Warndreieck richtig aufstellen: Regeln bei Pannen und Unfällen

Von bussgeldbescheid-einspruch.com, letzte Aktualisierung am: 28. November 2022

FAQ: Pannendreieck aufstellen

Wo muss man das Warndreieck aufstellen?

Das Warndreieck ist vor der Unfall– bzw. Pannenstelle aufzubauen, sodass der nachfolgende Verkehr auf die Gefahrenstelle rechtzeitig hingewiesen wird.

In welcher Entfernung zum Unfallort muss ich das Warndreieck aufstellen?

Feste gesetzliche Vorgaben zur Entfernung, in der Sie das Warndreieck aufbauen müssen, um die Unfallstelle abzusichern, gibt es nicht. Empfohlen werden 50 Meter innerorts, 100 Meter auf Landstraßen und 150 bis 400 Meter auf Autobahnen

Was passiert, wenn ich das Warndreieck nicht aufstelle?

Wenn Sie die Unfallstelle nicht richtig absichern, ist laut aktuellem Tatbestandskatalog ein Bußgeld von mindestens 30 Euro vorgesehen. Eine Übersicht zu den möglichen Bußgeldern rund ums Warndreieck finden Sie in dieser Tabelle.

Bußgeldkatalog: Warndreieck

VerstoßBußgeld
Warndreieck fehlt15 Euro
Unfallstelle nicht richtig abgesichert30 Euro
... mit Unfallfolge35 Euro

Warndreieck aufstellen: Entfernung auf Autobahn, Landstraße & innerorts

Warndreieck aufstellen: Welche Entfernung zur Unfallstelle sollten Sie einhalten?
Warndreieck aufstellen: Welche Entfernung zur Unfallstelle sollten Sie einhalten?

Das Warndreieck gehört zu den Ausrüstungsgegenständen, die in allen Fahrzeugen stets mitzuführen sind – neben Verbandskasten und Warnweste. Der einfache Grund hierfür: Im Notfall – etwa nach einem Unfall oder einer Panne – ist es notwendig, um die Unfallstelle richtig abzusichern und andere auf die Gefahrenstelle hinzuweisen. Doch wie müssen Sie in solchen Fällen das Warndreieck aufstellen? Und welche Entfernung zur Gefahrenstelle gilt es zu beachten?

Warndreieck richtig aufstellen: So gehen Sie vor!

Im Folgenden finden Sie eine Anleitung dafür, wie Sie das Warndreieck nach einer Panne oder einem Unfall richtig aufbauen:

1. Warndreieck zusammenbauen

Nehmen Sie das Warndreieck und bauen Sie es neben der Fahrbahn zusammen (begeben Sie sich z. B. hinter eine Leitplanke, um sich selbst nicht zu gefährden). Beachten Sie ggf. auch, ob das Warndreieck eine Tages- und eine Nachtseite hat. Wählen Sie die entsprechende Seite für die jeweiligen Sichtverhältnisse.

Beachten Sie zudem, dass bei liegengebliebenen mehrspurigen Fahrzeugen zusätzlich umgehend das Warnblinklicht einzuschalten ist.

2. Richtige Fahrbahn wählen

Das Warndreieck muss vor der Pannen- bzw. Unfallstelle aufgestellt werden (also auf der Fahrbahn hinter ihrem Fahrzeug), um nachfolgende Fahrzeugführer auf die Gefahr auf dem jeweiligen Fahrstreifen aufmerksam zu machen.

3. Warndreieck vor sich hertragen

Tragen Sie das zusammengebaute Warndreieck gut sichtbar auf Brusthöhe vor sich her (bleiben Sie dabei möglichst neben der Fahrbahn bzw. hinter einer Leitplanke). Um die eigene Sichtbarkeit zu erhöhen, können Sie zusätzlich auch noch die Warnweste überziehen.

