Multanova: Geschwindigkeits­messung durch Radar

Von bussgeldbescheid-einspruch.com, letzte Aktualisierung am: 2. Juni 2022

Was kann der Multanova 6f digital?

Der Multanova ist eine Radarfalle, die elektromagnetische Wellen zur Messung der Geschwindigkeit nutzt.
Der Multanova ist eine Radarfalle, die elektromagnetische Wellen zur Messung der Geschwindigkeit nutzt.

Es gibt viele unterschiedliche Wege, die Geschwindigkeit von Fahrzeugen im Straßenverkehr zu ermitteln. Die wohl gängigste Methode stellt die Radarmessung dar, die sich in der Regel durch grüne Starenkästen am Straßenrand zu erkennen gibt.

Allerdings existieren auch mobile Geräte der Geschwindigkeitsmessung, die nicht so leicht von unwissenden Autofahrern zu enttarnen sind. Eines davon ist der Multanova 6f digital, der mittels Radartechnik funktioniert.

Aber welche Messfehler kann dieses Gerät zur Geschwindigkeitsmessung aufweisen? Wie funktioniert es genau? Alles dazu lesen Sie in unserem Ratgeber.

Funktionsweise der Radarmessung: Was kann das Messgerät?

Der Multanova sendet während der Geschwindigkeitsmessung elektromagnetische Wellen aus, die vom Fahrzeug reflektiert und an das Sendegerät zurückgeschickt werden. Dabei kann es flexibel entweder eigenständig am Straßenrand stehen oder in einem Messwagen verbaut werden, um die Geschwindigkeit vorbeifahrender Fahrzeuge zu messen.

Durch die Signaländerung der Wellen, die bei einem herannahenden Fahrzeug in höherer Frequenz ausgesendet werden, kann dann die Geschwindigkeit errechnet werden, auf Basis derer die Festlegung der Strafe erfolgt. Wird die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten, löst eine Kamera im Multanova aus, die den Verkehrssünder ablichtet. Zudem wird das Nummernschild fotografiert.

Multanova 6f: Existieren Fehlerquellen?

Der Multanova 6f digital misst mobil vom Straßenrand aus die Geschwindigkeit.
Der Multanova 6f digital misst mobil vom Straßenrand aus die Geschwindigkeit.

Auch die Radarmessung durch den Multanova ist nicht vor Messfehlern gefeit. So kann es sein, dass Sie einen Bußgeldbescheid erhalten, in dem Ihnen zu Unrecht eine Geschwindigkeitsüber­schreitung vorgeworfen wird.

In diesem Fall kann ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid erfolgreich sein. Aber welche Messfehler sind bei der Kontrolle durch den Multanova möglich?

Eine kurze Übersicht soll die häufigsten Fehlerquellen zeigen:

  • Fehlende Eichung: Das Messgerät muss geeicht sein. Der Termin der nächsten Eichung kann im Eichschein nachgelesen werden. Ist die Eichung nicht mehr gültig, kann eine Fehlmessung die Folge sein.
  • Falscher Messwinkel: Der Multanova muss im Winkel von 22 Grad zur Fahrbahn aufgestellt werden, um im Einsatz eine korrekte Messung zu garantieren. Je mehr dieser Winkel von der Vorgabe abweicht, desto mehr kann die angezeigte Geschwindigkeit verfälschen.
  • Reflexionen: Viele verschiedene Dinge können bei der Messung mit dem Multanova-Radar Reflexionen auslösen, die die Messung stören können. Parkende Fahrzeuge beispielsweise können solche Fehlreflexionen erzeugen. Diese Fehlmessungen werden in der Regel durch sogenannte „Leernegative“ dargestellt, das heißt, es ist kein fahrendes und zu kontrollierendes Fahrzeug zu sehen. Sollte sich in dieser Zeit jedoch trotzdem ein fahrendes Auto auf dem Radar vom Messgerät befinden, kann diesem eine falsche Messung zugeordnet werden.
  • Mehrere Fahrzeuge: Befinden sich zu viele Fahrzeuge im Messbereich des Multanova, so können die Messungen nicht mehr eindeutig zugeordnet werden.

Radarwarner: erlaubt oder illegal?

Aufgrund der vielen Fehlerquellen kann sich ein Einspruch gegen den Multanova lohnen.
Aufgrund der vielen Fehlerquellen kann sich ein Einspruch gegen den Multanova lohnen.

Auch der Multanova kann in sogenannten Blitzerwarner-Apps auftauchen und den Autofahrer so davor warnen, dass gleich eine Geschwindigkeitskontrolle erfolgt.

Genau wie bei allen anderen Radargeräten auch, ist die Nutzung solcher Blitzer-Apps allerdings verboten. Wird ein Autofahrer bei der Nutzung einer solchen App erwischt, sind ein Bußgeld von 75 Euro sowie ein Punkt in Flensburg die Folge. Zudem muss die App oft gelöscht werden.

Beachten Sie: Auch in Navigationsgeräten sind oft Warnungsmöglichkeiten vor Blitzern versteckt. Der Einsatz dieser ist ebenfalls illegal und kann bestraft werden. Besitzen Sie also solch ein Navi, sollten Sie die Funktion der Blitzerwarnung ausschalten.

FAQ: Das Wichtigste zum Multanova

Was ist der Multanova 6f?

Es handelt sich dabei um eine Gerät zur Geschwindigkeitsmessung. Der Blitzer wird genutzt, um Temposünder zu überführen.

Wie funktioniert dieser Blitzer?

Wie genau der Multanova die Geschwindigkeitsmessung ausführt, erfahren Sie hier.

Welche Fehler können bei der Messung auftreten?

Hier finden Sie eine Auflistung typischer Messfehler, die beim Multanova auftreten können.

Bildnachweise:

istockphoto.com/©mikdam
istockphoto.com/©Fontanis
istockphoto.com/©Kuzma

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,76 von 5)
Multanova: Geschwindigkeits­messung durch Radar
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.