Kfz-Gutachten – Wann ist ein Gutachten nach einem Unfall nötig?

Von bussgeldbescheid-einspruch.com, letzte Aktualisierung am: 2. September 2021

Ein Schadensgutachten ist nicht nur für die Versicherung wichtig

Wann wird ein Kfz-Gutachten benötigt?
Wann wird ein Kfz-Gutachten benötigt?

Nach einem Autounfall – auch wenn es beispielsweise nach einem Auffahrunfall nur zu einem Blechschaden gekommen ist und keine Personenschäden zu beklagen sind – muss viel geklärt werden.

So muss unter anderem analysiert werden, wer die Schuld am Unfall trägt und von welcher Versicherung die Reparaturkosten übernommen werden. Einen wichtigen Anhaltspunkt kann hier ein Kfz-Gutachten, das ein Sachverständiger anfertigt, darstellen.

Wird ein Bericht von einem Gutachter nach jedem Autounfall benötigt? Warum ist nach einem Unfall ein Kfz-Gutachten wichtig? Kann das Kfz nach einem Unfall von jedem Gutachter geprüft werden oder bestehen hier Einschränkungen? Was kostet ein Gutachten für ein Auto von einem Sachverständigen? Diese und weitere Fragen werden im folgenden Ratgeber beantwortet.

Wofür wird nach einem Unfall ein Kfz-Gutachten benötigt?

Ein Schadensgutachten von einem Sachverständigen ist für die Versicherung wichtig.
Ein Schadensgutachten von einem Sachverständigen ist für die Versicherung wichtig.

Nach einem Unfall ist es zunächst nötig, dass die Schuldfrage geklärt wird, damit festgelegt werden kann, welche Versicherung für die Schadensregulierung zuständig ist.

Häufig ist nämlich nicht sofort klar, wem die tatsächliche Schuld am Unfall zur Last gelegt werden kann.

Sollte der Streitfall vor einem Gericht landen, kann auch hier der Unfallschaden, der im Kfz-Gutachten protokolliert wird, wichtige Hinweise betreffend der Schuldfrage liefern. Ein Sachverständiger spielt hier demnach eine entscheidende Rolle.

Zwar sind keine speziellen Qualifikationen für einen Gutachter vorgegeben, der ein Unfallgutachten für einen Pkw anfertigen kann, jedoch wird vor Gericht vor allem ein „öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger“ als besonders glaubwürdig wahrgenommen.

Ist die Frage bezüglich der Schuld geklärt, kann die Versicherung die Schäden regulieren. Auch hier ist das für das beschädigte Auto angefertigte Gutachten von großer Bedeutung.

Nach einem Unfall werden vom Gutachter unter anderem folgende Punkte untersucht:

  • Beschreibung der Schäden am Fahrzeug
  • Kostenvoranschlag für die Reparatur
  • Wiederbeschaffungswert und Restwert des Fahrzeugs (Wertgutachten)
  • Wertminderung, die durch den Schaden entstanden ist
  • Unfallbedingte Ausfallzeit

Die durch den Unfall nötig gewordene Abrechnung erfolgt nach den im Gutachten angegebenen Informationen.

Können Sie ein Kfz-Gutachten anfechten?

Halten Sie als Unfallgegner den Sachverständigen der gegnerischen Seite für parteiisch, können Sie das Schadengutachten anfechten. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn vom Gutachter Schäden am Auto angemerkt werden, die schon vor dem Unfall bestanden. Ihre Haftpflichtversicherung kann dann einen eigenen Unfallgutachter berufen.

Was kostet ein Kfz-Gutachten?

Welche Kosten für ein Kfz-Gutachten anfallen, lässt sich nicht pauschal bestimmen.
Welche Kosten für ein Kfz-Gutachten anfallen, lässt sich nicht pauschal bestimmen.

Die Frage „Was kostet ein Unfallgutachten von einem Sachverständigen?“ lässt sich nicht pauschal beantworten. Meist richten sich die Kosten nach der Höhe des Schadens am Fahrzeug sowie dessen Komplexität. Je schwieriger der Schaden ist, desto teurer fällt demnach in der Regel das Kfz-Gutachten aus.

Bei einem Schaden von bis zu 1000 Euro ist meist mit Kosten von rund 350 Euro zu rechnen, allerdings variieren die Preise je nach Gutachter.

Wer trägt die Kosten für ein Kfz-Gutachten?

Laut eines Urteils des Bundesgerichtshofes (BGH) sind die für ein Gutachten vom Auto anfallenden Kosten von demjenigen zu tragen, der den Unfall verursacht hat. Handelt es sich um einen Kaskofall, trägt die Versicherung meist die Kosten, solange die Schäden nach einem Autounfall von einem Gutachter untersucht werden, der von dieser selbst eingesetzt wurde.

FAQ: Das Wichtigste zum Kfz-Gutachten

Wozu dient das Kfz-Gutachten?

Ein Kfz-Gutachten kann im Zweifelsfall Aufschluss darüber geben, wer die Schuld an einem Unfall im Straßenverkehr trägt.

Kann ich ein Kfz-Gutachten anfechten?

Ja, das ist grundsätzlich möglich, wenn Sie berechtigte Zweifel daran haben, dass der Sachverständige befangen ist.

Wer muss das Kfz-Gutachten bezahlen?

Hier erfahren Sie, was ein Kfz-Gutachten kostet und wer für die Kosten aufkommen muss.

Bildnachweise:
fotolia.com – Daisy Daisy
istockphoto.com – leaf
istockphoto.com – molka

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 3,96 von 5)
Kfz-Gutachten – Wann ist ein Gutachten nach einem Unfall nötig?
Loading...

2 Gedanken zu „Kfz-Gutachten – Wann ist ein Gutachten nach einem Unfall nötig?“

  1. Mit diesen Informationen zum Thema Kfz Sachverständiger kann ich die richtige Entscheidung treffen. Es ist nicht immer einfach, eine Entscheidung zu treffen. Vor allem, wenn man nicht genau weiß, was die Möglichkeiten sind.

  2. Mein Bruder hatte vor einem Jahr einen Unfall. Er hatte keinen Kfz-Gutachten erstellen lassen und hatte deswegen Schwierigkeiten bei dem Schadensersatzanspruch. Ich weiß nicht mehr genau, wie viel Geld er bekommen hat, aber schon wenig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.