4. Warndreieck aufstellen: Richtige Entfernung wählen

Anleitung: So können Sie das Warndreieck richtig aufstellen.
Anleitung: So können Sie das Warndreieck richtig aufstellen.

Stellen Sie das Warndreieck gut sichtbar auf den Seitenstreifen oder an den Fahrbahnrand. Feste Vorgaben zur Entfernung, in der Sie das Warndreieck aufstellen müssen, gibt es dabei nicht. § 15 StVO verweist lediglich auf eine „ausreichende Entfernung, und zwar bei schnellem Verkehr in etwa 100 m Entfernung“.

Gemeinhin gelten folgende Empfehlungen, die sich an den gefahrenen Geschwindigkeiten der einzelnen Ortslagen orientieren:

  • innerorts: 50 Meter vor der Gefahrenstelle
  • auf Außerortsstraßen: 100 Meter vor dem liegengebliebenen Fahrzeug
  • auf Autobahnen: 150 bis 400 Meter vor der Unfallstelle

Als Orientierung für die Abmessungen können Sie zum Beispiel Leitpfosten nutzen. Diese stehen auf Landstraßen und Autobahnen 50 Meter voneinander entfernt. Fehlen entsprechende Orientierungspunkte, zählen Sie stattdessen Ihre Schritte. Ein großzügiger Schritt entspricht etwa einem Meter.

Wichtig! Achten Sie darauf, das Warndreieck nicht nach Kurven oder Straßenkuppen aufzustellen, sondern stets vor solchen Sichteinschränkungen (aus Sicht des nachkommenden Verkehrs). So kann sich der nachfolgende Verkehr entsprechend rechtzeitig auf das Verkehrshindernis vorbereiten.

Fahrschulfrage zum Aufstellen des Warndreiecks

In welcher Entfernung ist das Warndreieck aufzustellen, wenn ein Fahrzeug auf einer Straße mit schnellem Verkehr liegen geblieben ist?

A: In etwa 100 m Entfernung
B: In etwa 50 m Entfernung
C: In etwa 10 m Entfernung

Richtig ist hier Antwort A. Bei höheren Geschwindigkeiten haben die Fahrzeuge auch einen längeren Anhalteweg. Daher sollte die Entfernung vom Warndreieck zur Unfallstelle ungefähr 100 Meter betragen.

Was droht, wenn Sie das Warndreieck nicht (richtig) aufstellen?

Was droht, wenn Sie das Warndreieck nicht oder falsch aufbauen?
Was droht, wenn Sie das Warndreieck nicht oder falsch aufbauen?

§ 15 StVO verpflichtet Sie dazu, nach einer Panne oder einem Unfall die entsprechende Unfallstelle richtig abzusichern. Das bedeutet im Wesentlichen, dass Sie das Warndreieck aufstellen müssen. Bei Fahrzeugen über 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht ist neben dem Warndreieck eine zusätzlich Warnleuchte mitzuführen. 

Kommen Sie der Verpflichtung, die Unfallstelle richtig abzusichern,  nicht nach, kann dies ein Bußgeld von 30 Euro nach sich ziehen. Kommt es deshalb sogar zu einem Folgeunfall, liegt das Bußgeld bei 35 Euro. Zudem können Sie in diesem Fall auch voll in Haftung genommen werden, da der Schaden bei richtiger Absicherung vermeidbar gewesen wäre.

Im Übrigen: Auch wenn Sie kein Warndreieck im Fahrzeug mitführen, obwohl Sie hierzu verpflichtet sind, kann dies ein Bußgeld nach sich ziehen. Der Bußgeldkatalog sieht hierfür eine Regelbuße von 15 Euro vor. Bei einspurigen Fahrzeugen wie Krafträdern gilt die Mitführpflicht nicht.

Im Video: Wie verhalten Sie sich nach einem Unfall richtig?

Worauf müssen Sie nach einem Unfall achten?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Warndreieck richtig aufstellen: Regeln bei Pannen und Unfällen
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert