Spielstraße: Definition, Regeln, Bußgelder

Von bussgeldbescheid-einspruch.com, letzte Aktualisierung am: 29. April 2022

Bußgeldkatalog zur Spielstraße

VerstoßBußgeld in EuroPunkte in Flensburg
Sie missachteten das Verkehrszeichen 250 („Verbot für Fahrzeuge aller Art”) in Verbindung mit dem Zusatzschild „Spielstraße”
… mit Kfz über 3,5 t (ausgenommen Pkw und Kraftomnibus)100
… mit Kfz bis 3,5 t mit Anhänger55
… mit Kraftomnibus55
… mit sonstigem Kfz50
… mit Fahrrad oder E-Scooter25
… mit Fahrrad oder E-Scooter + Behinderung verursacht30
… mit Fahrrad oder E-Scooter + Gefährdung verursacht35
… mit Fahrrad oder E-Scooter + Unfall verursacht40
Sie fuhren aus einem verkehrsberuhigten Bereich auf die Straße
… und verursachten dabei eine Gefährdung30
… und verursachten dabei einen Unfall35
… ohne zu blinken10
Sie parkten in einem verkehrsberuhigten Bereich außerhalb der gekennzeichneten Flächen10
… mit Behinderung15
… länger als 3 Stunden20
… länger als 3 Stunden mit Behinderung30
Sie fuhren im verkehrsberuhigten Bereich schneller als mit Schrittgeschwindigkeit*15
Sie behinderten als Fußgänger im verkehrsberuhigten Bereich unnötig den Fahrzeugverkehr5
Sie behinderten als Fahrzeugführer im verkehrsberuhigten Bereich einen Fußgänger15
… mit Gefährdung601
... mit Unfall751
* Spätestens ab einer Überschreitung von 10 km/h fallen Bußgelder wegen überhöhter Geschwindigkeit an. Wie hoch diese ausfallen, erfahren Sie in unserem Ratgeber „Geschwindigkeit”.

Spielstraße oder verkehrsberuhigter Bereich: Was ist was?

Offiziell zeigt dieses Verkehrsschild keine Spielstraße an, sondern einen verkehrsberuhigten Bereich.
Offiziell zeigt dieses Verkehrsschild keine Spielstraße an, sondern einen verkehrsberuhigten Bereich.

Wenn das Wort „Spielstraße” fällt, denken die meisten Autofahrer an ein blaues, rechteckiges Schild, das spielende Menschen in einer Straße zeigt. Das ist das Verkehrszeichen 325.1, doch offiziell zeigt es gar keine Spielstraße an, sondern einen verkehrsberuhigten Bereich. Heißt das, dass es sowas wie eine Spielstraße in Wirklichkeit gar nicht gibt?

Doch! Eine „echte” Spielstraße erkennen Sie an dem Verkehrszeichen 250 („Verbot für Fahrzeuge aller Art”) mit einem speziellen Zusatzzeichen: Dieses zeigt das Piktogramm eines spielenden Kindes auf weißem Grund. In der Realität kommt diese Zeichenkombination aber kaum mehr vor und somit gibt es auch immer weniger „echte” Spielstraßen. Daher wurde der Begriff zumindest in der Umgangssprache inzwischen auch für den verkehrsberuhigten Bereich übernommen.

FAQ: Spielstraße

Welches Verkehrszeichen zeigt eine Spielstraße an?

Eine Spielstraße nach Definition der StVO wird durch das Verkehrszeichen 250 („Verbot für Fahrzeuge aller Art”) mit dem zusätzlichen Schild „Spielstraße” (spielendes Kind auf weißem Grund) angezeigt. Umgangssprachlich hat sich der Begriff „Spielstraße” aber auch für den verkehrsberuhigten Bereich etabliert. Diesen erkennen Sie an dem Verkehrszeichen 325.1.
VZ 325.1: Verkehrsberuhigter Bereich

Muss ich in der Spielstraße eine bestimmte Geschwindigkeit einhalten?

In einer echten Spielstraße (VZ 250 mit Zusatzschild „Spielstraße”) ist das Fahren komplett verboten, daher erübrigt sich hier die Frage nach der erlaubten Geschwindigkeit. In einem verkehrsberuhigten Bereich (VZ 325.1) wiederum gilt Schrittgeschwindigkeit.

Darf ich in einer Spielstraße parken?

Da Sie in einer echten Spielstraße (VZ 250 mit Zusatzschild „Spielstraße”) gar nicht erst mit einem Fahrzeug einfahren dürfen, ist hier selbstverständlich auch das Parken verboten. Für das Parken im verkehrsberuhigten Bereich (VZ 325.1) wiederum gilt, dass Sie Ihr Fahrzeug nur auf entsprechend gekennzeichneten Flächen abstellen dürfen. Ausnahmen bestehen beim Ein- oder Aussteigen sowie beim Be- oder Entladen.

Das gilt in einer „echten” Spielstraße

Die Schilderkombination für eine echte Spielstraße findet sich in der Praxis nur noch selten.
Die Schilderkombination für eine echte Spielstraße findet sich in der Praxis nur noch selten.

Wie schon erwähnt erkennen Sie eine „echte” Spielstraße an dem Verkehrszeichen 250 und dem zusätzlichen „Spielstraße”-Schild. Letzteres stellt eigentlich nur eine Erklärung dar, warum das Zeichen 250 an dieser Stelle existiert, und hat sonst keinerlei Bewandtnis. Wenn Sie sich also fragen, welche Verkehrsregeln in der Spielstraße laut StVO gelten, müssen Sie sich eigentlich fragen, welche Regeln das Zeichen 250 aufstellt.

