Warnwestenpflicht in Deutschland: Für wen gilt sie?

Von bussgeldbescheid-einspruch.com, letzte Aktualisierung am: 5. Oktober 2020

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldtabelle: Gegen die Warnwestenpflicht verstoßen

VerstoßVerwarnungs­geld
Sie haben trotz Pflicht keine Warn­weste im Auto mitge­führt15 €

Das Tragen einer Warnweste soll das Risiko für Folgeunfälle minimieren

Die Warnwestenpflicht dient der Verkehrssicherheit.
Die Warnwestenpflicht dient der Verkehrssicherheit.

Bereits seit dem 1. Juli 2014 gibt es eine Warnwestenpflicht in Deutschland. Werden Sie als Kraftfahrer in einen Verkehrsunfall verwickelt oder haben eine Panne, soll die Warnweste dafür sorgen, dass Sie schneller von nachfolgenden Fahrern gesehen werden, wenn Sie Ihr Kfz verlassen. So soll das Risiko minimiert werden, dass sich ein schwerer Folgeunfall ereignet.

Sowohl Pkw als auch Lkw sowie Busse sind von der Warnwestenpflicht betroffen. Ausgenommen sind lediglich Motorräder. Im Ratgeber erklären wir, welcher Norm die Warnweste entsprechen muss, wie viele Exemplare in einem Fahrzeug vorhanden sein sollten und womit Sie rechnen müssen, wenn Sie ohne Warnweste erwischt werden.

FAQ: Warnwestenpflicht

Für wen ist das Mitführen einer Warnweste Pflicht?

In Deutschland ist in jedem Pkw, Lkw und Bus eine Warnweste vorgeschrieben. Es ist jedoch ratsam, genug Westen für alle Insassen mitzuführen, sollte sich eine Panne oder ein Unfall ereignen, woraufhin alle das Fahrzeug verlassen müssen. Eine Warnwestenpflicht fürs Motorrad gibt es im Übrigen nicht.

Welchen gesetzlichen Vorgaben müssen die Warnwesten entsprechen?

Welchen Anforderungen Warnwesten gerecht werden müssen, können Sie an dieser Stelle nachlesen.

Was passiert, wenn ich ohne Warnweste von der Poli‌zei erwischt werde?

Verstoßen Sie gegen die Warnwestenpflicht und werden im Zuge einer Verkehrskontrolle ohne Weste im Fahrzeug angetroffen, müssen Sie ein Verwarnungsgeld von 15 Euro zahlen.

Welchen Anforderungen muss eine Warnweste gerecht werden?

Warnwestenpflicht: In Deutschland bezieht sie sich nur auf das Mitführen einer Weste, nicht auf das Tragen.
Warnwestenpflicht: In Deutschland bezieht sie sich nur auf das Mitführen einer Weste, nicht auf das Tragen.

Um sich an die Warnwestenpflicht zu halten, reicht es nicht aus, irgendeine Weste im Fahrzeug mitzuführen. Vielmehr müssen Warnwesten diverse gesetzliche Vorgaben erfüllen, die sich wie folgt gestalten: Sie müssen …

  • … aus fluoreszierendem Material gefertigt sein. Farblich sind orangene, gelbe oder rot-orangene Westen gestattet.
  • … entweder nach der alten Norm DIN EN 471:2003+A1:2007 oder der neuen Europäischen Norm EN ISO 20471:2013 zertifiziert sein.
  • … über eine 360-Grad-Sichtbarkeit dank umlaufenden Reflexstreifen an Front und Rücken verfügen, die mindestens 5 cm breit sind.

Übrigens: Die Warnwestenpflicht bezieht sich in Deutschland lediglich auf das Mitführen und nicht auf das Tragen einer solchen. Daher drohen Ihnen auch nur dann Sanktionen aus dem Bußgeldkatalog, wenn sich keine Weste an Bord befindet. In diesem Fall wird ein Verwarnungsgeld von 15 Euro fällig. Dennoch sollten Sie bedenken, dass es nur zu Ihrem eigenen Vorteil ist, wenn Sie nach einem Unfall oder einer Panne beim Verlassen des Kfz eine Warnweste überziehen, auch wenn dies nicht verpflichtend ist.

