellt wurde, so können Sie sich bei dieser melden und Ihr Problem vorbringen. Unter Umständen können die Sachbearbeiter die Informationen erneut aufrufen.

Wissen Sie jedoch nicht, von welcher Stelle der Bescheid, den Sie verloren haben, ausgestellt wurde, so müssen Sie die erste Mahnung abwarten und diese dann fristgerecht überweisen. So umgehen Sie weitere Unannehmlichkeiten und Kosten.

Kommt zum Bußgeld ein Fahrverbot hinzu, so müssen Sie Ihren Führerschein bei der zuständigen Behörde abgeben. Sind Sie auf Ihr Auto angewiesen, können Sie jedoch auch in manchen Fällen die Möglichkeit bekommen, ein Fahrverbot zu umgehen. Die Unterstützung durch einen Anwalt ist in diesem Fall ratsam.

Strafzettel verloren – Was ist zu tun?

Was kann passieren, wenn Sie den Strafzettel verloren haben?
Was kann passieren, wenn Sie den Strafzettel verloren haben?

Haben Sie einen Strafzettel oder ein Knöllchen verloren – offiziell werden diese Verwarnungsgeldangebot genannt – können Sie versuchen, sich bei der zuständigen Stelle, die das Vergehen bemerkt hat, zu melden. In vielen Fällen handelt es sich dabei um das jeweilige Ordnungsamt. Unter Umständen kann Ihnen ein Sachbearbeiter weiterhelfen.

Ist dies nicht möglich und können Sie deshalb das Verwarngeld nicht fristgerecht bezahlen, wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Dieses ist immer mit höheren Kosten verbunden, da hier zusätzliche Auslagen und Gebühren anfallen.

Fazit

Geben Sie gut auf Ihre wichtigen Unterlagen Acht. Haben Sie den Bußgeldbescheid verloren und können das Bußgeld nicht fristgerecht bezahlen, weil Ihnen die nötigen Informationen fehlen, kommt eine Mahnung inklusive Mahngebühren in Höhe von etwa 5 Euro auf Sie zu.

Bildnachweise:
fotolia.com – bramgino
fotolia.com – pix4U

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.