Die wichtigsten Verkehrsregeln in Deutschland: Überblick für Auto-, Radfahrer & Fußgänger

Von bussgeldbescheid-einspruch.com, letzte Aktualisierung am: 14. Januar 2022

FAQ: Verkehrsregeln in Deutschland

Warum ist es wichtig, Verkehrsregeln zu beachten?

Verkehrsregeln dienen der allgemeinen Sicherheit. Die Einhaltung soll Unfälle und somit auch Verletzungen, Todesfälle oder zumindest Sachschäden vermeiden. Wichtig ist dabei jedoch, dass alle Verkehrsteilnehmer sich an die im Verkehr geltenden Regeln halten.

Welche ist die wichtigste Verkehrsregel?

Die wichtigste Grundregel findet sich in § 1 der Straßenverkehrsordnung (StVO): Alle Verkehrsteilnehmer sind dazu angehalten, im Straßenverkehr stets vorsichtig zu sein und aufeinander Rücksicht zu nehmen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Welche Verkehrsregeln gelten für Radfahrer?

Nicht nur Fahrer von Kfz, sondern auch Radfahrer müssen sich an Straßenverkehrsregeln halten. Die wichtigsten haben wir hier zusammengefasst. Einen Überblick zu den wichtigsten Regeln für E-Scooter-Fahrer finden Sie in dieser Grafik.

Video: Die 5 teuersten Verkehrsverstöße!

Erfahren Sie im Video, welches die teuersten Verstöße gegen deutsche Verkehrsregeln sind!

§ 1 StVO: Wichtigste Verkehrsregeln in Deutschland – für alle!

Die wichtigsten Regeln im Straßenverkehr, die für jeden einzelnen Verkehrsteilnehmer gelten, sind in § 1 der Straßenverkehrsordnung (StVO) enthalten. Diese Grundregeln lauten:

(1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.

(2) Wer am Verkehr teilnimmt hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.

Halten sich alle an die Verkehrsregeln, minimiert das die Gefahr von Unfällen drastisch.
Halten sich alle an die Verkehrsregeln, minimiert das die Gefahr von Unfällen drastisch.

Ob zu Fuß, mit dem Rad, E-Scooter oder einem Kfz: Vorsicht und Rücksichtnahme sind das A und O, um den Straßenverkehr für alle möglichst sicher zu gestalten. Das bedeutet auch, dass es im Zweifel besser ist, auf mögliche laut Verkehrsregeln zugestandene Vorrechte zu verzichten. Um Unfälle zu vermeiden, ist es zudem unerlässlich, stets vorausschauend zu handeln und aufmerksam zu sein. Verzichten Sie daher auf alles, was Ihre Konzentration beeinträchtigen könnte.

Im Folgenden finden Sie Ratgeber zu einigen wichtigen Verkehrsregeln im deutschen Straßenverkehr für Fahrer von Pkw und Lkw:

Weitere Ratgeber und Bußgeldkataloge zu einzelnen Verkehrsregeln finden Sie im Ratgeber zum aktuellen Punkte- und Bußgeldkatalog.

Neue Verkehrsregeln seit 2020

Mit der Novelle der StVO im April 2020 wurden im Verkehr neue Regeln eingeführt, die vor allem einem besseren Schutz von Radfahrern dienen sollen. Verstöße gegen diese Verkehrsregeln können allerdings erst sei November 2021 wirklich geahndet werden, da seither auch die Bußgeldkatalog-Verordnung (BkatV) rechtssicher angepasst wurde. Der erste neue Bußgeldkatalog trat nämlich schon wenige Monate nach dem Inkrafttreten im April 2020 aufgrund von Rechtsunsicherheiten außer Kraft. Die neuen Verkehrsvorschriften konnten in Deutschland so lange Zeit nicht wirklich kontrolliert und durchgesetzt werden.