Wie viele Warnwesten sollten im Auto vorhanden sein?

Nicht selten fragen sich Autofahrer, wie viele Warnwesten eigentlich Pflicht sind. So viele, wie es Sitzplätze gibt? Für jeden Insassen eine? Muss möglicherweise im Auto nur eine Warnweste vorhanden sein? Auch wenn die Antwort einige Fahrer überraschen mag: Unabhängig davon, wie viele Personen mitfahren, bezieht sich die Warnwestenpflicht ausschließlich auf den Fahrzeugführer.

Dennoch ist es empfehlenswert, ausreichend Westen für alle Fahrzeuginsassen mitzuführen, um bei einem Unfall oder einer Panne vorbereitet zu sein, sollten alle das Kfz verlassen müssen. Grundsätzlich sollten vor allem Kinder mit einer Warnweste ausgestattet werden, damit sie nicht von nachfolgenden Kraftfahrzeugen übersehen werden. Wichtig: Um der Warnwestenpflicht gerecht zu werden, spielt es zwar keine Rolle, wo Sie das gute Stück im Fahrzeug aufbewahren.

Vor allem Kinder sollten eine Warnweste tragen.
Vor allem Kinder sollten eine Warnweste tragen.

Allerdings ist es keine gute Idee, dafür beispielsweise den Kofferraum zu wählen. Schließlich sollte die Weste bereits übergezogen werden, bevor Sie das Kfz verlassen. Im Handschuhfach oder den Fächern in der Tür haben Sie die Sicherheitsweste im Auto stets griffbereit und setzen sich keiner unnötigen Gefahr aus, wenn Sie erst aussteigen und diese aus dem Kofferraum herauskramen müssen.

Warnwestenpflicht in Europa: Was gilt in anderen Ländern?

Da es keine einheitliche Warnwestenpflicht in Europa gibt, haben wir Ihnen anschließend zusammengefasst, welche Vorschriften in welchem Land gelten, damit Sie auch bei Reisen mit dem Auto im europäischen Ausland auf der sicheren Seite sind:

  • Die Warnwestenpflicht in Frankreich bezieht sich sowohl auf das Mitführen als auch auf das Tragen einer Weste, wenn Sie das Fahrzeug außerorts oder auf der Autobahn verlassen. Diese ist zudem noch vor dem Verlassen des Kfz anzulegen.
  • Die Warnwestenpflicht in Österreich erstreckt sich auf alle mehrspurigen Kraftfahrzeuge. Warnwesten müssen in Österreich immer dann getragen werden, wenn Sie als Fahrzeugführer aussteigen, um außerhalb geschlossener Ortschaften ein Warndreieck aufzustellen, oder wenn Sie das Kfz auf Autobahn bzw. Autostraße aufgrund einer Panne oder ähnlichem verlassen.
  • Alle Personen, die das Kfz bei einer Panne oder einem Verkehrsunfall außerorts oder auf der Autobahn verlassen, müssen sich an eine Warnwestenpflicht in Italien halten. Hierbei handelt es sich im Gegensatz zu Deutschland um eine Tragepflicht; das Nichtmitführen einer Warnweste zieht in Italien keine Sanktionen nach sich.

Interessant: Es gibt keine Warnwestenpflicht in der Schweiz. Trotzdem tragen Sie zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer sowie Ihrer eigenen bei, wenn Sie eine Warnweste dabeihaben, um bei einem Unfall oder einer Panne notfalls darauf zurückgreifen zu können.

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Warnwestenpflicht in Deutschland: Für wen gilt sie?
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bildnachweise: fotolia.com/Kzenon (Vorschaubild), fotolia.com/Kzenon, fotolia.com/Janni, fotolia.com/Sasenki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.