Bußgeldkatalog Fahrstreifenbegrenzung

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldtabelle Fahrstreifenbegrenzung

VerstoßPunkteBußgeldFahrverbot
Durchgezogene Linie überfahren10 €
... beim Überholvorgang30 €
... mit Sachbeschädigung (Unfall)35 €
Durchgezogene Linie beim Überholen überfahren (unklare Verkehrslage)1150 €
... mit Gefährdung2250 €1 Monat
... mit Sachbeschädigung (Unfall)2300 €1 Monat
Geparkt, obwohl der Abstand zwischen Kfz und Fahrstreifenbegrenzung geringer als 3 Meter war10 €
... mit Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer15 €
... länger als 3 Stunden20 €

Durchgezogene Linie: Wie Sie sich StVO-konform verhalten

Durchgezogenen oder doppelt – die Fahrstreifenbegrenzung gibt es in verschiedenen Ausführungen. Doch wie sollten sich Verkehrsteilnehmer jeweils verhalten und was bedeuten die einzelnen Markierungen? Genauere Informationen erhalten Sie in diesem Ratgeber.

Was ist der Unterschied zwischen einer Fahrstreifen- und einer Fahrbahnbegrenzung?

Was ist eine Fahrstreifenbegrenzung?

Eine durchgezogene Linie in der Mitte der Straße kennzeichnet die Fahrstreifenbegrenzung
Eine durchgezogene Linie in der Mitte der Straße kennzeichnet die Fahrstreifenbegrenzung
Die Fahrstreifenbegrenzung befindet sich häufig in der Mitte der Straße und soll die für den Gegenverkehr bestimmte Fahrbahn abgrenzen. Sie wird jedoch auch verwendet, um mehrere Fahrstreifen beim gleichgerichteten Verkehr (alle Kfz fahren in die gleiche Richtung) voneinander abzutrennen.

Die Fahrstreifenbegrenzung kann sowohl aus einer einzelnen durchgezogenen Linie, einer durchgezogenen Doppellinie als auch aus einer einzelnen gestrichelten Linie bestehen.

Was ist eine Fahrbahnbegrenzung?

Die Fahrbahnbegrenzung befindet sich im Gegensatz zur Fahrstreifenbegrenzung jeweils am Rand der äußeren Fahrstreifen und markiert den Fahrbahnrand.

Durchgezogene Linie? So verhalten Sie sich richtig!

Das Überholen bei durchgezogener Linie ist grundsätzlich verboten. Deshalb steht das Überfahren einer durchgezogenen Linie auch unter Strafe.

Wird die durchgezogene Linie dennoch überfahren, droht ein Bußgeld von 10 Euro bis hin zu 300 Euro, 2 Punkten und 1 Monat Fahrverbot – je nach Schwere des Vergehens.

Wer die Fahrbahnbegrenzung überfahren hat, muss hingegen nicht zwangsweise mit einer Strafe rechnen. Denn rechts neben der Fahrbahnbegrenzung ist das Parken erlaubt. Allerdings sollten Verkehrsteilnehmer ausreichend Abstand zum Fahrstreifen einhalten, um kein Bußgeld zu riskieren.

Im Bußgeldkatalog über die durchgezogene Linie am Fahrbahnrand ist nämlich folgender Tatbestand vermerkt:

Sie parkten, obwohl zwischen Ihrem Fahrzeug und der Fahrstreifenbegrenzung (Zeichen 295/296 *)) ein Abstand von weniger als 3 Metern verblieb.

Dieser Verstoß kostet mindestens 10 Euro, kann sich aber auf 30 Euro erhöhen, wenn Fahrer zum Beispiel länger als drei Stunden auf diese Weise parken.

Wie groß muss der Abstand zwischen Fahrzeug und Fahrstreifenbegrenzung sein?

Um keine Strafe zu riskieren, sollten Sie mindestens drei Meter Abstand zur Fahrbahnbegrenzung halten, wenn Sie rechts davon halten oder parken möchten.

Befindet sich neben der Fahrbahnbegrenzung ein befestigter Seitenstreifen, sind außerdem folgende Regeln zu beachten:

  • langsame Fahrzeuge wie landwirtschaftliche Zug- oder Arbeitsmaschinen müssen rechts von der Fahrbahnbegrenzung fahren
  • Das Halten links neben der Fahrbahnbegrenzung ist verboten

Halten oder parken Kfz-Fahrer dennoch links neben der Begrenzung, drohen Verwarngelder von 15 Euro bis 35 Euro.

Höhere Verkehrssicherheit dank akustischer und haptischer Fahrstreifenbegrenzung

Fahrbahnbegrenzung und Fahrstreifenbegrenzung bestehen häufig aus Materialien mit akustischer und haptischer Wirkung
Fahrbahnbegrenzung und Fahrstreifenbegrenzung bestehen häufig aus Materialien mit akustischer und haptischer Wirkung
Fahrbahnmarkierungen sollen zur Verkehrssicherheit auf den Straßen beitragen. Deshalb bestehen sie auch aus besonderen Materialien. So sind die meisten Fahrstreifen- und Fahrbahnbegrenzungen in Deutschland mit Reflexperlen und Griffigkeitsmitteln bestreut und ragen einige Millimeter aus der Fahrbahn heraus. Auf diese Weise reflektieren die Markierungen einfallendes Licht – auch bei Nässe und Dunkelheit und sind so gut für Kfz-Fahrer zu erkennen.

Einige Markierungen haben zudem eine akustische und haptische Wirkung. Beim Überfahren dieser Linien kommt es zu einer Geräuschentwicklung im Inneren des Fahrzeugs. Verkehrsteilnehmer können dann rechtzeitig gegensteuern, um nicht doch versehentlich eine durchgezogene Linie zu überfahren und ein Bußgeld zu erhalten.

Bildnachweise:
istockphoto.com – drJ0nes
istockphoto.com – tipografico

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.