Welche neuen Straßenverkehrsregeln gelten seit 2020/2021? Im Folgenden eine Auswahl:

  • Schrittgeschwindigkeit: Führer von Kraftfahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t müssen beim Rechtsabbiegen innerorts Schrittgeschwindigkeit einhalten, wenn Sie auf geradeausfahrende Radfahrer oder eine Ampel querende Fußgänger treffen können.
  • Das Halten und Parken in zweiter Reihe sind grundsätzlich untersagt.
  • Auch das Halten oder Parken auf einem Radschutzstreifen ist ausdrücklich nicht gestattet.
  • Beim Überholen von einspurigen Fahrzeugen, Fahrrädern oder Fußgängern ist ein Mindestabstand einzuhalten: innerorts mindestens 1,5 Meter, außerorts mindestens 2 Meter. Kann der Mindestabstand nicht eingehalten werden, besteht ein Überholverbot.
  • Nunmehr kann auch das widerrechtliche Befahren einer Rettungsgasse mit einem Bußgeld belegt werden. Zuvor war dieser Tatbestand nicht im Tatbestandskatalog aufgeführt.

Wichtige Verkehrsregeln für Fahrrad- und E-Scooter-Fahrer

Welche besonderen Verkehrsregeln gelten für Radfahrer?
Welche besonderen Verkehrsregeln gelten für Radfahrer?

In Deutschland gibt es neben den allgemeingültigen Verkehrsregeln auch besondere für Radfahrer. Im Rahmen des Erwerbs eines Fahrradführerscheins sollten insbesondere auch Kinder diese und weitere wichtige Verkehrsregeln lernen. Gerade bei dichtem Verkehrsaufkommen in Städten und Ballungsräumen können sie so sicherer unterwegs sein. Spätestens ab 10 dürfen Kinder nämlich nicht mehr auf dem vermeintlich sicheren Gehweg fahren.

Ob zu Fuß oder auf dem Rad: Sie sollten Ihre Kinder bereits frühzeitig an allgemeine Verkehrsregeln heranführen. Es gibt mittlerweile zahlreiche Angebote von Büchern über Prospekte und Lernvideos auf YouTube, über die Verkehrsregeln für Kinder spielerisch erklärt werden können.

Aber welche wichtigen Verkehrsregeln gelten insbesondere Fahrradfahrer?

Fahren auf Radwegen

Eine Radwegebenutzungspflicht besteht lediglich, wenn ein entsprechendes Schild hierauf verweist. Befindet sich ein blaues, rundes Schild mit weißem Fahrrad darauf an einem Radfahrstreifen oder Radweg, so müssen Fahrradfahrer diesen auch nutzen. Ist kein Schild vorhanden, dürfen Sie alternativ auch auf der Straße fahren. In jedem Fall gilt hier das Rechtsfahrgebot. Sie dürfen zudem nicht entgegen der Fahrtrichtung fahren. Ausnahmen kann es in Einbahnstraßen geben, wenn sich unter dem Einbahnstraßenschild ein Zusatzschild „Radfahrer frei“ befindet.

Fahren auf Gehwegen

Wichtige Verkehrsregel für Radfahrer: Das Fahren auf dem Gehweg ist untersagt.
Wichtige Verkehrsregel für Radfahrer: Das Fahren auf dem Gehweg ist untersagt.

Kinder bis zum vollendeten achten Lebensjahr müssen auf dem Gehweg fahren. Kinder bis einschließlich neun Jahren dürfen auf dem Gehweg fahren. Auch eine Aufsichtsperson darf diese dann auf dem Rad auf dem Gehweg begleiten. Allerdings gilt hier stets: Fußgänger haben Vorrang. Radfahrer müssen auf diese also Rücksicht nehmen.

E-Scooter-Fahrer dürfen in keinem Fall auf dem Gehweg fahren. Wenn Sie gegen diese Verkehrsregeln missachten und auf dem Gehweg verbotswidrig mit dem Rad oder E-Scooter unterwegs sind, kann das ein Bußgeld von 55 bis 100 Euro einbringen. Auch für Radfahrer wurden die Verkehrsregeln damit verschärft, um Fußgänger besser zu schützen.

Wichtig: Beim berechtigten Radfahren auf dem Gehweg (Kinder bis 9 mit Begleitpersonen), müssen die Fahrer vor dem Überqueren einer Straße absteigen.