Die Antwort darauf ist recht simpel: Das Verkehrszeichen 250 verbietet Fahrzeugen aller Art das Einfahren in eine Straße. Das gilt sowohl für Kraftfahrzeuge als auch für Fahrräder oder E-Scooter.

Die Benutzung der Straße ist in diesem Fall nur folgenden Personen gestattet:

  • Fußgängern
  • Führern von Handfahrzeugen (z. B. Schubkarren, Kinderwagen)
  • Rollstuhlfahrern
  • Reitern
  • Führen von Pferden oder Vieh
  • Rad- oder Kraftradfahrern, sofern sie ihr Fahrrad bzw. Kraftrad schieben

Hinweis: Das Verkehrszeichen 250 verbietet Fahrzeugen natürlich nicht nur das Fahren, sondern auch das Parken in der Spielstraße.

Der verkehrsberuhigte Bereich ist die bekanntere „Spielstraße”

Echte Spielstraßen, wie wir sie gerade beschrieben haben, existieren in der Praxis kaum noch. Verkehrsberuhigte Bereiche hingegen sind zumindest in größeren Ortschaften kein seltener Anblick. Sie werden durch das Verkehrsschild 325.1 gekennzeichnet und da auf diesem unter anderem ein spielendes Kind abgebildet ist, hat es sich umgangssprachlich etabliert, auch hierfür den Begriff „Spielstraße” zu verwenden. Immerhin geht er wesentlich leichter über die Lippen als „verkehrsberuhigter Bereich”.

Zwar ist es hier erlaubt, mit einem Fahrzeug in die Straße einzufahren, der Fußgängerverkehr hat jedoch Vorrang. Darum müssen Sie als Fahrzeugführer ein paar Besonderheiten beachten, die wir im Folgenden erläutern.

Video: Verkehrsberuhigter Bereich

Was gilt im verkehrsberuhigten Bereich? Die Antwort gibt’s hier im Video!

Parken im verkehrsberuhigten Bereich

Ein verkehrsberuhigter Bereich darf gemäß StVO von Fußgängern in seiner gesamten Breite genutzt werden: zum Spazieren, zum Herumstehen oder auch für Kinderspiele. Damit dafür auch genügend Platz ist, ist das Parken im verkehrsberuhigten Bereich nur in gekennzeichneten Flächen erlaubt. Es bestehen jedoch Ausnahmen fürs Be- und Entladen sowie fürs Ein- und Aussteigen. Für diese Zwecke dürfen Sie mit Ihrem Fahrzeug auch kurz außerhalb eines gekennzeichneten Parkplatzes parken bzw. halten.

Verkehrsberuhigter Bereich: Welche Geschwindigkeit ist erlaubt?

Verkehrsberuhigter Bereich: Hier gilt Schrittgeschwindigkeit.
Verkehrsberuhigter Bereich: Hier gilt Schrittgeschwindigkeit.

Bei einem „echten” Spielstraßenschild ist das Fahren mit Fahrzeugen komplett verboten, daher stellt sich hier auch nicht die Frage, wie schnell Sie laut StVO in der Spielstraße fahren dürfen. In einem verkehrsberuhigten Bereich sieht das jedoch anders aus.

Denn einerseits dürfen Sie hier zwar mit einem Fahrzeug fahren, andererseits dürfen auch Fußgänger auf der Straße laufen. Als Fahrzeugführer sind Sie verpflichtet, diesen Vorrang zu gewähren und jede Behinderung oder Gefährdung für den Fußgängerverkehr auszuschließen. Deshalb gilt für alle Fahrzeuge im verkehrsberuhigten Bereich Schrittgeschwindigkeit (auch für Fahrräder). Wenn nötig müssen Sie sogar warten, bis die Fußgänger Ihnen und Ihrem Fahrzeug Platz gemacht haben.

Hinweis: Gemäß StVO ist ein verkehrsberuhigter Bereich zwar in erster Linie dem Fußgängerverkehr vorbehalten, trotzdem haben auch Fahrzeugführer hier gewisse Rechte. So dürfen die Fußgänger den Fahrzeugverkehr nicht unnötig behindern. Es ist daher verboten, Hindernisse im verkehrsberuhigten Bereich zu errichten oder stur in der Mitte der Straße zu gehen, anstatt dem Fahrzeugverkehr Platz zu machen.

Verkehrsberuhigter Bereich: Wer hat Vorfahrt in der „Spielstraße” ?

Im verkehrsberuhigten Bereich (der inoffiziellen „Spielstraße”) wird die Vorfahrt üblicherweise mittels „rechts vor links” geregelt. Der Fußgängerverkehr hat außerdem Vorrang gegenüber dem Fahrzeugverkehr.

Eine Besonderheit hinsichtlich der Vorfahrtsregeln in der „Spielstraße” besteht, wenn Sie den verkehrsberuhigten Bereich verlassen möchten. Biegen Sie nämlich von dort aus mit Ihrem Fahrzeug in eine normale Straße ein, sind Sie gegenüber dem restlichen Verkehr wartepflichtig. Die Rechts-vor-links-Regel kommt hier nicht zur Anwendung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Spielstraße: Definition, Regeln, Bußgelder
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.