Wenden mit dem Auto – Wie kann man regelkonform umkehren?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldtabelle Wenden

VerstoßPunkteBußgeldFahrverbot
Beim Abbiegen in ein Grundstück, beim Wenden oder Rückwärtsfahren wurden Andere gefährdet180 €

Wenden mit dem Auto – Alle Informationen zum Umkehren

Ungeübte Fahrer sollten mit ihrem Auto das Wenden erst ein paar Mal üben.
Ungeübte Fahrer sollten mit ihrem Auto das Wenden erst ein paar Mal üben.

Wenn sie an ihre Zeit in der Fahrschule zurückdenken, kommen bei vielen Autofahrern auch Erinnerungen an weniger geliebte Inhalte in der Fahrstunde oder der Prüfung für den Führerschein hoch. Bei vielen neben dem Einparken ganz vorne dabei: das Wenden.

Für ein gelungenes und sicheres Wendemanöver mit dem Auto muss man nicht nur einen guten Überblick über die Verkehrslage haben, sondern auch schnell zwischen Vorwärts- und Rückwärtsgang wechseln. Gerade für Führerschein-Neulinge kann dies eine äußerst stressige Situation sein.

Was muss ich also beim Umkehren mit dem Auto beachten? Was sagt die Straßenverkehrsordnung (StVO) zum Wenden? Wo kann ich mit dem Auto am besten umkehren? Im folgenden Ratgeber finden Sie Antworten auf Ihre Fragen.

Mit dem Auto wenden – Das müssen Sie beachten

Möchten Sie mit dem Auto umkehren, so lautet – wie auch beim Rückwärtsfahren – die wichtigste Regel: schauen Sie sich gut um. Nur mit einem guten Überblick über die Verkehrssituation dürfen Sie wenden. Dies besagt die StVO in § 9:

Wer ein Fahrzeug führt, muss sich beim Abbiegen in ein Grundstück, beim Wenden und beim Rückwärtsfahren darüber hinaus so verhalten, dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist; erforderlichenfalls muss man sich einweisen lassen.

Tipps für das Wenden mit dem Auto

Das Wendemanöver mit dem Auto sollten Sie nur durchführen, wenn Sie niemanden gefährden.
Das Wendemanöver mit dem Auto sollten Sie nur durchführen, wenn Sie niemanden gefährden.

Gerade wenn Sie auf einer vielbefahrenen Straße drehen wollen, müssen Sie Ihr Auto beim Manöver schnell vorwärts und rückwärts bewegen.

Ungeübte Fahrer sollten dies, wie zum Beispiel auch das Parken, erst an weniger befahrenen Stellen üben, um mehr Sicherheit zu bekommen. Sonst könnte es in einer Stresssituation zur Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer oder gar zum Unfall mit einem anderen Fahrzeug kommen.

Schauen Sie sich vor und nach jedem Schritt des Wendemanövers gut um und vergewissern Sie sich, dass die Fahrbahn frei ist. Gerade auf vielbefahrenen Straßen können schnell andere Fahrzeuge vor oder hinter Ihnen auftauchen. Sie dürfen auch beim Umkehren niemandem die Vorfahrt nehmen.

Machen Sie es sich nicht zu kompliziert. Sind Sie unsicher, können Sie die Verkehrssituation nicht richtig überblicken oder ist auf der Straße viel Verkehr unterwegs, so ist zu empfehlen, dass Sie an einer anderen Stelle umkehren.

Biegen Sie in diesen Situationen lieber in eine Nebenstraße ab oder fahren Sie einmal um den Häuserblock. Das kostet vielleicht ein wenig mehr Zeit, ist aber stressfreier und sicherer.

Beim Umkehren müssen Sie der durch Pfeile vorgeschriebenen Fahrtrichtung folgen. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie nicht verbotswidrig über Fahrstreifenbegrenzungen fahren oder beim Wenden mit dem Auto eine Sperrfläche nutzen. Für diese Fehler gibt es Bußgelder in Höhe von 30 bis 35 €.

Tipps zum Umkehren – So gehen Sie vor

Mit etwas Übung und unter der Berücksichtigung folgender Ratschläge, klappt das Umkehren mit dem Auto:

Das Wenden mit dem Auto ist auf der Autobahn strengstens verboten.
Das Wenden mit dem Auto ist auf der Autobahn strengstens verboten.
  • Fahren Sie so weit wie möglich an den rechten Fahrbahnrand – achten Sie darauf, dass Sie nicht den Bordstein oder parkende Autos berühren – und schlagen Sie dann das Lenkrad nach links ein.
  • Fahren Sie im Bogen über die Straße. Kurz vor Erreichen des Bordsteins auf der anderen Straßenseite sollte das Lenkrad wieder nach rechts eingeschlagen werden, damit die Vorderräder schon in der richtigen Richtung zum weiteren Ablauf des Wendens stehen.
  • Legen Sie den Rückwärtsgang ein, damit Sie in die neue Fahrtrichtung zurückrollen können. Nun können Sie Ihre Fahrt fortsetzen.
An engeren Stellen können Sie vielleicht nicht in drei Zügen wenden und müssen möglicherweise etwas mehr rangieren und häufiger rückwärts fahren. Lassen Sie sich dabei nicht aus der Ruhe bringen und bleiben Sie gelassen. Wer sich in solchen Situationen stressen lässt, wird weniger vorsichtig, was Sie und andere Verkehrsteilnehmer gefährden kann.

Bildnachweise:
istockphoto.com – manwolste
istockphoto.com – algre
fotolia.com – eyetronic

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.