Rettungskarte – Lebensretter im DIN A4-Format

Von bussgeldbescheid-einspruch.com, letzte Aktualisierung am: 6. Mai 2021

Warum sind Rettungskarten so wichtig?

Die Rettungskarte kann den Rettungskräften wichtige Hinweise liefern.
Die Rettungskarte kann den Rettungskräften wichtige Hinweise liefern.

Nach einem schweren Unfall entscheiden oft Sekunden über Leben und Tod. Die Bergung von Verletzten aus einem Autowrack durch die herbeigerufenen Rettungskräfte kann sich in vielen Situationen aber als ein schwieriges Unterfangen erweisen – eine große Gefahr für die Verletzten im Inneren des Fahrzeugs.

Immer neue Technologien und eine massive Bauweise tragen zwar dazu bei, dass die Sicherheit der Fahrzeuginsassen steigt, allerdings können diese auch zu Verzögerungen bei der Rettung von Verkehrsopfern führen und die Arbeit der Rettungskräfte erschweren.

Um dieses Problem zu lösen, hat der Verband der Automobilindustrie (VDA) in Zusammenarbeit mit der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e. V. (vfdb) und dem Allgemeinen Deutschen Automobil-Club (ADAC) die sogenannte Rettungskarte für Fahrzeuge entwickelt. Dem folgenden Ratgeber können Sie Tipps rund um den kleinen Lebensretter im Kfz entnehmen.

Welche Angaben finden sich auf einer Rettungskarte?

Eine Rettungskarte im Auto kann Leben retten.
Eine Rettungskarte im Auto kann Leben retten.

Bei der Rettungskarte handelt es sich um ein farbiges Blatt im DIN A4-Format, auf dem das betreffende Auto schematisch dargestellt ist. Es wird sowohl von der Seite als auch von oben abgebildet.

Die eingetragenen Informationen informieren die Rettungskräfte darüber, wo sich im Fahrzeug unter anderem Tanks, elektrische Leitungen, Airbags sowie die Batterie befinden.

So kann ausgeschlossen werden, dass bei der Bergung, beispielsweise nach einer Masssenkarambolage, Leitungen getroffen oder Airbags ausgelöst und dadurch die Insassen gefährdet werden. Außerdem ist hier verzeichnet, wo sich Karosserieverhärtungen befinden, die das Schneiden behindern könnten oder an denen das Werkzeug angesetzt werden kann.

Auf den deutschen Straßen finden sich auch immer mehr Gas- und Elektroautos. Hier müssen die Rettungskräfte ganz besonders vorsichtig sein, um mit ihrem Werkzeug keine elektrischen Leitungen oder den Gastank zu treffen. Hier ist es also besonders wichtig, dass Fahrzeuge über eine Rettungskarte verfügen.

Wo sollten Sie die Rettungskarte im Auto aufbewahren?

Die Rettungskarte sollte im Auto hinter die Sonnenblende, die sich auf der Fahrerseite befindet, gesteckt werden. Hier ist sie für die Rettungskräfte meist besonders gut und schnell zugänglich.

Auf die Rettungskarte sollte ein Aufkleber, der am linken oberen oder unteren Rand der Windschutzscheibe angebracht wird, hinweisen. So wissen die Retter sofort, dass sich in Ihrem Fahrzeug das wichtige Informationsblatt befindet.

Mit einer vorausschauenden und defensiven Fahrweise können Sie zur Sicherheit im Straßenverkehr beitragen. Die häufigsten Unfallauslöser sind unter anderem Geschwindigkeitsüberschreitungen und Abstandsverstöße.

Wo bekomme ich eine Rettungskarte?

Rettungskarten für Ihr Fahrzeug finden Sie auf den Webseiten der Hersteller.
Rettungskarten für Ihr Fahrzeug finden Sie auf den Webseiten der Hersteller.

Sie können die Rettungskarten ganz einfach zum Download auf den Webseiten der jeweiligen Autohersteller finden. So können Sie beispielsweise die BMW- oder VW-Rettungskarte für Ihr Kfz bequem zu Hause ausdrucken.

Denken Sie jedoch daran, dass der Ausdruck in Farbe sein sollte, damit die Rettungskräfte alle Informationen überblicken können.

Bevor Sie Ihr Auto mit der Rettungskarte ausstatten und diese hinter der Sonnenblende anbringen, sollten Sie überprüfen, ob diese wirklich zu Ihrem Fahrzeug passt.

Vergleichen Sie hierzu die Angaben zur Typbezeichnung und das Foto mit Ihrem Auto.

Hier finden Sie eine Auflistung von Links zu den Rettungskarten einiger wichtiger Automobilhersteller:

Den Aufkleber “Rettungskarte im Fahrzeug” bekommen Sie unter anderem beim ADAC, bei einem GTÜ-Partner oder bei der DEKRA.

FAQ: Das Wichtigste zur Rettungskarte

Was ist eine Rettungskarte?

Eine Rettungskarte ist ein Dokument im A4-Format, das Informationen darüber enthält, wo im Fahrzeug etwa elektrische Leitungen, Gastank oder die Batterie verbaut sind. Rettungskräfte können bei einem Unfall dadurch besser und schneller eine Entscheidung darüber treffen, wo sie etwa das Fahrzeug aufschneiden, um verletzte Insassen zu bergen.

Woher bekomme ich eine Rettungskarte?

Eine Rettungskarte bieten viele Autohersteller zum Download an. Wir haben eine Liste erstellt, in der Sie einige wichtige davon finden.

Wo bewahre ich die Karte am besten auf?

Die Rettungskarte sollten Sie hinter der Sonnenblende auf der Fahrerseite Ihres Autos aufbewahren. Hilfreich ist auch ein Aufkleber an der Winschutzscheibe mit der Aufschrift “Rettungskarte im Fahrzeug”, damit die Einsatzkräfte sofort Bescheid wissen.

Bildnachweise:
fotolia.com – Pavla Zakova
istockphoto.com – photosbyjim
istockphoto.com – shironosov

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Rettungskarte – Lebensretter im DIN A4-Format
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.