Lebensretter Erste Hilfe – Wichtige Tipps für den Notfall

Von bussgeldbescheid-einspruch.com, letzte Aktualisierung am: 2. September 2021

Sofortmaßnahmen am Unfallort – Das sollten Sie über die Erste Hilfe wissen

Welche Maßnahmen umfasst die Erste Hilfe?
Welche Maßnahmen umfasst die Erste Hilfe?

Wurden Menschen beispielsweise bei einem Motorrad- oder Traktorunfall verletzt, können Sekunden über Leben und Tod entscheiden. Dem richtigen Verhalten am Unfallort kommt aus diesem Grund eine besondere Bedeutung zu.

Wichtig ist es vor allem, den Notarzt unter der Nummer 112 zu alarmieren und Erste Hilfe zu leisten.

In Deutschland sind Erste-Hilfe-Kurse für Führerscheinanwärter obligatorisch, damit sie auf den Notfall vorbereitet sind.

Doch bei vielen Autofahrern liegt die Teilnahme an einem solchen Erste-Hilfe-Kurs schon weit zurück und dementsprechend unsicher reagieren diese dann, wenn sie als Ersthelfer tätig werden sollen.

Was sind lebensrettende Sofortmaßnahmen? Welche Schritte sind laut der Rettungskette nach einem Unfall zu absolvieren, um Verletzten zu helfen? Der folgende Ratgeber soll diese Fragen beantworten und als Auffrischung und kleine Erste-Hilfe-Anleitung dienen.

Die Rettungskette – Das ist nach einem Unfall zu tun

Welche Schritte in welcher Reihenfolge nach einem Unfall von einem Ersthelfer einzuleiten sind, lässt sich mit der sogenannten Rettungskette beschreiben.

Im Erste-Hilfe-Kurs lernen Sie, dass diese aus folgenden sechs Gliedern besteht, die der Reihe nach zu absolvieren sind:

Nach einem Unfall mit Verletzten ist sofort der Krankenwagen mit einem Notruf zu informieren.
Nach einem Unfall mit Verletzten ist sofort der Krankenwagen mit einem Notruf zu informieren.
  1. Sichern Sie die Unfallstelle ab: Schalten Sie das Warnblinklicht an, ziehen Sie die Warnweste über, stellen Sie ein Warndreieck auf und bringen Sie sich selbst in Sicherheit, bevor Sie anderen helfen.
  2. Informieren Sie die Rettungskräfte: Es ist wichtig, dass Sie einen Krankenwagen rufen, bevor Sie Erste-Hilfe leisten. Den Notruf können Sie per Handy oder über eine Notrufsäule absetzen. Sie erreichen den Notarzt über die Telefonnummer 112.
  3. Führen Sie lebensrettende Sofortmaßnahmen durch: Unter anderem umfasst die Erste Hilfe die Herzdruckmassage, die zur Wiederbelebung bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand dient. Atmet die verletzte Person, reagiert aber nicht, dann ist sie in die stabile Seitenlage zu bringen.
  4. Leisten Sie weitere Erste-Hilfe-Maßnahmen: Versorgen Sie leichtere Wunden, reden Sie beruhigend auf die unter Schock stehenden Unfallopfer ein und bieten Sie Hilfe an. Kinder sollten zuerst versorgt werden. Die Erste-Hilfe-Decke kann Verletzte vor Unterkühlung schützen.
  5. Der Rettungsdienst trifft ein: Die Rettungskräfte übernehmen die Versorgung der Verletzten und machen sie zum Transport ins Krankenhaus bereit.
  6. Die Verletzten werden im Krankenhaus aufgenommen: Hier können die Unfallopfer umfassend behandelt werden.
Auch wenn Sie sich bei der Ersten Hilfe unsicher sind: Der einzige Fehler, den Sie machen können, ist nichts zu machen.

Denken Sie daran, dass Sie bestraft werden können, wenn Sie keine Hilfe leisten. Im Notfall müssen Sie zumindest einen Krankenwagen rufen und dürfen nicht einfach weiterfahren. Laut § 323c Strafgesetzbuch (StGB) droht eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe, wenn Sie im Notfall nicht Hilfe leisten. Erste-Hilfe-Kurse bereiten Sie auf das Handeln im Notfall vor.

Besonders wichtig: Die Herzdruckmassage

Zeigt ein Unfallopfer keine Atmung und andere Lebenszeichen, dann ist ein Herzstillstand eingetreten. Hier ist keine Sekunde zu verlieren und schnellstens zu helfen: Sie sollten sofort Erste Hilfe durch eine Herzdruckmassage (auch Reanimation genannt) leisten, sonst kann der Unfall tödlich enden.

Das folgende Video des DRK zum Thema Erste Hilfe zeigt Ihnen anschaulich, was zu tun ist.

Um Ihr Wissen aufzufrischen, damit Sie für den Notfall gerüstet sind, bietet es sich an, den Erste-Hilfe-Kurs regelmäßig zu wiederholen. Kurse werden in Deutschland beispielsweise vom Deutschen Roten Kreuz oder den Johannitern angeboten. Hier haben Sie die Möglichkeit, wichtige Erste-Hilfe-Maßnahmen einzuüben.

FAQ: Das Wichtigste zur Ersten Hilfe

Wie sollte ich nach einem Unfall vorgehen?

Nach einem Unfall sollten Sie die sogenannte Rettungskette einhalten. Hier erhalten Sie weitere Infos dazu.

Bin ich verpflichtet, Erste Hilfe zu leisten?

Ja. Sofern es Ihnen möglich und zuzumuten ist, sind Sie in Deutschland verpflichtet, nach einem Unfall Erste Hilfe zu leisten.

Welche Strafe droht, wenn ich nicht helfe?

Es handelt sich dabei um die Straftat „Unterlassene Hilfeleistung“. Diese wird mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe sanktioniert.

Bildnachweise:
istockphoto.com – ImageegamI
fotolia.com – Kzenon

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Lebensretter Erste Hilfe – Wichtige Tipps für den Notfall
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.