Alkohol am Lenker

Eine feste Promillegrenze wie etwa für die Führer von Kraftfahrzeugen gibt es auf dem Fahrrad laut aktueller Verkehrsregeln nicht. Allerdings hat sich in der Rechtsprechung eine Grenze von 1,6 Promille durchgesetzt, ab der eine absolute Fahruntüchtigkeit anzunehmen ist. Werden Sie mit diesem oder einem höheren Wert auf dem Fahrrad ertappt, kann das eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zur Folge haben. Diese kann jedoch auch schon drohen, wenn Sie bei einem Wert ab 0,3 Promille den Verkehr gefährden, etwa durch Fahren in Schlangenlinien oder andere deutliche Ausfallerscheinungen.

Achtung! Für E-Scooter-Fahrer gilt hingegen die 0,5-Promillegrenze. Für Elektrokleinstfahrzeuge kann damit der aktuelle Bußgeldkatalog zu Alkohol am Steuer Anwendung finden.

Nebeneinander fahren

Fahrradfahrer dürfen auch nebeneinander fahren, sofern sie dabei keine anderen Verkehrsteilnehmer behindern. Dies wäre zum Beispiel der Fall, wenn Autofahrer den erforderlichen Mindestabstand beim Überholen durch das Nebeneinanderfahren nicht einhalten könnten. Dies gilt hingegen nicht auf Fahrradstraßen. Hier hat der Radverkehr Vorrang, Autofahrer müssen ggf. die Geschwindigkeit reduzieren.

Infografik: Die wichtigsten Verkehrsregeln für E-Scooter-Fahrer auf einen Blick

In der folgenden Grafik finden Sie einen Überblick zu den wichtigsten Straßenverkehrsregeln, an die Sie sich halten müssen, wenn Sie mit einem E-Scooter unterwegs sind:

Infografik: Überblick zu den wichtigsten Verkehrsregeln für E-Scooter-Fahrer
Infografik: Überblick zu den wichtigsten Verkehrsregeln für E-Scooter-Fahrer

Welche Verkehrsregeln gelten insbesondere für Fußgänger?

Im Folgenden finden Sie einige wichtige Verkehrsregeln, an die sich Passanten halten müssen:

Gehwegbenutzungspflicht für Fußgänger

Welche besonderen Verkehrsregeln gelten für Fußgänger?
Welche besonderen Verkehrsregeln gelten für Fußgänger?

Sofern Gehwege vorhanden sind, müssen Fußgänger diese auch nutzen (auch bei sportlichen Aktivitäten wie Joggen oder Inline-Skaten).

Fehlen Gehwege, dann dürfen sie innerorts entweder am rechten oder linken Fahrbahnrand laufen. Außerorts ist vorgeschrieben, am linken Fahrbahnrand zu gehen (sofern zumutbar und möglich), damit entgegenkommende Fahrzeuge die Fußgänger besser erkennen können. Bei Dunkelheit oder schlechter Sicht müssen mehrere Fußgänger in diesen Fällen auch stets hintereinandergehen.

Überqueren von Fahrbahnen

Fußgänger müssen eine Fahrbahn stets auf dem direktesten und kürzesten Weg queren und – sofern vorhanden – die hierfür vorgesehenen Einrichtungen nutzen (z. B. Ampeln, Zebrastreifen, Verkehrsinseln, Fußgängerfurten). Absperrungen zwischen Fahrbahnen und Gehwegen dürfen Fußgänger nicht überklettern.

Vor abbiegenden Fahrzeugen haben Fußgänger Vorrang. Allerdings sollten Sie dennoch in jedem Fall vor dem Queren der Straße stets mit Blicken nach links und rechts prüfen, ob ein Fahrzeug kommt. Sich blind darauf zu verlassen, dass Autos und andere Fahrer Sie sehen oder die Regeln einhalten, kann schlimmstenfalls zu einem Unfall führen.

Bei Verstößen gegen die Verkehrsregeln können auf Fußgänger in der Regel geringe Geldbußen von 5 bis 10 Euro zukommen.

Welcher ist der teuerste Verstoß im Straßenverkehr, den Fußgänger und Radfahrer begehen können? Überqueren sie trotz geschlossener Schranken oder Halbschranken einen Bahnübergang, kann das ein Bußgeld von 350 Euro sowie einen Punkt zur Folge haben. Eine höhere Regelbuße sieht der Tatbestandskatalog für diese Verkehrsteilnehmer in keinem anderen Fall vor.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Die wichtigsten Verkehrsregeln in Deutschland: Überblick für Auto-, Radfahrer & Fußgänger
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.